Suche

Home Sweet Home? Migration und transnationale Netzwerke


Dozent(in): Christiane Lembert-Dobler
Termin: Mittwoch, 14.00-15.30 Uhr
Gebäude/Raum: 2127
Anmeldung: Einschreibung in die Listen am Lehrstuhl
Modulsignatur: BacKuK 02-FE Nr. 1/BacKuK 07-FE Nr. 1/WBKuK 01


Inhalt der Lehrveranstaltung:

In der Migrationsforschung widmet man sich seit den 1990er Jahren zunehmend den sog. Transnationalen Handlungsräumen. Das bedeutet, dass die Forschung das Augenmerk nicht nur auf die Situation der Migrantinnen und Migranten im Aufnahmeland richtet und Methoden und Strategien zur Integration oder Abgrenzung untersucht, sondern die vielfältigen Bindungen innerhalb der communities über nationalstaatliche Grenzen in den Fokus nimmt. Die Basis transnationaler Beziehungen bildet ein Geflecht aus verwandtschaftlichen, familialen, religiösen und regionalen Beziehungen. Im Seminar werden die vielfältigen Formen der Migration erarbeiten und das Entstehen von transnationalen, grenzüberschreitenden und nicht primär räumlich gebundenen Gemeinschaften analysiert.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Pries, Ludger: „New Transnational Spaces. International migration and transnational companies in the early twenty-first century“, 2001.

Clifford, James: „Diasporas“. Cultural Anthropology 9, 1994.

Schiffauer, Werner et.al. (Hrsg): Staat, Schule, Ethnizität. Politische Sozialisation von Immigrantenkindern in vier europäischen Ländern“, Münster 2002.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Europäische Ethnologie/Volkskunde und B.A. KuK
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 22.10.2008
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 2-6
Semester: WS 2008/09