Suche

Akademische Fest- und Ritualkultur


Dozent(in): Dipl.-Geogr. Margaretha Schweiger-Wilhelm M.A.
Termin: Mittwoch, 10:45 - 12:30 Uhr
Gebäude/Raum: 2127
Modulsignatur: BacKuK 13-FA Nr. 1/2/3, BacKuK 18-FA Nr. 1/2/3, WBKuK 01


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Der universitäre Alltag ist einem deutlichen Wandel unterworfen. Dazu gehören auch die Formen der akademischen Fest- und Ritualkultur. Mit den Umbrüchen der 1968er Zeit verschwanden unter dem Stichwort „Unter den Talaren der Muff von 1000 Jahren“ sämtliche akademischen Rituale und Insignien bzw. wurden sie an neu gegründeten Hochschulen gar nicht erst eingeführt.In der jüngeren Vergangenheit erleben Immatrikulations-, Abschluss- und Promotionsfeiern eine Renaissance bzw. werden die Zeremonien neu erfunden. Auf den neuen Lebensabschnitt „Studium“ wird feierlich eingestimmt und er wird würdig und festlich beendet. So der neueste Trend! Die Lehrveranstaltung möchte nun anhand der historischen Entwicklungslinien und in konkreten Befragungen die Gründe für das Verschwinden bzw. für die Neuerfindung akademischer Feierkultur herausarbeiten. Im ersten Teil des Seminars wird ein historischer Überblick über die akademische Ritual- und Festkultur gegeben sowie die jüngere Universitätsgeschichte, vor allem unter dem Aspekt der universitären Alltagskultur dargestellt. In einem weiteren Schwerpunkt werden die theoretischen Grundlagen der Ritualforschung vorgestellt und schließlich in einer kleinen Feldstudie die Situation an der Universität Augsburg analysiert.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Boockmann, Hartmut (1999): Wissen und Widerstand. Geschichte der deutschen Universität. Berlin

Ellwein, Thomas (1997): Die deutsche Universität. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Wiesba-den

Müller, Rainer A. (1996): Geschichte der Universität. Von der mittelalterlichen Universitas bis zur deutschen Hochschule. München

Pasternack, Peer (Hg.) (1999): Akademische Rituale. Symbolische Praxis an Hochschulen. Leip-zig

Prahl, Hans-Werner/Schmidt-Harzbach, Ingrid (1981): Die Universität. Eine Kultur- und Sozial-geschichte. München

 


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Europäische Ethnologie/Volkskunde, BacKuK
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 28.10.
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 2-6 Punkte
Semester: WS 2009/10