Suche

Fakultätsinterne Lateinprüfung


Aufbau des Studiums

Erstes und zweites Semester:

  1. Je 4 Std. Unterricht wie bisher üblich auf der Basis eines Lehrbuchs (Grammatik und Grundwortschatz) mit Abschlussklausur.

Im dritten Semester:

  1. Fachspezifischer Lateinkurs, der in das Fachstudium integriert ist. Zweistündige Fachkurse werden in jedem Wintersemester angeboten von:
    1. sprach- und literaturwissenschaftlich orientierten Fächern
    2. historisch orientierten Fächern.

    Die Abschlussprüfung ist schriftlich.

  2. Eine einstündige Pflichtvorlesung über "Die Bedeutung des Lateins als sprachlich-kultureller Grundlage Europas" mit abschließender mündlicher Prüfung. Wiederholungen von Einzelprüfungen sind möglich. Die Ergebnisse aus den drei Prüfungen ergeben zusammen die Endnote für die von der Fakultät durchgeführte Lateinprüfung.

Die Philologisch-Historische Fakultät der Universität Augsburg erkennt die Fakultätsinterne Lateinprüfung als gleichwertig mit dem Latinum im Rahmen der Zulassung zur Magisterprüfung und zur Promotion an.