Suche

Krieg und Gewalt im 19. und 20. Jahrhundert


Im Mittelpunkt steht das von der VolkswagenStiftung finanzierte Projekt: "Tod aus der Luft. Zivilgesellschaft, militärische Eskalation und die Kulturen des Krieges im 20. Jahrhundert". In dessen Rahmen beschäftigt sich Sophia Dafinger mit den "Experten der Gewalt" und der sozialwissenschaftlichen Expertise militärstrategischer Planungen nach 1945, Martin Diebel mit dem Zivilschutz in Deutschland und Großbritannien. Seine Studie ist soeben unter dem Titel: Martin Diebel: Atomkrieg und andere Katastrophen. Zivil- und Katastrophenschutz in der Bundesrepublik und Großbritannien nach 1945, Paderborn 2017. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Beschäftigung mit der Erfahrung- und Gesellschaftsgeschichte des Nationalsozialismus. Soeben erschienen ist die neue Studie von Dietmar Süß: Dietmar Süß: 'Ein Volk, ein Reich, ein Führer' Die Deutsche Gesellschaft im Dritten Reich, München 2017