Suche

Fakultätsinterne Griechischprüfung


Aufbau des Studiums

Erstes und zweites Semester:

  1. jeweils 4 Semesterwochenstunden Unterricht auf der Basis eines Lehrbuchs (Grammatik und Grundwortschatz)

Im dritten Semester:

  1. 4 Semesterwochenstunden Lektüre
     

Die Prüfung umfasst folgende Bestandteile:

1. Schriftliche Prüfung

Übersetzung eines Platon-Textes mittleren Schwierigkeitsgrades im Umfang von etwa 150 Wörtern mit Hilfe eines Lexikons; Bearbeitungszeit 90 Minuten. Prüfer ist in der Regel der/die Kursleiter/in (oder bei Bedarf eine andere Lehrperson der Universität Augsburg).

2. Mündliche Prüfung

Übersetzen und Erläutern von Texten mit archäologischem Fachbezug; Prüfungsdauer 10 bis 15 Minuten. Prüfer ist in der Regel der/die Kursleiter/in (oder bei Bedarf eine andere Lehrperson der Universität Augsburg). Beisitzer ist ein/e Vertreter/in der Fächer Klassische Archäologie oder Klassische Philologie, insbes. Latein.

Beide Prüfungsbestandteile zählen gleich viel; zum Bestehen muss die schriftliche Prüfung mindestens mit der Note "ausreichend" (4,0) bewertet sein. Die Prüfung ist bestanden, wenn insgesamt die Note "ausreichend" (4,0) erzielt wird. Die beiden Prüfungsteile können jeweils zweimal wiederholt werden.

Die Philologisch-Historische Fakultät der Universität Augsburg erkennt im Rahmen der Zulassung zur Magisterprüfung im Hauptfaches Klassische Archäologie und im Rahmen der Zulassung zur Promotion im Fach Klassische Archäologie und im Fach Alte Geschichte die Fakultätsinterne Griechischprüfung als gleichwertig mit dem Graecum an und erteilt auf Antrag einen Dispens.