Suche

12.11.2019 Start der interdisziplinären Ringvorlesung 'Possible Cities'


Interdisziplinäre Ringvorlesung
Possible Cities – Möglichkeiten von Stadt

Im Zentrum der Ringvorlesung steht die historische wie gegenwärtige Kontingenz (Auch-anders-Möglichkeit) von Städten, die künstlerisch-reflexiv etwa im Sinne von Dystopien/Utopien, architektonisch-raumplanerisch (s. v. Urban Transformation) wie auch soziokulturell-politisch im Geiste partizipativer Stadtentwicklung interdisziplinär wie transprofessionell (Germanistik, Geschichte, Amerikanistik, Theologie, Humangeographie, Romanistik u. Architektur) erörtert wird.

Universität Augsburg
Philologisch-Historische Fakultät
Dienstags, 17.30-19.00 Uhr
Universitätsstraße 10
Gebäude D, Raum 2006

P r o g r a m m

12.11.19
Klaus Wolf
(U Augsburg)
Prozession und Performanz in vormodernen Reichsstädten

26.11.19
Ulrich Niggemann
(U Augsburg)
Der Traum von der perfekten Stadt?
Exulantenstädte der Frühen Neuzeit als landesherrliche Experimentierfelder

10.12.19
Katja Sarkowsky
(U Augsburg)
‘The Waiting City’? Literary Imaginings of Toronto in the 21st Century

17.12.19
Patrick Fries
(Altmühltal)
„Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses“ (Ps 26,8)
Ein anderer Raum in und für die Stadt. Kirchen als ‚urban player‘

07.01.20
Corinna Hölzl-Verwiebe
(HU Berlin)
Housing Commons und deren Bedeutung für eine neue soziale Wohnungspolitik in Städten

14.01.20
Rotraud von Kulessa
(U Augsburg)
Venedig: eine Dystopie des 20. und 21. Jahrhunderts?

21.01.20         
Titus Bernhard
(Augsburg)
Stadtvisionen: Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft

28.01.20
Bernhard Chappuzeau
(ZCU Pilsen)
Mensch, Raum und Transportmittel in der Großstadt:                               (Dys)Funktionalität im brasilianischen Film der Gegenwart


Interessierte Gasthörer_innen sind herzlich willkommen!

Meldung vom 22.10.2019