Suche

Erfahrungsbericht - Jaen 1


Erasmus in Jaén (Spanien)– ein kleiner persönlicher Wegweiser:

Allgemeines und erste Info über Jaén:

Sehr geehrter ERASMUS-Student,

herzlichen Glückwunsch zu deiner Wahl, nach Jaén zu gehen!

Jaén ist eine sympathische Kleinstadt im schönen Andalusien, idyllisch gelegen inmitten von Ölhainen und perfekt, um Ausflüge zu machen (1 Std. Busfahrt entfernt von Granada, 4 Std. Zugfahrt nach Madrid oder Cádiz, 5 Std. nach Valencia). In meiner Zeit waren es hier ca. 250 ERASMUS-Studenten aus aller Welt, du bist also nicht einer von vielen, daher wirst du die Möglichkeit haben, viele Freundschaften schließen zu können und an der Uni mit Sicherheit sehr freundlich empfangen werden.

Anreise und Wohnungssuche:

  • München – Málaga, dann: Weiterfahrt nach Jaén über Granada (insgesamt ca. 3 Stunden Busfahrt)
  • das Semester beginnt im Oktober: bitte einige Wochen vorher anreisen, dann fällt die Wohnungssuche leichter und man kann sich schon mal in Ruhe umsehen, Ausflüge machen und sich einleben.
  • Wohnungssuche per Internet (neue Homepage: www.alohajaen.es) oder nach Ankunft (buche z.B. für ein paar Tage ein kleines Zimmer in einem Hotel oder der Jugendherberge in Jaén): Zettel suchen mit Wohnungsgesuchen oder –angeboten an Telefonkabinen, Briefkästen und Bushaltestellen.
  • Nicht vergessen: mindestens 5 Kopien wichtiger Dokumente (wie Pass oder Personalausweis) und Passbilder

Erste Tage und Schritte in Jaén– Organisatorisches:

  • Eröffnen eines Bankkontos:zu empfehlen sind die Caja Granada oder Caja Rural de Jaén (letztere arbeitet mit der Uni zusammen, eine Filiale befindet sich direkt auf dem Campus), um eine cuenta corriente (Girokonto) zu eröffnen. Meistens ist es dazu nötig, zuvor einen NIF (sprich: ni e) zu beantragen, der dich als Bürger Jaéns nicht-spanischer Herkunft auszeichnet. Dabei handelt es sich um eine Nummer, die z.B. bei der Polizei beantragt werden kann.
  • Anmelden an der Uni:  In dem Büro der relaciones internacionales (Gebäude C, 2. Stock) die Ankunftsbestätigung abgeben. Mit der Immatrikulation kannst du dir noch Zeit lassen (bis Mitte/ Ende Oktober), bis deine Kurse sicher feststehen.
  • Buskarte: zu beantragen entweder bei der Caja Rural direkt oder in einem kleinen Büro rechts neben der großen Markthalle in der Stadtmitte

Kurssystem an der Uni Jaén:

- In Spanien gibt es kein WS oder SoSe. Das primer cuatrimestre dauert von Oktober bis Ende Februar, das segundo cuatrimestre beginnt gleich im Anschluss (nach ca. 2 Wochen Ferien) und dauert bis Ende Juni/ Juli. Die einzelnen Kurse sind nicht nur 1 Mal/ Woche, sondern wie in der Schule 2-3 Mal)

- Zu näherer Info über die angebotenen Kurse: auf der Homepage der Uni Jaén (www.ujaen.es) -> centros (aussuchen, je nachdem was du studierst) -> facultades (studierst du Spanisch auf Lehramt? -> humanidades y ciencias de la educación) -> titulaciones (Namen der möglichen Abschlüsse der Studiengänge, bei Lehramt ist das dann filología hispánica; dort findest du Infos zu Stundenplänen bzw. Kursinhalten der vergangenen Jahre)

- Das learning agreement:

  • bleibst du nur 1 Semester? Suche dir Kurse des primer cuatrimestre (man kann auch nach Absprache mit dem jeweiligen Dozenten Jahreskurse belegen, für die aber keine ECTS-Punkte angerechnet werden können)
  • bleibst du bis Juni/ Juli?Dann kannst du aus den angebotenen frei Kursen auswählen. In jedem Fall aber wird dir dein coordinador (lernst du spätestens bei den zahlreichen Infoveranstaltungen für ERASMUS-Leute kennen) nach Ankunft sagen, ob dein learning agreement richtig ausgefüllt ist.

Diverses:

  • Sprachkurse:nach einem Einstufungstest belegst du einen Spanischkurs, je nach deinem Sprachniveau. Es gibt zusätzliche Kurse wie español de los negocios - empfehlenswert, da neben Bank-/ Bierfabrik- und Ölfabrikbesuchen auch offizielle Briefe geschrieben und Projekte erarbeitet werden – oder Vorbereitungskurse für die DELE-Abschlüsse.
  • Unternehmungen mit ERASMUS-Koordination:Das Auslandsamt (relaciones internacionales) bietet viele Reisen (nach Sevilla, Cádiz, Madrid) und Ausflüge an. Genaueres hierzu erfährst du, wenn du dort bist.

Mein Fazit

In Jaén werden ERASMUS-Studenten außerordentlich freundlich empfangen. Mit Sicherheit werden sie dir bei allen möglichen Problemen bei der Wohnungssuche oder Kursauswahl weiterhelfen. Auch die Dozenten haben immer ein offenes Ohr für dich. Genieße deine Zeit in Jaén, reise soviel wie möglich, denn es gibt hier viel zu sehen. Auch rate ich dir, dich auf neue Erfahrungen einzustellen und dich nicht in deinem Zimmer einzuschließen.

Ich wünsche dir einen ebenso schönen Aufenthalt , wie ich ihn hatte. Für mich war meine ERASMUS-Zeit ein Stück der schönsten Zeit meines Lebens und eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Und noch etwas:

Sollte mal etwas nicht so laufen, wie du es dir vorstellst, hier noch einer der Sätze, den auch du sehr häufig hören wirst: „Tú tranquilo / a, no pasa na’“.

Viel Erfolg und vor allem Spaß!!!