Suche

Mehrsprachigkeit zum Anschauen und Anklicken


Wer an Dialekte, Soziolekte oder Minderheitensprachen denkt, denkt in erster Linie an gesprochenes Wort. Wer sich Schrift bzw. Zeichen im öffentlichen Raum einmal genauer anschaut, wird jedoch schnell feststellen, dass verschiedene Varietäten auch verschriftet werden (häufig, aber nicht immer zusätzlich zu einer Standardvarietät)

An von Touristen stark frequentierten Plätzen z.B. finden sich mehrsprachige Schilder, die eine deutsche, englische, türkische und arabische Variante der Aufschrift zeigen. Gebäude- und Straßenschilder können dialektal bzw. regionalsprachlich sein. Auch am Flughafen in München wird man auf einer großen Anzeigetafel mehrsprachig – Englisch, Deutsch, Bairisch – begrüßt.

Sie würden diese Mehrsprachigkeit gerne sehen?  

Dann besuchen Sie das neue Instagram-Profil der Professur für Variations-linguistik und DaZ/DaF: "visuelle Mehrsprachigkeit". Sie finden dort nicht nur die drei oben beschriebenen Bilder, sondern weitaus mehr mehrsprachiges Fotomaterial, z.B. aus deutschsprachigen Minderheitensiedlungen in Rumänien oder Norditalien, aus Sylt, Essen, Ettal, Tirol... 

Wir haben Sie neugierig gemacht? Dann klicken Sie rein

Follow us on instagram. Bildergebnis für symbol instagram

Meldung vom 17.06.2019