Suche

PS Prosaische Natur? Zu Naturbegriff und Landschaftsdarstellung im französischen und franko-kanadischen Roman


Dozent(in): Dr. Maximilian Gröne
Termin: Do. 17.30-19
Gebäude/Raum: 2127


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die frankokanadische Literatur steht über einen langen Zeitraum im Zeichen hartnäckiger Stereotype, die sich aus der politischen, religiösen und sozio-ökonomischen Rahmensituation der einstigen französischen Kolonie ergeben mussten. Ein wesentlicher Bezugspunkt wird im Weiteren durch die Aspekte das Raumes vorgegeben, der in diesem Zusammenhang gleichermaßen von Landschaften, klimatischen Verhältnissen, Migrationstendenzen und einem Industriealisierungsgefälle gekennzeichnet ist. Das Seminar wird anhand einer Reihe ausgewählter Erzähltexte den Einbezug des Raumes in den Bereich der Literatur nachzeichnen und einen Schwerpunkt in der typisch frankokanadischen Gattung des Roman de la terre finden. Zugleich soll aber auch die französische Literatur des ehemaligen Mutterlandes in die Betrachtung mit einbezogen werden und in einem literaturgeschichtlichen Panorama mit einer starken Akzentsetzung auf Rousseau und der Romantik einen intertextuellen Bezugsrahmen abstecken.

 

Literatur:

Ertler, Klaus-Dieter: Kleine Geschichte des frankokanadischen Romans. Tübingen, Narr, 2000.

Große, Ernst Ulrich: Sympathie der Natur. St. Ingbert, Röhrig, 1995.

Schabert, Tilo: Literarische Landschaft. München, List, 1969.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Literaturwissenschaft Französisch u. Kanadistik
Nummer der Lehrveranstaltung: 05315
Beginn der Lehrveranstaltung: Beginn: 2. Semesterwoche
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 5-6
Semester: SS 2009