Quicklinks

Suche

Übergreifende Informationen


Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Geschichte an der Universität Augsburg.

Zu den Inhalten des B.A. Geschichte (Hauptfach und Nebenfach)

In Augsburg umfasst das B.A.-Studium eine Kombination von Haupt- und Nebenfach, ergänzt durch einen Wahlbereich, der Freiraum für individuelle Interessensschwerpunkte bietet. Innerhalb einer Regelstudienzeit von 6 Semestern, die maximal um zwei Semester überschritten werden darf, müssen insgesamt 180 Leistungspunkte (LP) erbracht werden. Hiervon entfallen

  • 90 LP auf das Hauptfach (einschließlich 10 LP für die B.A.-Arbeit),
  • 60 LP auf das Nebenfach und
  • 30 LP auf den Wahlbereich.

Das Fach Geschichte kann hierbei entweder als Haupt- oder als Nebenfach studiert und darüber hinaus auch im Wahlbereich belegt werden.

Das Studium zielt auf eine zugleich breite und vertiefte wissenschaftliche Ausbildung. Es umfasst die fünf historischen Teilfächer

  • Alte Geschichte
  • Mittelalterliche Geschichte
  • Geschichte der Frühen Neuzeit
  • Neuere und Neueste Geschichte
  • Europäische Regionalgeschichte sowie Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte

Ergänzt wird dieses fachliche Kernangebot durch Veranstaltungen der Lehrstühle Didaktik der Geschichte, Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraums und Europäische Kulturgeschichte sowie der Professur für Neueste Geschichte und der Juniorprofessur für Transnationale Wechselbeziehungen (Deutschland und das östliche Europa).

Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Fächern

Hauptfach Geschichte

Nebenfach:

  • Anglistik/Amerikanistik
  • Deutsch als Zweit-/Fremdsprache und interkulturelle Kommunikation
  • Evangelische Theologie
  • Franko-Romanistik
  • Geographie
  • Germanistik
  • Ibero-Romanistik
  • Italo-Romanistik
  • Katholische Theologie
  • Kunst- und Kulturgeschichte
  • Kunstpädagogik
  • Philosophie
  • Schulpädagogik
  • Literaturwissenschaft
  • Volkswirtschaftslehre

Nebenfach Geschichte

Hauptfach:

  • Anglistik/Amerikanistik
  • Deutsch als Zweit-/Fremdsprache und interkulturelle Kommunikation
  • Europäische Kulturgeschichte
  • Franko-Romanistik
  • Germanistik
  • Ibero-Romanistik
  • Italo-Romanistik

Studienaufbau

Der Studienaufbau ist so gestaltet, dass die fünf Teilfächer gleichermaßen Berücksichtigung finden. Jenseits dieser obligatorischen Grundanforderungen können vielfältige individuelle Schwerpunktsetzungen vorgenommen werden. Die fünf fachwissenschaftlichen Teilfächer werden in Modulen studiert, die sich aus einer breiten, jedes Semester neu erstellten Auswahl an Wahlpflichtveranstaltungen zusammensetzen. In jedem Teilfach muss eine bestimmte Mindestzahl von Leistungspunkten (LP) erreicht werden. Bei der Stundenplangestaltung empfehlen wir in der Regel den Umfang von insgesamt 20 Semesterwochenstunden an Lehrveranstaltungen pro Semester nicht zu überschreiten. Bitte greifen Sie für detaillierte Informationen zum Studienaufbau auf die einschlägigen Modulhandbücher zurück.

Hauptfach Geschichte

 Modulgruppe A:
Teilgebiet der Geschichte I

Basismodul 1

Proseminar mit Propädeutikum und Vorlesung

Modulgruppe A:
Teilgebiet der Geschichte II

Basismodul 2

Grundkurs und Vorlesung

Modulgruppe A:
Teilgebiet der Geschichte III

Basismodul 3

Grundkurs und Vorlesung

Modulgruppe B:
Teilgebiet der Geschichte IV

Aufbaumodul 1

Proseminar und Vorlesung

Modulgruppe B:
Teilgebiet der Geschichte V

Aufbaumodul 2

Proseminar und Vorlesung

Modulgruppe B

Aufbaumodul 3

Historische Hilfswissenschaften oder Theorie und Methoden: Übung

Modulgruppe B

Aufbaumodul 4

Praktikum
oder
Historische Hilfswissenschaften oder Theorie und Methoden: Vorlesung und Übung

Modulgruppe C

Vertiefungsmodul 1

Hauptseminar und Vorlesung

Modulgruppe C

Vertiefungsmodul 2

Hauptseminar und Vorlesung

Modulgruppe C

Vertiefungsmodul 3

Übung und  Vorlesung

 

Nebenfach

Modulgruppe A:
Teilgebiet der Geschichte I

Basismodul 1

Proseminar mit Propädeutikum und Vorlesung

 Modulgruppe A:
Teilgebiet der Geschichte II

Basismodul 2

Grundkurs und Vorlesung

Modulgruppe A:
Teilgebiet der Geschichte III

Basismodul 3

Grundkurs und Vorlesung

Modulgruppe B:
Teilgebiet der Geschichte IV

Aufbaumodul 1

Proseminar und Vorlesung

Modulgruppe B:
Teilgebiet der Geschichte V

Aufbaumodul 2

Proseminar und Vorlesung

Modulgruppe B

Aufbaumodul 3

Praktikum
oder
Historische Hilfswissenschaften oder Theorie und Methoden: Vorlesung und Übung

Modulgruppe C

Vertiefungsmodul 1

Hauptseminar

Modulgruppe C

Vertiefungsmodul 2

Übung mit Vorlesung

 

Wahlbereich

Der Wahlbereich dient der inhaltlichen Spezialisierung, der Entfaltung individueller Interessen sowie berufsvorbereitender Maßnahmen. Die erforderlichen Leistungen können sowohl durch das Angebot der Fakultät erbracht werden als auch durch praktische Tätigkeiten (Praktika, Exkursionen) oder die Leistungen eines Auslandssemesters. Über deren Anerkennung entscheiden im Zweifelsfall die Modulbeauftragten. Für den Wahlbereich des Faches Geschichte ist das entsprechende Modulhandbuch zu Rate zu ziehen

Weiter Informationen bieten die Beispielbelegpläne (Haupt- und Nebenfach) sowie die PowerPoint-Präsentation der Modulbeauftragten aus der Einführungsveranstaltung.

 

Anmeldezeiträume und Fristen

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch Sommersemester begonnen werden. Bei der Anmeldung ist auf die relevanten Fristen zu achten.

Die Prüfungsanmeldungen erfolgen über Studis Portal und sind nur innerhalb des dort angegebenen Zeitraums möglich.


Wintersemester: ca. Oktober bis Februar

Prüfungsanmeldung: ca. Anfang Dezember

Rückmeldung zum nächsten Semester: 1. Juni bis spätestens 15. Juli

Sommersemester: ca. April bis Juli

Prüfungsanmeldung: ca. Anfang Juni

Rückmeldung zum nächsten Semester: 2. Januar bis spätestens 15. Februar