Suche

Biogramm Prof. Dr. Andrea Gottdang


Prof. Dr. Andrea Gottdang ist ab dem Wintersemester 2018/19 Ordinaria des Lehrstuhls für Kunstgeschichte. Sie studierte Kunstgeschichte, Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Volkskunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wo sie 1996 mit einer Dissertation über die Darstellung der antiken Geschichte in der venezianischen Malerei von 1680 bis 1760 promoviert wurde. 2003 erfolgte ihre Habilitation mit der Habilitationsschrift Vorbild Musik. Die Geschichte einer Idee in der Malerei im deutschsprachigen Raum von 1780 bis 1915 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 2008 bis 2018 war Andrea Gottdang Universitätsprofessorin an der Universität Salzburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der italienischen Malerei der Frühen Neuzeit sowie der deutschen Malerei. Ihre Arbeiten sind geprägt von interdisziplinären Ansätzen; ein besonderes Interesse gilt den Wechselbeziehungen zwischen Musik und Malerei sowie Musik und Architektur. Neben zahlreichen Publikationen zu diesen Themen hat sie gemeinsam mit Frank Büttner die propädeutischen Standardwerke Einführung in die Ikonographie. Wege zur Deutung von Bildinhalten sowie Einführung in die Malerei. Gattungen, Techniken, Geschichte verfasst. Ihre Lehre umfasst die Kunstgeschichte in der gesamten Breite des Fachs.