Suche

Bachelor-Wahlbereich im Zwei-Fach-B.A.-Studiengang


Der Wahlbereich erlaubt es, die unterschiedlichsten inhaltlichen Akzente zu setzen bzw. berufsorientierte Erst- oder Zusatzqualifikationen (z.B. in Form von Sprachkursen, Praktika oder Projektarbeiten) zu erwerben. Gezielt eingesetzte Angebote sind ein besonderes Qualitätsmerkmal der Augsburger Bachelorstudiengänge.

Der Wahlbereich umfasst 30 Leistungspunkte und kann frei gestaltet werden. Die Fakultäten, die Fächer und das Sprachenzentrum machen hierfür auch strukturierte Angebote. Die StudienberaterInnen helfen gerne bei der Wahl von geeigneten Modulen.

Studienmöglichkeiten im Wahlbereich:

1. Absolvieren strukturierter Angebote:

  • Anglistik/Amerikanistik
  • Deutsch als Zweit- und Fremdsprache
  • Erziehungswissenschaft
  • Europäische Kulturgeschichte
  • Evangelische Theologie
  • Germanistik
  • Geschichte
  • Katholische Theologie
  • Kunstpädagogik
  • Kunst- und Kulturgeschichte
  • Philosophie
  • Recht
  • Romanistik
  • Sozialwissenschaften
  • Wahlbereich Sprachpraxis mit diversen Fremdsprachenangeboten
  • Vergleichende Literaturwissenschaft
  • Volkswirtschaftslehre

Die Modulhandbücher aller Wahlbereichsangebote finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes.

2. Praktikum, Exkursion, Projektarbeit, Auslandsstudium (PEPA-Module): Sprechen Sie solche Vorhaben vorzeitig mit Ihrem Fachstudienberater/ Ihrer Fachstudienberaterin ab.

3. Im Wahlbereichsmodulhandbuch ausgewiesene Einzelmodule oder wahlbereichsfähige Module aus dem Haupt- und Nebenfachprogramm

4. Anrechnung von im Rahmen eines Lehramtsstudiums absolvierten EWS-Modulen über den Wahlbereich Bildungswissenschaften

5. Die Lehrveranstaltungen der Virtuellen Hochschule Bayern (VHB). Das Angebot finden Sie unter www.vhb.org. Es wird nicht gesondert im Modulhandbuch aufgeführt. Vor der Anmeldung für einen Kurs der Virtuellen Hochschule Bayern ist ein/e Fachstudienberater/in der Fakultät zu konsultieren, um die Möglichkeiten der Verbuchung der zu erwerbenden Leistungspunkte abzuklären. In einer Studienvereinbarung (learning agreement) wird das angestrebte Arbeitsziel festgehalten.

Die Punkte eins bis fünf können natürlich auch kombiniert werden. Da der Wahlbereich der individuellen Profilbildung dient, ist es möglich, Wahlbereichs-Module aus verschiedenen Fächern zu belegen. Die Module im Wahlbereich sind gänzlich unbenotet.

Infoflyer zum Bachelor-Wahlbereich