Suche

Hauptseminar: Interlinguale "Äquivalenz"


Titel: Interlinguale "Äquivalenz"
Dozent(in): Prof. Dr. Reinhold Werner
Termin: Di 8:15 - 9:45 Uhr
Gebäude/Raum: D/1005


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Der Begriff der Äquivalenz spielt in der Sprachwissenschaft inbesondere in folgenden Disziplinen eine herausragende Rolle:

  • Kontrastive Linguistik
  • Translationswissenschaft
  • Terminologielehre
  • Wörterbuchforschung

Zwar bestehen theoretische Bezüge zwischen diesen Disziplinen, trotzdem ist es in ihnen weithin zu getrennten begrifflichen Ausprägungen um den Äquivalenzbegriff gekommen.

Die Arbeit im Seminar soll sich auf folgende Aufgaben konzentrieren:

  • Für jede der vier Disziplinen sollen Bezüge und Unterschiede zwischen den diversen in der Geschichte der jeweiligen Disziplin vorgeschlagenen Äquivalenzbegriffen, den Begriff der Äquivalenz ersetzenden Begriffen und Versuchen der Klassifikation von Äquivalenzbegriffen herausgearbeitet werden.
  • Es soll untersucht werden, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den in den vier Disziplinen anzutreffenden Äquivalenzbegriffen festzustellen sind und inwieweit die jeweiligen Begriffe sowie Begriffsklassifikationen einer Disziplin in die anderen Disziplinen integrierbar sind.
  • Es oll die Brauchbarkeit bisher im Zusammenhang mit dem Äquivalenzbegriff und verwandten Begriffen aufgestellten Postulate für praktische Bereich wie Fremdsprachenunterricht, Übersetzung, Wörterbuchproduktion und mehrsprachige Terminologiearbeit kritisch überprüft werden.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Für eine erste Schärfung des Problembewusstseins empfiehlt sich die Lektüre folgender Aufsätze:

HALVERSON, Sandra (1997): „The Concept of Equivalence in Translation Studies: Much Ado About Something“, in Target 9.2, S. 207 – 233

KOLLER, Werner (2000): „Der Begriff der Äquivalenz in der Übersetzungswissenschaft“, in Cathrine Fabricius-Hansen / Johannes Östbö (Hrsg.); Übertragung, Annäherung, Angleichung. Sieben Beiträge zu Theorie und Praxis des Übersetzens, Frankfurt a.M. (Osloer Beiträge zur Germanistik 25), S. 11 – 29.

KOLLER, Werner (2004): Der Begriff der Äquivalenz in der Übersetzungswissenschaft“, in Harald Kittel et al. (Hrsg.): Übersetzung. Translation. Traduction. Ein internationales Handbuch zur Übersetzungsforschung. An international Encyclopedia of Translation Studies. Encyclopédie internationale de la recherche sur la traduction, Berlin – New York (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 26), S. 343 – 354

KOLLER, Werner (2004): „Übersetzungsfähigkeit als Fähigkeit, Äquivalenz herzustellen“, in Eberhard Fleischmann / Peter A. Schmidt/Gerd Wotjak (Hrsg.); Translationskompetenz, Tübingen (Studien zur Translation 14), S. 117 – 134

KOLLER, Werner (2005): „Il concetto di equivalenza e l’oggetto della traduttologie“, in Mirella Agorni (Hrsg.): La traduzione. Teorie e metodologie a confronto, Milano, S. 99 – 115

NEUBERT. Albrecht (2004): „Equivalence in Translation“ in Harald Kittel et al. (Hrsg.): Übersetzung. Translation. Traduction. Ein internationales Handbuch zur Übersetzungsforschung. An international Encyclopedia of Translation Studies. Encyclopédie internationale de la recherche sur la traduction, Berlin – New York (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 26), S. 329 – 342

