Suche

Proseminar (it.): Varietäten der italienischen Gegenwartssprache


Titel: Die Varietäten des Italienischen
Dozent(in): Prof. Dr. Sabine Schwarze
Termin: Mo 18-20
Gebäude/Raum: Raum 1005


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Das Repertoire des Italienischsprechers (repertorio linguistico italiano) umfasst neben einer Standardnorm ein breites Spektrum an sprachlichen Subsystemen, auf die nach Bedarf zurückgegriffen wird. Diese Heterogenität der Sprache lässt sich über das Varietätsmodell (modello della variazione) als Vernetzung von verschiedenen "Sprachvarianten" beschreiben (z.B. Dialekte, Soziolekte, Sprache verschiedener Generationen oder Geschlechter, Stilebenen, gesprochene, geschriebene Sprache, Mediensprache). In Italien ist diese Varietätenlandschaft v.a. durch die Tradition und Vitalität zahlreicher Dialekte geprägt.

Das Proseminar führt in ausgewählte Varietäten der italienischen Gegenwartssprache ein, wobei neben der regional-geographischen und der stilistischen Variation auch gruppenspezifische Varietäten wie die Jugendsprache (linguaggio giovanile) behandelt werden.

Bedingungen für den Scheinerwerb: regelmäßige aktive Teilnahme, Referat und schriftliche Hausarbeit


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Zum Einlesen:
  • Coveri, L./Benucci, A./Diadori, P. (1998): Le varietà dell'italiano. Manuale di sociolinguistica italiana, Roma [cap. 0]
  • Scholz, Arno (1997): "Das Varietätenspektrum des Italienischen im Wandel", in: Mattheier, K. J./Radtke, E. (ed.): Standardisierung und Destandardisierung europäischer Nationalsprachen, Frankfurt/M. etc.: Lang, 62-86


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Lehramt, Magister
Nummer der Lehrveranstaltung: 05337
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Bereich: Romanische Sprachwissenschaft (it.)
Semester: WS 2005/06