Suche

Kurzübersicht


Studieninhalte

Zentrale Inhalte des Masterstudiengangs Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft sind:

  • die Vertiefung von theoretischem und methodologischem Wissen mit dem Ziel des Ausbaus transkultureller Kompetenz
  • Ausbau und Vertiefung von Kenntnissen und Fertigkeiten in sprachwissenschaftlichen Disziplinen
  • Erarbeitung von exemplarischen eigen- und fremdkulturellen Themengebieten


Der Studiengang beinhaltet die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit zwei Fremdsprachen auf sehr hohem Niveau, wobei folgende Sprachenkombinationen möglich sind:       

  • DaF + Englisch
  • DaF + Französisch
  • DaF + Italienisch
  • DaF + Spanisch
                                         
  • Englisch + Französisch
  • Englisch + Italienisch
  • Englisch + Spanisch

Organisatorisch verteilen sich die Studieninhalte auf folgende Teildisziplinen:

  • Deskriptive Sprachwissenschaft der ersten und zweiten Sprache
  • Angewandte Sprachwissenschaft der ersten und zweiten Sprache
  • Fremdsprachendidaktik der ersten und zweiten Sprache
  • Ethnologie/Volkskunde

Hinzu kommen ein Praxis- und Projektbereich sowie die Masterarbeit.

Die Verteilung der erforderlichen 120 Leistungspunkte (LP) auf die einzelnen Module finden Sie in der Modulübersicht.


Studienablauf

Die Regelstudiendauer des Masterstudiengangs beträgt vier Semester. Unterrichtssprachen sind neben dem Deutschen die gewählten Fremdsprachen.

Der Studiengang ist modular aufgebaut. Dies bedeutet vor allem, dass die Prüfungen nicht punktuell zum Studiumsende, sondern als studienbegleitende Leistungskontrollen erfolgen hauptsächlich in Form von Referaten und schriftlichen Seminararbeiten jeweils zum Abschluss eines Moduls. Für die einzelnen Module werden Leistungspunkte (LP) vergeben, deren Zahl sich am jeweiligen Arbeitsaufwand bemisst. Insgesamt sind 120 LP zu erwerben, d.h. pro Semester durchschnittlich 30.


Offene Fragen?

Die zuständigen Studienberater/innen helfen gerne weiter:
Michaela Schäfers
Ralph Theis