Suche

Gargantua et Pantagruel von Francois Rabelais (PS)


Titel: Rabelais (PS) auch für Magisterstudierende Romanische Literaturwissenschaft Französisch geeignet; auch für nicht-modularisiertes Lehramtsstudium (Gymnasium, Realschule Französisch) geeignet
Dozent(in): Simone Baum
Termin: Fr. 8.15-9.45
Gebäude/Raum: 2127a, G. D
Modulsignatur: BacFran14-LW, Nr. 2 WBFran, Nr. 2 GyFran13-LW, Nr. 3 BacVL 13 - FR Nr. 2 BacVL 13 - FR Nr. 3 BacVL 13 - FR Nr. 2 BacVL 13 - FR Nr. 3 RsFran13-LW, Nr. 1 RsFran13-LW, Nr. 2


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Ein jugendlicher Riese, der in weniger als drei Stunden den Pont du Gard erbaut; ein Erzähler, der von seiner Reise in den Körper des Protagonisten berichtet; ein Bankett bei dem nicht nur über zweihundert Rinder, Kälber und Schafe, sondern auch sechstausend Hühner und Tauben verschmaust werden – diese fantastisch anmutenden Abenteuer wurden von François Rabelais zwischen 1532-64 erstmals veröffentlicht. In fünf Bänden erschuf er mit viel Humor, humanistischer Belesenheit und großer Erzählfreude die Lebensgeschichte, la Vie tres horrifique, der Könige Gargantua und Pantagruel. Diese frühen Romane laden zum Lachen ein, fordern aber auch zu einer intensiven Beschäftigung mit ihrer Entstehungszeit, dem Frankreich der Renaissance heraus, denn sie greifen auf vielfältige Weise die Veränderungen des 16. Jahrhunderts auf, die Frankreich und Europa für lange Zeit tief geprägt haben, wie zum Beispiel die zunehmende Kritik am Papst und an den Missständen in der Kirche, die rasche Verbreitung des Buchdrucks, die Kritik der humanistischen Gelehrten am bisherigen Bildungssystem und Debatten um gerechte Herrschaft. Ziel des Seminares ist es die ersten beiden Bände („Gargantua“ und „Pantagruel“) dieses ungewöhnlichen und literarisch sehr bedeutsamen Werks zu besprechen und darüber hinaus einen tieferen Einblick in die Epoche der Renaissance in Frankreich zu gewinnen. Voraussetzungen für den Scheinerwerb sind die regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit, Referat und schriftliche Hausarbeit.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Wir werden zur Textarbeit folgende Ausgaben nutzen, sie enthalten den mittelfranzösischen Originaltext und eine Übertragung ins Neufranzösische: Rabelais, François: Gargantua, éd. établie, annotée et préfacée par Guy Demerson, rééd. corigée et entièrement refondue, Éd. du Seuil, 1995. und: Rabelais, François: Pantagruel, éd. établie, annotée et préfacée par Guy Demerson, rééd. corigée et entièrement refondue, Éd. du Seuil, 1995. Zur Einführung in die Romane F. Rabelais’ werden folgende Werke empfohlen: Demerson, Guy: François Rabelais, Fayard, 1991. Lazard, Madeleine: Rabelais. L'humaniste, Hachette, 1993. Gilman, Peter : Le héros masqué de Pantagruel. Une nouvelle introduction à l'oeuvre de Rabelais, Soirans: Gilman 2001. Eine allgemeine Einführung in die Epoche der Renaissance bei Hausmann, Frank-Rutger: Französische Renaissance, Stuttgart: Metzler 1997.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 1. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Romanische Literaturwissenschaft / Französisch
Beginn der Lehrveranstaltung: Beginn: 1. Semesterwoche
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 2-6
Prüfung: Referat / Hausarbeit
Semester: WS 2011/12