Suche

Kunstgeschichte


="" ="" ="" ="" HAUPTSEMINAR="" ="" ="" ="" 05="" 401="" ="" Venedig="" die="" Kunst="" der="" Serenissima
="" ="" Raum="" 2128,="" Fr="" 10-12="" ="" Bickendorf="" G.=""
="" ="" Das Hauptseminar dient zusammen mit zwei weiteren Veranstaltungen (PS von Dr. B. Sölch und Übung von A. Worm M.A.) der Vorbereitung einer Exkursion nach Venedig. Es empfiehlt sich, dieses Angebot möglichst umfassend zu nutzen, wobei ich an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen möchte, dass wesentliche Grundlagen der spezifischen Kunsttopographie Venedigs bereits in der mediävistischen Veranstaltung von Andrea Worm behandelt werden. Diese Veranstaltung wird bereits Anfang Oktober stattfinden.
Die venezianische Kunst gehört zu den klassischen Themen der Kunstgeschichte: Die besondere Position Venedigs als Inselrepublik und Hafenstadt mit engen Kontakten im gesamten Mittelmeerraum begünstigte eine Entwicklung, die sich deutlich von den anderen Kunstzentren Italiens unterscheidet. Das Hauptseminar wird sich mit den Werken der Frühen Neuzeit bis hin zur Moderne befassen, wird also den Bogen spannen von der architektonischen Gestaltung des Markusplatzes in der Renaissance bis hin zur Anlage des Biennale-Areals in den giardini pubblici.

Das Seminar ist auf 30 Teilnehmer begrenzt. An der Exkursion werden 18 Studierende teilnehmen können. Nähere Informationen zu den Konditionen werden zu Semesterbeginn gegeben.

Einführende Literatur: Venedig. Kunst und Architektur, hrsg. von Giandomenico Romanelli, Köln 1997.
Anmeldung: Anforderungen für Scheinerwerb: regelmäßige Teilnahme, Referat und Hausarbeit

="" ="" ="" ="" PROSEMINARE="" ="" ="" ="" 05="" 403="" ="" Augsburg="" Kunstzentrum="" des="" 16.="" Jahrhunderts
="" ="" Raum="" 2128,="" Mi="" 8-10="" ="" Potdevin=""
="" ="" 2005 wird in Augsburg die 450-Jahrfeier des „Augsburger Friedens" begangen. Zu diesem Anlass wird von den Kunstsammlungen eine große Ausstellung vorbereitet, die die Kunst der Epoche in Augsburg weiträumig präsentieren wird.
Diesen Anlass greift das Proseminar auf und widmet sich der Phase, in der sich Augsburg zu einer Kunststadt von europäischem Rang entwickelte. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurde Augsburg zum „Einfallstor" der italienischen Renaissance, deren Vorbilder im Verlauf des Jahrhunderts nördlich der Alpen ihre Wirkung entfalteten. Herausragendes Beispiel dafür ist die Fugger-Kapelle, die zugleich zeigt, wie ein venezianisches Vorbild in die lokale Tradition der süddeutschen Kunst eingepaßt wurde. Zugleich haben die herausragendsten Maler und Graphiker Deutschlands in Augsburg ihre Spuren hinterlassen: Albrecht Dürer, Hans Holbein und Hans Burgkmair. Die Besuche Kaiser Karls V. und die Reichstage in Augsburg – nicht zuletzt der Reichtag von 1555, auf dem der „Augsburger Religionsfrieden" verkündet wurde - haben nicht nur in der politischen Geschichte gravierende Folgen gehabt. Zu diesen Anlässen kamen auch Künstler wie Tizian und Lucas Cranach d. Ä., italienische Werke von Tintoretto, Palma il Giovane und Giulio Licinio in die Stadt. Vor dem Hintergrund der politischen Bedeutung und der ökonomischen Kraft wurde Augsburg darüber hinaus zu einem der bedeutenden Zentren des Kunsthandwerks und der Druckgraphik.
Für ein vertieftes Verständnis der Rezeptionsgeschichte venezianischer Vorbilder in Augsburg empfehle ich den parallelen Besuch des Venedig-Seminars.
Das Seminar wird nicht nur im Seminarraum, sondern teilweise auch vor Ort stattfinden. Deswegen muß die Teilnehmerzahl begrenzt werden.

