Suche

Literaturethnologie


Titel: Einführung in die Literaturethnologie
Dozent(in): Dr. Achim J. Weber
Termin: Mittwoch, 14 - 15.30 Uhr
Gebäude/Raum: 2127


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Wird in der ersten Seminarstunde besprochen.

In Rahmen dieser Einführung soll versucht werden, literarische Quellen (z. B. [historische] Romane, Erzählungen, Märchen, Reiseberichte, Selbstbiographien) mit Fragestellungen und Methoden der (Europäischen) Ethnologie zu untersuchen.

Zuerst gilt es jedoch einmal zu klären, in welchem besonderen Verhältnis gerade die Volkskunde zur Germanistik steht und was sich hinter den Begriffen der Volks- und Hochliteratur verbirgt. Speziell die Erforschung von Märchen, Sagen, Mythen, Legenden und Fabeln begründete freilich im Zeitalter der Romantik (zu nennen sind hier vor allem die Gebrüder Grimm) den Beginn einer literarischen Forschungstradition, die letzten Endes bis heute die Stellung und das Profil der Volkskunde mitbestimmt.

Darüber hinaus richtet sich dann der Blick auf die Romanliteratur in ihren unterschiedlichsten Gattungen (z. B. Abenteuer-, Heimat-, Schauer- oder Westernroman), die in diesem Sinne als ethnologische Quellen verstanden werden, anhand derer sich dann ein Bild der Volkskultur, der Lebenswelt und Denkweise von ethnischen Minderheiten und der Alltagsbewältigung von Außenseitern der Gesellschaft nachzeichnen lässt.

Verglichen werden diese Schilderungen, die im Roman natürlich oft fiktiv sind, mit dem was uns als Wirklichkeit bekannt ist oder wenigsten mit dem, was wir glauben, wie es wirklich war. So finden sich sozialkritische Themen, die das Problem der Hautfarbe, der Hexerei, der Unterdrückung und vieles mehr im Romangeschehen zuspitzen und den Leser dabei entlarven.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Europäische Ethnologie / Volkskunde
Nummer der Lehrveranstaltung: keine
Beginn der Lehrveranstaltung: 25.10.2006
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: WS 2006/07