Suche

Curriculum vitae


  • 2.12.1938 geboren in Walldürn (BW)
  • 1958 Abitur in Weinheim/Bergstraße
  • Studium der Romanistik, Anglistik und Indogermanistik in Heidelberg, Straßburg und Barcelona
  • Staatsexamen in Heidelberg 1962, Promotion 1966, Habilitation 1971 (Straßburg-Preis der Stiftung FVS 1972 für die Habilitationsschrift)
  • Lehrstuhlvertretungen in Trier und München
  • Seit 1973 ordentlicher Professor für Romanische Sprachwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung des Französischen an der Universität Augsburg unter Ablehnung von Professuren in Braunschweig und Heidelberg
  • 1980-1990 Mitglied des Direktoriums der Sektion 9 Langues et cultures régionales de la France der zentralen staatlichen Forschungsinstitution Frankreichs, dem Centre national de la recherche scientifique (CNRS)
  • Gründungsmitglied der Gesellschaft für Kanada-Studien, wiederholt Leiter der Sektion Französische Sprache und Literatur
  • 1985 Initiator des Instituts für Kanada-Studien der Universität Augsburg und einer seiner drei Direktoren
  • Zusammen mit H.-J. Niederehe Initiator der internationalen Kolloquien Français de France - français du Canada und der Publikationsreihe Canadiana Romanica
  • Mitglied der Kommissionen Dictionnaire onomasiologique de l‘ancien occitan und Dictionnaire étymologique de l‘ancien français der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • 1997 Ehrendoktor der Université de Sherbrooke/Québec
  • Seit 2000 auswärtiges Mitglied des Institut de Linguistique de l‘Université Jean Moulin/Lyon III
  • Mitglied im Beirat des Kanadischen Universitätszentrums Berlin (Centre Universitaire Canadien/Canadian Universities‘ Centre)
  • Initiator und Redaktionsleiter (1981-1988) des Jahrbuchs der Universität Augsburg
  • Mitglied der Versammlung der Universität Augsburg (1974-1984)
  • Mitglied des Senats der Universität Augsburg (1978-1982)