Anforderungen für Scheinerwerb: regelmäßige Teilnahme, Referat und Hausarbeit

="" ="" ="" ="" 05="" 405="" ="" Venedig="" Kunst="" im="" Kontext
="" ="" Raum="" 2128,="" Do="" 12-14="" ="" S="" lch="" B.=""
="" ="" Das Proseminar dient ebenso wie die Veranstaltungen von Frau Prof. Dr. Bickendorf und Frau Andrea Worm M.A. der Vorbereitung auf die Venedigexkursion. Der Kunst in Venedig kommt eine herausragende Stellung zu, die von der Verarbeitung künstlerischer Vorbilder über das Festhalten an stilistischen Besonderheiten bis hin zur Ausbildung innovativer Ideen reicht. Wir werden einen größeren zeitlichen Bogen spannen und die verschiedenen Kunstgattungen nicht isoliert, sondern in ihrer spezifischen Ortsbeziehung und Situationsbindung betrachten.
Das Seminar ist auf 30 Teilnehmer beschränkt. Um von Anfang an eine gemeinsame Diskussionsgrundlage zu besitzen, wird die Lektüre von Norbert Huse und Wolfgang Wolters („Venedig. Die Kunst der Renaissance") bereits in der ersten Sitzung vorausgesetzt und – falls die Teilnehmerzahl überschritten wird – in einem kurzen schriftlichen Test geprüft. Zu Beginn des Semesters wird eine Liste ausgehängt, in die sich alle Interessierten eintragen können.

Einführende Literatur:
Huse, Norbert; Wolters, Wolfgang: Venedig. Die Kunst der Renaissance. München 1996.
Romanelli, Giandomenico (Hrsg.): Venedig. Kunst und Architektur. Köln 1997.
Anforderungen für Scheinerwerb: regelmäßige Teilnahme, Referat und Hausarbeit
Teilnahmevoraussetzungen: Grundlagenwissen. Teilnehmerbeschränkung auf 30 Personen.

="" ="" ="" ="" 05="" 407="" ="" Moderne="" Architektur="" in="" den="" USA:="" vom="" Wohnhaus="" zum="" Wolkenkratzer
="" ="" Raum="" 2128,="" Fr="" 8-10="" ="" Stabenow="" J.=""
="" ="" Zwei Bauaufgaben kennzeichnen in besonderer Weise den amerikanischen Weg in die architektonische Moderne: das freistehende Einfamilienhaus und das vielgeschossige Bürohochhaus. In ihnen spiegeln sich die horizontale Inbesitznahme eines grenzenlosen Landschaftsraums und die forcierte vertikale Expansion in den urbanen Zentren. Die Übung behandelt die Architekturentwicklung in den Vereinigten Staaten seit 1870 anhand der Arbeit führender Architekten wie Henry H. Richardson, Louis Sullivan, Frank L. Wright, Rudolph M. Schindler, Ludwig Mies van der Rohe, Louis I. Kahn, Robert Venturi, Peter Eisenman und Frank O. Gehry. Thematisiert werden die Beziehungen zur europäischen Architektur ebenso wie Fragen des Städtebaus und der Architekturtheorie.

