Suche

Die italienische Dichtung des Humanismus (PS)


Titel: Die italienische Dichtung des Humanismus (PS) auch für Magisterstudierende Romanische Literaturwissenschaft Italienisch geeignet; auch für nicht-modularisiertes Lehramtsstudium (Gymnasium Italienisch) geeignet
Dozent(in): Dr. Maximilian Gröne
Termin: Mi. 14.00-15.30
Gebäude/Raum: 2127a
Modulsignatur: BacIta14-LW, Nr. 2 WBIta, Nr. 2 GyIta13-LW, Nr. 3


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die italienische Renaissance hat europaweit die Entwicklung der Künste maßgeblich beeinflusst. Auf dem Gebiet der Literatur ist sie geprägt vom breiten Aufblühen der volkssprachlichen Dichtung, wie im Seminar unter anderem an der Diskussion Pietro Bembos Beitrag zur Questione della lingua illustriert werden soll. Im Weiteren werden die zentralen Gattungen des quattro- und cinquecento in exemplarischen Textanalysen behandelt: Boiardos Canzoniere, Tassos Gerusalemme liberata, Ariostos Orlando furioso, Bandellos Novellen und Machiavellis Mandragola bilden in diesem Zusammenhang die wichtigsten Eckpunkte. Darüber hinaus sollen wichtige kulturgeschichtliche Schlüsseltexte betrachtet werden, so Castigliones Libro del cortegiano und Machiavellis Il Principe.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Volker Reinhardt: Die Renaissance in Italien. Geschichte und Kultur. München: Beck 22007.

Ugo Dotti: L’età dell’umanesimo. Palermo: Palumbo 1978.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Literaturwissenschaft Italienisch
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: Beginn: 2. Semesterwoche
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 5-6
Prüfung: Referat / Hausarbeit
Semester: SS 2010