Suche

Einführung in die Volksfrömmigkeitsforschung


Dozent(in): Dr. Achim Weber
Termin: Mittwoch, 8.15-9.45 Uhr
Gebäude/Raum: 2129
Anmeldung: Einschreibung in die Listen am Lehrstuhl
Modulsignatur: BacKuK 01-GE Nr. 4/BacKuK 06-GE Nr. 4/WBKuK 01


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Das Seminar versucht allen sozialen und kulturellen Problemstellungen nachzugehen, die im Rahmen der religiösen Volkskunde und Religionsethnologie zur Diskussion gebracht werden. Im Bereich der religiösen Volkskunde ergeben sich Fragen nach den Ausdrucksformen von Religiosität und Frömmigkeit, nach den Erscheinungen des (regionalen) religiösen Brauchtums, nach konfessionellen Unterschieden, nach dem Sinn und Zweck von Wallfahrten und Wallfahrtsorten, nach den Formen des Aberglaubens, nach der Rolle der Religion in Ideologien, nach den Formen moderner Religionsausübung und nach den Zielen von Sekten und neureligiösen Bewegungen.

Die Religionsethnologie dagegen untersucht verstärkt die soziale und kulturelle Funktionsweise von Religion. Im Blickpunkt stehen hier vor allem außereuropäische Religionen und die Religionsformen von Naturvölkern und Ethnien. Religionen können mit einer Kultur untergehen oder aber Jahrhunderte später zu neuem Leben erwachen.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Jakob Baumgartner (Hg.). Wiederentdeckung der Volksreligiosität. Regensburg 1979.

Walter Hartinger. Religion und Brauch. Darmstadt 1992.

Raban Tilmann. Sozialer und religiöser Wandel. Düsseldorf 1972.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Europäische Ethnologie/Volkskunde und B.A. KuK
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 15.10.2008
Dauer der Lehrveranstaltung: keine Angabe
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 2-6
Semester: WS 2008/09