Suche

Hauptseminar Paris - Literarische Hauptstadt Lateinamerikas


Dozent(in): PD Dr. Henning Teschke
Termin: Mo. 14-15.30
Gebäude/Raum: 1005
Modulsignatur: MaRom03-Nr. 4/BacFran14-LW, Nr. 3/WBFran, Nr. 2/GyFran13-LW, Nr. 3/RsFran13-LW, Nr. 1/RsFran13-LW, Nr. 2


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Walter Benjamin nannte Paris die „Hauptstadt des 19. Jahrhunderts“. Für den Zeitraum danach ist der Titel ohne Prov okation transatlantisch zu reformulieren. Denn nur mit Bezug auf die französische Kapitale ist die lateinamerikanische Literatur - die moderne, die des „Booms“ und die postmoderne -  hinreichend zu verstehen. Europa und die (post)koloniale Welt: es ist ein Transfer in beide Richtungen. Texte von Julio Cortázar, Jorge Luis Borges, Gabriel García Márquez, Carlos Fuentes, Silvina Ocampo, Jorge Volpi, Antonin Artaud, Claude Lévi-Strauss und Tsvetan Todorov sollen als Logbücher für diese Fahrt dienen.

 


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 4. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Lehramt, Magister
Nummer der Lehrveranstaltung: 05309
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: HS - Hauptseminar
Leistungspunkte: 8
Bereich: Romanische Literaturwissenschaft (fr.)
Prüfung: Hausarbeit
Turnus des Prüfungsangebots: Jedes Semester
Semester: WS 2009/10