Suche

Fachsprache und Ethik


Titel: Fachsprache und Ethik
Dozent(in): Prof. Dr. Reinhold Werner
Termin: Mi 8:30 - 10:00
Gebäude/Raum: D/2127 a
Ansprechpartner: Prof. Dr. Reinhold Werner


Zusammenfassung:

Gegenstand des Seminars ist der Umgang mit Fachsprache unter ethischen Gesichtspunkten. Dabei geht es vor allem um Fragen im Zusammenhang mit der ethischen Verantwortung des Autors von Fachtexten, daneben aber auch um die anderer Instanzen, z. B. Übersetzer, Dolmetscher, Terminologen und Terminographen. Die einschlägigen Fragen werden besonders auch unter dem Gesichtspunkt der Konsequenzen für Textrezipienten behandelt.


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Es geht in dem Seminar nicht um ethikbezogene Inhalte von Fachtexten, sondern um ethisch relevante Fragen im Umgang mit Fachsprache. Diesen ist kein spezifischer Forschungsbereich zugeordnet, es gibt keine Einführung in diese Thematik und keine Bibliographie dazu. Ethikrelevante Fragen ergeben sich jedoch im Zusammenhang mit Fachsprachen der verschiedenen fachlichen Bereiche (z. B. Recht, Medizin, Technik), vor allem in der Kommunikation zwischen Fachleuten und Laien sowie im Zusammenhang mit Institutionensprachen (z. B. Behörden).

Es wird u. a. auf folgende Themenbereiche einzugehen sein:

  • Die ethische Tragweite der umstrittenen sogenannten "Verwendungseigenschaften" von Fachsprache, z. B. Exaktheit, Explizitheit, Ökonomie, Verständlichkeit (von der sprachlichen Gestaltung von Sicherheitsvorschriften oder Gebrauchsanweisungen können z. B. Gefahren für Leben und Gesundheit von Textrezipienten abhängen, aus der Formulierung von Gesetzes- oder Gerichsturteilstexten kann sich z. B. Rechtsunsicherheit ergeben).
  • Explizite und versteckte Formen der Bewertung in Fachtexten.
  • Laienverständlichkeit von Fachtexten.
  • Möglichkeiten der Manipulation in Fachtexten und mittels fachsprachlicher Elemente in nicht fachlichen Texten.
  • Diskriminierende Elemente in Fachtexten und Terminologien (z. B. Diskriminierung von Frauen, von sozialen Gruppen oder von ethnischen Minderheiten).
  • Fachsprachlicher Ausbau von Minderheitensprachen und Muttersprachen minder priviligierter Bevölkerungsschichten.
  • Originaltexttreue vs. Auftragsloyalität in der fachsprachlichen Translation.


Vorkenntnis für die Lehrveranstaltung:

Sofern noch keine Vorkenntnisse aus einer Einführung in die Fachsprachenlinguistik vorliegen, wird dringend paralleler Besuch der Vorlesung "Fachsprachen" (05 350) empfohlen.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Soweit nicht paralleler Besuch der Vorlesung "Fachsprachen" erfolgt, empfiehlt es sich, sich einen Überblick über grundlegende Themen der Fachsprachenlinguistik zu verschaffen. Zur Orientierung eignen sich die für diese Lehrveranstaltung zur Vor- und Nachbereitung empfohlenen Werke.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Hauptstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Vor allem Magisterstudiengänge der Angewandten Sprachwissenschaft (Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch)
Nummer der Lehrveranstaltung: 05 355
Beginn der Lehrveranstaltung: 26.04.2006
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: HS - Hauptseminar
Begleitende Lehrveranstaltung(en): 05 350
Semester: SS 2006