Suche

Forschung


English

Philipp Gassert forscht im Bereich der transatlantischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhundert sowie in der deutschen und europäischen Zeitgeschichte seit 1933. Außerdem arbeitet er über die Geschichte der USA. Seine wichtigsten Themengebieten sind die Geschichte des europäischen Antiamerikanismus und der Protest- und Friedensbewegungen im Kalten Krieg sowie die Geschichte der transatlantischen politischen Beziehungen. Gegenwärtig arbeitet er an einer Geschichte des globalen Antiamerikanismus im 20. Jahrhundert und an einer Geschichte der mittleren Jahre der Bundesrepublik Deutschland mit dem Titel „Republik der Widersprüche: Westdeutschland von Erhard bis Schmidt“.

Für weitere Informationen zu den einzelnen Forschungsprojekten besuchen Sie bitte das Kapitel "Forschung" dieser Website.