Suche

Indianer – Eine Erfindung des Weißen Mannes?


Titel: Indianer – Eine Erfindung des Weißen Mannes?
Dozent(in): Dr. Frank Kressing
Termin: Do, 27.10., Fr, 09.12., Fr, 27.01., Fr, 10.02.
Gebäude/Raum: Do, 20.10.: Raum 2129, Fr. 09.12., 27.01. und 10.02.: 10-12 Uhr Raum 3010 (UB), 12-18 Uhr Raum 2102


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Wie kaum eine andere Bevölkerungsgruppen sind die Indigenen (= Ureinwohner) des amerikanischen Doppelkontinentes einer tief greifenden Stereotypisierung ausgesetzt worden – angefangen von ihrer offenkundigen Fehlbenennung als „Indianer“ aufgrund mangelnder geografischer Kenntnisse eines genuesischen Seefahrers. Von den Zeiten der frühen Entdeckungsreisen über das Zeitalter der Aufklärung bis heute pendeln die Indianerstereotypen zwischen dem Bild des primitiven, unzivilisierten und fortschrittsfeindlichen Barbaren einerseits und dem friedliebenden, naturverbundenen und ökologisch korrekten „edlen Wilden“ andererseits. Beiden Images des „Roten Mannes“ liegt die Annahme zugrunde, bei „den Indianern“ handele es sich um ein einheitliches, relativ undifferenziertes Volk, wobei bezeichnenderweise „die Rote Frau“ in dieser Betrachtung erst gar nicht vorkommt oder aber in die Stereotype der indianischen „Squaw“ gepresst wird. Ohnehin wurde das gängige Indianerbild sowohl in der Abenteuerliteratur als auch in Missionsberichten und der Wissenschaft zumeist von europäischen oder euroamerikanischen Männern gezeichnet. In der Auseinandersetzung mit dementsprechenden populären Bildern von amerikanischen Ureinwohnern sollen diese in der Lehrveranstaltung einer volkskundlich-literarischen und medienkritischen Betrachtung unterzogen werden – angefangen von Coopers Lederstrumpf über das im 19. Jahrhundert entstandene Vermächtnis des Karl May bis hin zu dessen ironisierender Verarbeitung im „Schuh des Manitu“.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Duerr, H. P.: Authentizität und Betrug in der Ethnologie. Frankfurt 1987.

Zeitschrift Coyote der Aktionsgruppe Indianer und Menschenrechte e.V., München (wird vom Seminarleiter zur Verfügung gestellt).

Feest, Ch. (Hg.): Kulturen der nordamerikanischen Indianer. Köln 2000.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Europäische Ethnologie/Volkskunde
Nummer der Lehrveranstaltung: 05706
Beginn der Lehrveranstaltung: 20.10.,12-14 Uhr
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: WS 2005/06