Suche

"Fremd im eigenen Land" - Afro-deutsche Identitäten in der BRD


Dozent(in): Ina Jeske M.A.
Termin: Montag, 14:00 - 15:30 Uhr
Gebäude/Raum: 8017 (BCM)


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Mehr als 300.000 schwarze Deutsche leben schätzungsweise in der Bundesrepublik, die meisten sind in Deutschland geboren und betrachten dieses Land als ihr Heimar. Nichtsdestotrotz  fällt es einigen Menschen schwer, in Afrodeutschen keine "Ausländer" zu sehen und sie als Teil der deutschen Bevölkerung zu akzeptieren, deshalb machen afrodeutsche Kinder und Jugendliche meist früh Erfahrungen mit rassistischer Diskriminierung. In den letzten Jahren gründeten sich viele Vereine, Internetblogs, Verlage etc., die auf den alltäglichen Rassismus aufmerksam machen und gleichzeitig auch die Chancen, die das Aufwachsen mit verschiedenen Kulturen mit sich bringt, aufzeigen. Das Seminar diskutiert theoretische Ansätze wie z.B. Rassismus- und Identitätstheorien, arbeitet die Geschichte afrodeutscher Beziehungen auf und stellt gegenwärtige Institutionen schwarzer Deutscher und deren Inhalte vor.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Europäische Ethnologie/Volkskunde
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 26.10.
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: WS 2009/10