Suche

Publikationen/Vorträge/Projekte


Monographien

Das Märchen vom Märchen. Eine kultur- und literaturwissenschaftliche Untersuchung des deutschsprachigen jüdischen Volks- und Kindermärchens. Göttingen u. Wien: V&R unipress 2019.

Aufsätze

Praktische Judentumskunde im Jugendbuch – der Autor Leo Hirsch. In: Zeit|Spiegel. Kinder-und Jugendliteratur der Jahre 1925 bis 1945 [i. Bearb.]

Vergessene Märchenwelten aus einer verlorenen Zeit – Die Märchensammlungen der österreichischen Autorinnen Antoinette von Kahler und Helene Scheu-Riesz. In: Ernst Seibert/ Susanne Blumesberger (Hrsg.): Vergessene österreichische Kinder- und Jugendliteratur. Beiträge zur historischen Schulbuch-, Kinder- und Jugendliteraturforschung 2 [= Kinder- und Jugendliteraturforschung in Österreich. Veröffentlichungen d. Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung, hg. v. Ernst Seibert u. Heidi Lexe; 12]  [i. Bearb.]

Bücher, mit denen „Kinder nicht verkehren durften“ – Verbrannte und verbotene Kinder- und Jugendbücher der Sammlung Salzmann. In: Ulrich Hohoff/ Gerhard Stumpf/ Andrea Voß (Hrsg.): "Die Bibliothek der verbrannten Bücher". München: Allitera 2019.

Erläuternde ‚Erhellungen’ und komplexe Wechselverhältnisse von Bild und Text: Bilderbuch und illustriertes Buch. In: Bettina Bannasch/ Eva Matthes (Hrsg.): Aspekte der Kinder‐ und Jugendliteratur. Historische, erzähl- und medientheoretische, pädagogische und therapeutische Perspektiven. Münster u. New York: Waxmann 2018, S. 87 - 106.

 

Vorträge und Workshops

Juni 2019: Nation building in Kinderbüchern ­– Johann Gottfried Herder und die deutsch-jüdische Märchentradition (Im Rahmen der Tagung "Die Czernowitzer Sprachkonferenz. Ihre Rezeption in Feuilleton und Literatur, in pädagogischen und didaktischen Schriften, in Lehrbüchern und in (Debatten über) Kinder- und Jugendliteratur" von 4.-5. Juni 2019 in Augsburg)

Mai 2019: Memoria des jüdischen Volkes. Das deutschsprachige jüdische (Kinder)Märchen als (intergenerationelles) Medium der Erinnerung und Rückbesinnung im frühen 20. Jahrhundert (Im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedienforschung von 30.5.-1.6.2019 in Königswinter)

Dezember 2018: „Ein Rätsel, das sich in einem Rätsel aufgelöst hatte“ – Die Mythopoesie von Philip Pullmans His Dark Materials-Trilogie (Im Rahmen der Ringvorlesung „Fantasy und Science Fiction - Konstruktion, Interpretation, Faszination“ an der Universität Augsburg im WiSe 2018/19)

November 2018: Eine neue alte Volksliteratur? Das Ma‘assebuch als Quelle einer neuen deutschsprachig-jüdischen Volksliteratur im 19. und 20. Jahrhundert (Im Rahmen der Tagung „Kulturnationen im Vielvölkerstaat? Zur Bedeutung des deutschen Idealismus für die Nationalbewegungen in Österreich-Ungarn“ vom 7.-9.11.2018 in Czernowitz)

September/Oktober 2018: Workshop zur Geschichte und Charakteristik des (deutsch-jüdischen) Märchens (Im Rahmen der Gastdozentur an der Nationalen Jurij-Fedkowytsch-Universität Czernowitz)

Juni 2018: „Erneuerung des Judentums“ und „Religiöse Erziehung“ – Neue Gedanken zur Erziehung bei Buber und Rosenzweig (Im Rahmen des Workshops „Religion und Emanzipation“ vom 6.–8. Juni 2018 an der Universität Augsburg)

Mai 2018: Dämonen, Elijahu und fliegende Matzeknödel – Ein Workshop zur Geschichte und Charakteristik des deutsch-jüdischen Märchens (Im Rahmen der Graduiertentagung „Und wenn sie nicht gestorben sind ... Märchen, Mythen und Legenden“ vom 9.-13. Mai in Goslar)

Dezember 2017: „Dem Wunderlande entstammend” – Deutschsprachige jüdische Märchen für Kinder. (Im Rahmen der Tagung ‚Forschungen zur Kinder- und Jugendliteratur’ an der Universität Wien)

November 2016: Erläuternde ‚Erhellungen’ und komplexe Wechselverhältnisse von Bild und Text: Bilderbuch und illustriertes Buch. (Im Rahmen der Ringvorlesung „Kinder- und Jugendliteratur” an der Universität Augsburg)

 

Projekte und Mitgliedschaften

Mitglied der interdisziplinären, trilateralen (USA, Israel, Deutschland) Arbeitsgruppe „Emanzipation nach der Emanzipation. Jüdische Geschichte, Literatur und Philosophie von 1900 bis heute.“

Mitglied der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung

Mitglied der Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V.