Suche

Proseminar: Übersetzungstheorie


Dozent(in): Dr. Martin Mehlberg
Termin: Fr 14.00 – 15.30
Gebäude/Raum: D / 1005
Modulsignatur: BacANIS 16 – AISW Nr. 5, BacANIS 23 – AISW Nr. 5, MaANIS 06 – ASWRO Nr. 2, WBROMina 01 Nr. 1, WBROMina 01 Nr. 2, WBROMina 02 Nr.1, WBROMina 02 Nr. 2


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Das Ziel der Übersetzungstheorie besteht darin, das allen Übersetzungsprozessen Gemeinsame theoretisch  zu erfassen. Neben einem wissenschaftshistorischem Überblick werden unterschiedliche Auffassungen über den Gegenstandsbereich der Übersetzungstheorie und methodologische Probleme, wie  z. B. die Frage nach der prinzipiellen Möglichkeit des Übersetzens, besprochen. Im Mittelpunkt werden jedoch einzelne Modelle und Denkrichtungen stehen, die, je nach zugrunde gelegter Gegenstandsbestimmung (textorientiert, handlungsorientiert, übersetzerorientiert), einzelne Aspekte des Übersetzungsvorgangs beleuchten.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Stolze, R. (52008). Übersetzungstheorien: Eine Einführung. Tübingen: Narr.

 

Weitere Grundlagenliteratur wird im Seminar bekannt gegeben.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Bachelorstudiengang Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft (ANIS), Wahlbereich Romanische Sprachwissenschaft interkulturell und anwendungsorientiert (ROMina); auch für alle romanischen Magister- und nicht modularisierten Lehramtsstudiengänge geeignet.
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: BacANIS 16 - AISW: 2, 4 oder 6; BacANIS 23 - AISW: 6; MaANIS: 2; WBROMina: 4 (Übung), 6 (Proseminar)
Bereich: Angewandte Sprachwissenschaft (Romanistik)
Prüfung: Klausur
Datum der Prüfung: 11.02.2011
Semester: WS 2010/11