Suche

Laienmedizin-Schulmedizin-Alternativmedizin. Krankheit und Gesundheit in ethnologischer Perspektive


Titel: Laienmedizin – Schulmedizin – Alternativmedizin. Krankheit und Gesundheit in ethnologischer Perspektive
Dozent(in): Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel
Termin: Mo, 14-16 Uhr
Gebäude/Raum: N1/2128


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Krankheit und Gesundheit erscheinen uns heute als zwei klar voneinander getrennte körperliche Zustände. Wer krank ist, nimmt die Leistungen der modernen Medizin mit ihrem breiten Spektrum an Heilmethoden in Anspruch. Doch beides – die Klassifikationen von Krankheiten sowie das Medikalsystem – haben in historischer Perspektive der vergangenen Jahrhunderte in Europa einen starken Wandel durchlaufen. Zum einen gab es im Laufe der Zeit immer wieder andere Krankheiten, die sich nicht unbedingt mit den heute bekannten erklären und benennen lassen, zum anderen waren neben den Schulmedizinern, zu denen nur wenige Menschen Zugang hatten, auch andere Personen mit der Heilung von Kranken befasst. Doch auch die geistliche Medizin spielte eine große Rolle, wie viele Wallfahrten und Votivgaben zeigen. Das Seminar wird sich diesem Themenfeld in breiter Ausrichtung widmen. Die Unterschiede zwischen Laienmedizin, Schulmedizin und Alternativmedizin sollen in den Referaten herausgearbeitet werden.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Wird in der 1. Sitzung bekannt gegeben.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Europäische Ethnologie/Volkskunde
Nummer der Lehrveranstaltung: 05701
Beginn der Lehrveranstaltung: 24.10.2005
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: WS 2005/06