Suche

Rimbaud im Kontext seiner Zeit


Titel: Rimbaud im Kontext seiner Zeit
Dozent(in): Gropper Johanna
Termin: Fr. 14.00-15.30
Gebäude/Raum: 4142, Geb. D
Modulsignatur: BacFran14-LW, Nr. 2 WBFran, Nr. 2 GyFran13-LW, Nr. 3 RsFran13-LW, Nr. 1 RsFran13-LW, Nr. 2


Zusammenfassung:

Trotz der Überschaubarkeit seines relativ schmalen Werks gehört Arthur Rimbaud (1854-1891) zu den bedeutendsten Dichtern der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Quer durch die verschiedenen Entwicklungsphasen zeigt sich sein poetisches Schaffen dabei von einer Auseinandersetzung mit seinen schreibenden Kollegen sowie existierenden Dichtungsmodellen geprägt, auf die Rimbaud, wenn auch teilweise in ironischer Distanzierung, Bezug nimmt. Die Lektüre seiner Gedichte sowie jener als „lettres du voyant“ bekannt gewordenen Briefe, in denen Rimbaud eine ihm eigene Poetik entwickelt, lassen auf diese Weise neben dem Bild des Autors auch ein Panorama der literarischen Strömungen seiner Zeit erstehen. Anhand ausgewählter Texte von Rimbaud selbst sowie einiger seiner Zeitgenossen, etwa François Coppée, Charles Baudelaire oder Paul Verlaine, werden wir uns im Seminar einen Überblick über den Dichter und sein Umfeld verschaffen. Dieser wird durch die Betrachtung unterschiedlicher Versuche aufgelockert, Rimbauds Dichtung in andere Sprachen oder Medien, insbesondere das moderne französische Chanson, zu übertragen.
Die verwendeten Texte sowie ein Seminarplan mit bibliographischen Angaben werden auf der Plattform Digicampus online gestellt.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Romanische Literaturwissenschaft Französisch
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 6
Semester: SS 2011