Suche

Literarische Diversität. Abweichungen, Lizenzen und Spielräume in der deutschen Poesie und Poetik der Barockzeit


Jörg Wesche: Literarische Diversität. Abweichungen, Lizenzen und Spielräume in der deutschen Poesie und Poetik der Barockzeit. Tübingen: Niemeyer 2004.

literarisch_diversitaet

Zusammenfassung

Die Studie akzentuiert die spezifische Vielfalt der deutschen Barockliteratur. Sie bietet neben einem Grundriss literarischer Diversität die exemplarische Analyse gattungsinterner Spielräume von Epigramm und Sonett. Zudem erschließt sie Lizenzen, die Barockpoetiken trotz ihrer hohen Restriktivität eröffnen. Prozesse literarischer Diversifikation befördern die Unabhängigkeit der Dichtungspraxis gegenüber poetologischen Vorgaben. Inwiefern trägt dies zum Untergang des barocken Poetikparadigmas um 1730 bei?