Einführende Literatur:
Leland M. Roth, A Concise History of American Architecture, London 1979, 2. Aufl. 1988.
Alexander Tzonis, Liane Lafaivre und Richard Diamond, Architektur in Nordamerika seit 1960, Basel/Berlin/Boston 1995.
John Zukowsky (Hg.), Chicago – Architektur 1872-1922. Die Entstehung der kosmopolitischen Architektur des 20. Jahrhunderts, München 1987.
Anforderungen für Scheinerwerb: regelmäßige Teilnahme, Referat und Hausarbeit

VORLESUNG
05 400 Europäische Moderne zwischen Verfolgung und Neubeginn
HS II, Do 16-18
Bickendorf G.
Ein="" zentrales="" kunstpolitisches="" Ziel="" des="" Nationalsozialismus="" lag="" in="" der="" Zerschlagung="" der="" europ="" ischen="" Moderne.="" Den="" H="" hepunkt="" dieser="" Politik="" bildete="" die="" Aktion="" Entartete="" Kunst",="" bei="" der="" die="" Werke="" der="" Avantgarde="" aus="" den="" Museen="" entfernt="" wurden="" und="" die="" K="" nstler="" mit="" Ausstellungs-="" und="" Malverbot="" belegt="" wurden,="" sowie="" die="" M="" nchner="" Femeausstellung="" mit="" gleichem="" Titel="" von="" 1937.="" Mit="" dem="" Zweiten="" Weltkrieg="" wurde="" die="" Verfolgung="" moderner="" Kunstwerke="" und="" moderner="" K="" nstler="" auf="" alle="" eroberten="" Gebiete="" Europas="" ausgedehnt.="" Die="" Vorlesung="" wird="" sich="" zuerst="" mit="" diesem="" dunklen="" Kapitel="" in="" der="" Kunstgeschichte="" des="" 20.="" Jahrhunderts="" besch="" ftigen,="" um="" sich="" dann="" ausf="" hrlich="" dem="" Neubeginn="" nach="" dem="" Zweiten="" Weltkrieg="" zu="" widmen.
="" Der="" Aufbruch="" in="" die="" Zweite="" Moderne="" begann="" nach="" dem="" Ende="" der="" deutschen="" Okkupation="" 1944="" in="" Frankreich.="" Hier="" entstand="" eine="" andere="" Kunst,="" un="" art="" autre",="" die="" sich="" sowohl="" gegen="" die="" Nazi-Barbarei="" richtete="" als="" auch="" Potential="" der="" Avantgarde="" neu="" auslotete:="" vor="" allem="" leuchtende="" Farbabstraktionen,="" die="" aus="" der="" kritischen="" Auseinandersetzung="" mit="" den="" Schrecken="" der="" Besetzung="" entwickelt="" wurden,="" eine="" Hinwendung="" zum="" Material="" der="" Kunst="" und="" Experimente="" mit="" einer="" freien="" Gestik="" kennzeichnen="" die="" ersten="" Schritte.="" Dazu="" geh="" rten="" aber="" auch="" heftige="" Kontroversen,="" welchen="" Weg="" die="" Kunst="" nun="" einschlagen="" sollte:="" ob="" sie="" der="" Abstraktion="" oder="" der="" Figuration="" den="" Vorzug="" geben="" sollte.="" Mit="" der="" Aufteilung="" Europas="" in="" die="" beiden="" gro="" en="" Machtbl="" cke="" trennten="" sich="" auch="" die="" Wege="" von="" Ost-="" und="" Westkunst,="" wobei="" die="" Ostkunst="" politisch="" auf="" eine="" Figuration="" im="" Sinne="" des="" sozialistischen="" Realismus"="" festgelegt="" wurde,="" w="" hrend="" sich="" in="" der="" Westkunst="" die="" abstrakten="" Tendenzen="" zunehmend="" in="" den="" Vordergrund="" schoben.="" Die="" Vorlesung="" wird="" den="" Bogen="" schlagen="" von="" den="" ersten="" Anf="" ngen="" der="" neuen="" Moderne="" in="" den="" ersten="" Nachkriegsjahren="" bis="" zum="" internationalen="" Informel="" als="" einer="" modernen="" Weltsprache="" der="" Kunst".="" Sie="" wird="" dabei="" die="" unterschiedlichen="" Entwicklungen="" in="" Westeuropa,="" vor="" allem="" in="" Frankreich,="" Italien,="" Spanien="" und="" Deutschland,="" n="" her="" beleuchten,="" aber="" auch="" den="" k="" nstlerischen="" Austausch="" in="" einem="" neuen="" Westeuropa="" der="" Avantgarde.

