Suche

Aufbruch in die Neue Welt – Deutschsprachige Auswanderung in die USA


Dozent(in): Ina Jeske
Termin: MIttwoch, 15.45-17.15
Gebäude/Raum: 1087
Modulsignatur: BacKuK 02-FE Nr. 1/BacKuK 07-FE Nr. 1/WBKuK 01


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Im Jahre 1683 segelten 13 mennonitische Familien aus Krefeld unter der Führung des Juristen Franz Daniel Pastorius in die neue Welt. Ermuntert durch William Penn, der sich um weitere Siedler für sein „heiliges Experiment“ völliger Religionsfreiheit bemühte, gründeten sie nach einer viermonatigen Reise in der Nähe des heutigen Philadelphia, Pennsylvania, die Siedlung Germantown. Somit gilt das Jahr 1683 als Beginn der organisierten deutschen Einwanderung. Bis heute sind die USA ein beliebtes Einwanderungsland der Deutschen, die Familie Reimann aus der Serie „Die Auswanderer“ ist derzeit das bekannteste Beispiel. Im Rahmen des Seminars werden die gesellschaftlichen, politischen und kulturhistorischen Aspekte dieses Phänomens genauer betrachtet und diskutiert.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Europäische Ethnologie/Volkskunde und B.A. KuK
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 22.10.2008
Dauer der Lehrveranstaltung: keine Angabe
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 2-6
Semester: WS 2008/09