Suche

Übung (it.): Varietäten in der Italoromania


Dozent(in): Dr. Lucia Bolzoni
Termin: Di 11.45-13.15 Uhr
Gebäude/Raum: 1005
Modulsignatur: BacIta 12 – SW Nr. 1; GyIta 12 – SW Nr. 1; BacANIS 15 – SWIT Nr. 1


Inhalt der Lehrveranstaltung:

"Kein Sprecher in einer Sprachgemeinschaft spricht eine homogene Sprache. Jeder Sprecher zeigt in seinen sprachlichen Ausdrucksformen die Einflüsse verschiedener Sprachen, wie Dialekte, Gruppensprachen, aber auch Fremdsprachen. Die Unterschiede in der Sprache der einzelnen Sprecher lassen sich im Hinblick auf die soziale Schicht, der er angehört, die Region, in der er wohnt, die Arbeit, der er nachgeht, der Altersgruppe, der er angehört, die Situation, in der er spricht, unterscheiden.“ (Holtus/ Radtke, 1983).

Ziel des Seminars ist es, eine Einführung in die unterschiedlichen Bereiche der Varietätenlinguistik zu bieten. Dabei werden u. a. folgende Themen behandelt:

  • Bedeutung von Dialekten in Italien;
  • Überlebenschancen von Minderheitensprachen und Sprachpolitik;
  • Rolle von Faktoren, wie Alter, Geschlecht, Status, Beruf, usw.;
  • Darstellung von unterschiedlichen Registern je nach Sprechsituation;
  • Einfluss der Medien und des Englischen auf die italienische Sprache.

Das Seminar wird teilweise auf Italienisch gehalten.

Eine Bibliographie erhalten Sie bei der ersten Sitzung.

Zum Erwerb des Scheins bzw. der Leistungspunkte: Referat und schriftliche Fassung des Referats.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Lehramt, Bachelor
Dauer der Lehrveranstaltung: 1 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Leistungspunkte: 3
Prüfung: Referat / Hausarbeit
Semester: WS 2010/11