="" Einf="" hrende="" Literatur:
="" =""
Stephanie="" Baron,="" Entartete="" Kunst".="" Das="" Schicksal="" der="" Avantgarde="" im="" Nazi-Deutschland,="" M="" nchen="" 1992.
="" Laszlo="" Glozer,="" Westkunst.="" Zeitgen="" ssische="" Kunst="" seit="" 1939,="" K="" ln="" 1981.

KOLLOQUIUM
05 402 Kolloquium für Doktoranden und Magisterkandidaten
Raum 4098 (Diathek), Mi 10-12
Bickendorf G.
Im="" Kolloquium="" werden="" die="" zur="" Zeit="" laufenden="" Magisterarbeiten="" und="" Dissertationen="" vorgestellt="" und="" besprochen.="" Au="" erdem="" werden="" wir="" gemeinsam="" Grundlagentexte="" lesen.
="" Die="" Veranstaltung="" wendet="" sich="" an="" Doktoranden,="" Magisterkandidaten="" und="" fortgeschrittene="" Studierende.
05 404 Einführung in das Studium der Kunstgeschichte
HS II, Mi 12-14
Sölch B.
Die="" in="" der="" Regel="" nur="" einmal="" im="" Studienjahr="" angebotene="" Einf="" hrung="" in="" das="" Studium="" der="" Kunstgeschichte"="" findet="" im="" Wintersemester="" statt.="" Die="" Teilnahme="" wird="" allen="" Studienanf="" ngern="" dringend="" empfohlen.=""
="" Die="" Lehrinhalte="" dieser="" bung="" sind="" Voraussetzung="" f="" r="" alle="" zu="" erbringenden="" Studienleistungen;="" hier="" vermittelte="" Kenntnisse="" werden="" als="" Grundlagenwissen="" sp="" ter="" vorausgesetzt.="" Parallel="" zum="" Einf="" hrungskurs="" k="" nnen="" jedoch="" bereits="" Proseminare="" oder="" bungen="" besucht="" werden.=""
="" Im="" Einf="" hrungskurs="" werden="" die="" handwerklich-praktischen"="" Grundkenntnisse="" (Arbeitstechniken="" und="" Methoden)="" f="" r="" die="" Aufnahme="" eines="" kunsthistorischen="" Studiums="" vorgestellt.="" Au="" erdem="" soll="" ein="" erster="" berblick="" ber="" Kunstgattungen,="" Epochen,="" Fragestellungen="" und="" T="" tigkeitsfelder="" des="" Faches="" Kunstgeschichte="" geboten="" werden.
="" Die="" zentrale="" Technik="" unseres="" Faches,="" das="" Sehen="" lernen",="" das="" Vergleichen="" und="" Beschreiben="" von="" Kunstwerken,="" kann="" hierbei="" ebenso="" geschult="" werden="" wie="" die="" richtige="" Anwendung="" von="" Fachbegriffen="" (Terminologie)="" und="" Grundkenntnisse="" zu="" wichtigen="" Bildinhalte="" (Ikonographie).
="" Begleitend="" zur="" Einf="" hrung="" in="" das="" Studium="" der="" Kunstgeschichte"="" wird="" ein="" Tutorium="" angeboten,="" dessen="" Besuch="" f="" r="" die="" Teilnehmer="" der="" bung="" verpflichtend="" ist.