PYM, Anthony (2007): „Natural and directional equivalence in theorie of translation“, in Yves Gambier / Luc van Doorslaer (Hrsg.): The Metalanguage of Translation, Amsterdam (= Target 19.2), S. 271 – 294

WERNER, Reinhold (1998): „Das Problem der Äquivalenz im zwei- und im mehrsprachigen Wörterbuch“, in Lothar Hoffmann / Hartwig Kalverkkämper / Herbert Ernst Wiegand (Hrsg): Fachsprachen. Languages for Special Purposes. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. An International Handbook of Special-Language and Terminology Research, Berlin New York (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 14), S. 1853 – 1884

WERNER, Reinhold (2002): Äquivalenz im zweisprachigen Wörterbuch“, in Hans Wellmann / Elena Kan (Hrsg.): Vostok – Zapad: naučnoe sotrudničestvo po germanskoj i romanskoj filologii: Sbornik naučnych trudov po materialam meždunarodnoj konferencii <<Zapad – Vostok: obrazovanie i nauka po poroge XXI veka>>. Germanistik und Romanistik: Wissenschaft zwischen Ost und West. Materialien der wissenschaftlichen Konferenz <<West – Ost: Bildung und wissenschaft an der Schwelle des 21. Jahrhunderts>>, Chabarovsk, S. 53 – 76

WERNER, Reinhold (2002): „El problema de la equivalencia  en los diccionarios bilingües especializados“, en Ignacio Ahumada (Hrsg.): Diccionarios y lenguas de especialidad. V Seminario de Lexicografía Hispánica Jaén, 21 al 23 de noviembre de 2001, Jaén, S 3 – 20

WIEGAND, Herbert Ernst (2002): „Äquivalenz in der zweisprachigen Lexikographie. Kritik und Vorschläge“, in James Duplessis Emujulu (Hrsg.): Éléments de Lexicographie Gabonaise, Tome II, New York, S. 105 – 123

WIEGAND, Herbert Ernst (2002): „Equivalence in Bilingual Lexicography“, in Lexikos 12, S. 239 – 255

WIEGAND, Herbert Ernst (2002): „Zur Äquivalenz in der zweisprachigen Lexikographie. Kritik und Vorschläge“, in Herbert Ernst Wiegand (Hrsg.): Studien zur zweisprachigen Lexikographie mit Deutsch VIII, Hildesheim – Zürich – New York (Germanistische Linguistik 166), S. 93 – 110

WIEGAND, Herbert Ernst (2005): „Äquivalentpräsentation und Wörterbuchfunktionen in zweisprachigen Printwörterbüchern. Mit einem Seitenblick auf die so geannnte „moderne lexikographische Funktionenlehre““, in Birgit Igla / Pavel Petkov / Herbert Ernst Weigand (Hrsg.): Kontrastive Lexikologie und zweisprachige Lexikographie. 2. Internationales Koilloquium zur Wörterbuchforschung. St. Kliment-Ohridski-Universität Sofia, 18.-19. Oktober 2002, Sofia (Germanistische Linguistik 179), S. 1 - 38

Wiegand, Herbert Ernst (2005): „Äquivalenz, Äquivalentdifferenzierung und Äquivalentpräsentation in zweisprachigen Wörterbüchern, eine neue einheitliche Konzeption“, in Henrik Gottlieb / Jens Erik Mogensen / Arne Zettersten (Hrsg.): Symposium on Lexicography XI. Proceedings of the Eleventh International Symposium on Lexicography May 2-4, 2002 at the University of Copenhagen, Tübingen (Lexicographica Series Maior 115), S 17 - 57


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Hauptstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Insbesondere Magisterstudiengänge Angewandte Sprachwissenschaft Französisch, Italienisch und Spanisch(/Portugiesisch)
Nummer der Lehrveranstaltung: 05 365
Beginn der Lehrveranstaltung: 14. Oktober 2008
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: HS - Hauptseminar
Bereich: Angewandte Sprachwissenschaft (Romanistik)
Semester: WS 2008/09