Suche

Übung (fr.): Varietäten in der Frankoromania


Dozent(in): Franz Meier
Termin: Di 17.30-19.00 Uhr
Gebäude/Raum: 2106
Modulsignatur: BacFra 12 – SW Nr. 1; BacFra 13 – SW Nr. 1; GyF 12 – SW Nr. 1; RsF 12- SW Nr. 1; BacANIS 15 – SWIT Nr. 1


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die sprachliche Realität unseres Alltagslebens zeigt, dass Sprache nur schwerlich als ein einheitliches, homogenes Gebilde betrachtet werden kann. Sprachliche Variationen ergeben sich schon von Sprecher zu Sprecher. Darüber hinaus existieren aber mindestens drei Arten überindividueller Variation von Sprache. Wie man spricht und sprachliche Äußerungen konzipiert, hängt von räumlichen, sozio-kulturellen, situativ-kommunikativen Faktoren ab und nicht zuletzt auch davon, welches sprachliche Medium gewählt wird. Nach einer Einführung in die Begriffe und Konzepte der Variationslinguistik steht die Betrachtung von sprachlichen Merkmalen, die die geographische, soziale und situative Vielschichtigkeit des Französischen verdeutlichen, im Mittelpunkt. Die Analyse von authentischen Beispieltexten sowie von Audio- und Videomaterial soll ein Bewusstsein für die Heterogenität von Sprache vermitteln.

Bibliographische Hinweise werden in der ersten Sitzung gegeben.

Prüfungsform: Kurzreferat sowie schriftliche Ausarbeitung des Referats


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Lehramt, Bachelor
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Leistungspunkte: 3
Prüfung: Kurzreferat
Semester: SS 2012