Suche

Veranstaltungen



Mittwoch, 25. April 2018, 17:30 Uhr, Universität Augsburg,  D 4056

Gastvortrag: Die Landschaft im Wandel. Zur interdisziplinären Erforschung des Kulturerbes in der Tachauer Region (Dr. Andrea Königsmarkovà, Westböhmische Universität Pilsen)

Der Grenzraum der Region Tachau ist ein ausgezeichnetes Beispiel für die Darstellung vieler geschichtlicher, kultureller und auch sprachlicher Wandlungen, die das tschechische Grenzgebiet während des zwanzigsten Jahrhunderts erlebte. Der Vortrag der Literaturwissen-schaftlerin Andrea Königsmarkovà bietet einen Überblick zur aktuellen interdisziplinären (anthropologisch-archäologisch-germanoslawistischen) Forschungsarbeit an der West-böhmischen Universität Pilsen. Ziel der Arbeit ist es, die ausgewählten Alltagsaspekte der „großen“ his-torischen Ereignisse zu identifizieren, wobei regionale und lokale Besonderheiten berücksichtigt werden und der Sitten sowie der sprachlichen Gestaltung und der Überlieferung der Texte aus diesem Bereich besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.

__________________________________________________________

Dienstag, 13. März 2018, 12:30 Uhr - Mittwoch, 14. März 2018, 14:00 Uhr, Bukowina-Institut

Workshop: Scholarship on Romania and Moldova within German Academia - Meeting 2018

The present workshop brings together academics from the German university system whoare currently working on Romania and Moldova. The group is a research forum initiated atthe School of Slavonic and East European Studies (UCL) in the UK by and for PhD studentsworking on topics broadly relating to Romanian and Moldovan/Bessarabian politics, society,history, culture and literature. It started out as a semi-formal afternoon workshop in Londonand, as the network gradually grew, it became something of a moving feast with sessions atWadham College, Oxford, the History Institute in Cluj, Romania, University of Leicester (UK)and ECMI in Flensburg. In the process it has tried to provide a forum for research on less fre-quently covered topics and built a network of young scholars which sought to include the latestresearchers in the field based in the UK, Europe and the US. This year it is hosted by Bukovina-Institute at the University of Augsburg.

__________________________________________________________

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:00 Uhr, Bukowina Institut

Filmvorführung: "Ukrainische Küche" von Denis Kolesnikov mit anschließender Verköstigung ukrainischer Spezialitäten

Das Bukowina-Institut zeigt den Auftaktfilm einer Filmreihe, die kulinarische Spezialitäten verschiedener Regionen der Ukraine vorstellt. Der dreißigminütige Film wird die Zuschauer auf eine Spurensuche nach ukrainischen Spezialitäten mitnehmen, wie den Warenyky. Dabei führt die Reise über ein besonderes Fine Dining Restaurant in Kyiv bis hin ins Schloss Nymphenburgin München. Die Dokumentation wird von modernen Soundtracks begleitet und zahlreichen Interviews getragen. Im Anschluss verköstigt Denis Kolesnikow die Besucherinnen und Besucher mit ukrainischen Spezialitäten.

Um eine Voranmeldung unter info@bukowina-institut.de wird gebeten.

Перший тридцятихвилинний епізод серії фільмів „Готує Україна“ ставить за мету представити сучасну Україну німецькомовній аудиторії. У цьому епізоді ми шукали рецепти однієї з найпопулярніших страв української кухні – вареників. Сучасні саундтреки з елементами етно від гурту Go-A, цікаві інтерв‘ю, дивовижні види Києва супроводжують вас у цій кулінарній подорожі. Ми познайомимо вас з сучасною українською кухнею у форматі fine dining, та розкриємо секрет сестер з Греко-Католицької церкви, які передають свої рецепти з покоління в покоління.

_________________________________________________________________

Freitag, 19. Januar - Freitag, 15. Juni, Bukowina Institut

Fotoausstellung: Lemberg und Czernowitz. Fotos zweier ukrainischer Städte im einstigen "Jiddish Land"

Von Freitag, 19. Januar – Freitag, 15. Juni 2018 zeigt das Bukowina-Institut an der Universität Augsburg die Fotoausstellung “Lemberg und Czernowitz” der Fotografin und Studentin der Ethnologie, Luisa Hagen (geb. Possi).

Die Fotoausstellung “Lemberg und Czernowitz – zwei ukrainische Städte im einstigen multikulturellen Jiddisch Land” von Luisa Hagen (Possi) will auf eine visuelle Reise in die vielseitigen Welten von Lemberg/Lviv und Czernowitz/Tschernivtsi einladen. Die Fotos zeigen die Spuren vergangener Welten jüdischen Lebens, gelebter Multikulturalität, wechselnder Regimes – und der zeitgenössischen Ukraine. Die Fotos sind auf einer interdisziplinären Exkursionsreise der Juniorprofessur “Transnationale Wechselbeziehungen: Deutschland und das östliche Europa” und des Lehrstuhls für Europäische Ethnologie/Volkskunde unter der Leitung von Prof. Dr. Maren Röger und Prof. Dr. Günther Kronenbitter entstanden.

In den beiden Hauptstädten der einstigen österreichischen Kronländer Galizien und Bukowina begaben sich die Exkursionsteilnehmer auf die Spuren der Multikulturalität, der Habsburger Monarchie, der polnisch bzw. rumänisch geprägten Zwischenkriegszeit, der Besatzungen im Zweiten Weltkrieg und der Judenvernichtung, sowie der Sowjetisierungspolitik nach 1945. Außerdem war auch das gegenwärtige ukrainische Lviv (Lemberg) und Tschernivtsi (Czernowitz) von Interesse.

Zur Exkursion entstand auch ein studentischer Online-Reiseführer, den Sie hier einsehen können: Reiseführer zur Exkursion.

_________________________________________________________________

Veranstaltungsprogramm des Bukowina-Instituts Januar - Juli 2018

Vorträge von SprachwissenschaftlerInnen, HistorikerInnen und LiteraturwissenschaftlerInnen zur historischen Region Bukowina und zur weiteren Region Ostmittel- und Südosteuropa, gleich zwei Ausstellungen, eine Filmvorführung zur ukrainischen Küche mit anschließender Verköstigung, Sprachkurse in Rumänisch, Russisch oder Ukrainisch – das Veranstaltungsprogramm des Bukowina-Instituts an der Universität Augsburg Januar – Juli 2018 wartet mit vielen Terminen:

Veranstaltungsprogramm Januar – Juli 2018

_________________________________________________________________

Vergangene Veranstaltungen