Einf="" hrende="" Literatur:
="" =""
Gombrich,="" Ernst="" H.:="" Die="" Geschichte="" der="" Kunst.="" 16.="" Aufl.="" Frankfurt="" 1996.
="" Belting,="" Hans;="" Dilly="" Heinrich="" (Hrsg.):="" Kunstgeschichte="" -="" eine="" Einf="" hrung.="" 5.="" berarb.="" Auflage.="" Berlin="" 1996
="" Anforderungen="" f="" r="" Scheinerwerb="" regelm="" ige="" und="" aktive="" Teilnahme="" bei="" allen="" Veranstaltungen,="" auch="" am="" Tutorium="" (Anwesenheitslisten)
="" Erfolgreiche="" Teilnahme="" an="" der="" Abschlu="" klausur

ÜBUNGEN
05 406 Das mittelalterliche Venedig im Spannungsfeld zwischen Orient und Okzident
Raum 2128, Di 10-12
Worm A.
Das="" mittelalterliche="" Venedig="" bildet="" als="" eine="" der="" wichtigsten="" europ="" ischen="" Handelsmetropolen="" und="" als="" Zentrum="" des="" Orienthandels="" den="" Br="" ckenkopf="" zu="" den="" Wirtschafts-="" und="" Kulturr="" umen="" des="" Orients,="" zum="" byzantinischen="" Kaiserreich="" und="" zu="" den="" islamischen="" L="" ndern.="" Das="" 12.="" bis="" 15.="" Jahrhundert="" ist="" f="" r="" Venedig="" die="" Phase="" der="" gr="" ten="" politischen="" Machtentfaltung.="" Von="" ihr="" zeugen="" st="" dtebaulich="" zentrale="" architektonische="" Ensembles:="" die="" Markuskirche="" als="" Dogenkapelle="" und="" Staatskirche="" von="" Venedig,="" der="" Dogenpalast="" sowie="" die="" gro="" en="" sp="" tgotischen="" Bettelordenskirchen.="" Einen="" Schwerpunkt="" des="" Seminars="" wird="" die="" Markuskirche="" und="" ihre="" Ausstattung="" bilden:="" San="" Marco="" ist="" nicht="" nur="" das="" bedeutendste="" mittelalterliche="" Bauwerk="" Venedigs,="" die="" Kirche="" ist="" zugleich="" einer="" der="" faszinierendsten="" und="" am="" kostbarsten="" ausgestatteten="" Sakralbauten="" des="" europ="" ischen="" Mittelalters.="" An="" der="" Markuskirche="" l="" t="" sich="" exemplarisch="" das="" zwischen="" Bewunderung="" und="" politischer="" Konkurrenz="" schwankende="" Verh="" ltnis="" Venedigs="" zum="" byzantinischen="" Reich="" und="" dessen="" Metropole="" Konstantinopel="" ablesen.
="" Das="" Seminar="" versteht="" sich="" als="" Vorbereitung="" auf="" die="" Exkursion="" des="" Lehrstuhls="" f="" r="" Kunstgeschichte="" nach="" Venedig="" im="" Fr="" hjahr="" 2005.="" Es="" wird="" als="" Blockseminar="" in="" den="" Semesterferien="" und="" zwar="" voraussichtlich="" in="" der="" Woche="" vom="" 4.10.-8.10.04="" abgehalten.
="" Zu="" einer="" ersten="" Vorbesprechung="" treffen="" wir="" uns="" am="" nach="" der="" letzten="" Vorlesung="" im="" Sommersemester="" 2004="" am="" Donnerstag,="" den="" 22.="" Juli,="" um="" 20.00="" Uhr="" in="" der="" Diathek="" (Raum="" 4098).="" Die="" Themen-="" und="" Literaturliste="" wird="" bei="" dieser="" Gelegenheit="" ausgegeben.

Anforderungen="" f="" r="" Scheinerwerb:="" ="" regelm="" ige="" Teilnahme,="" Referat,="" Hausarbeit