Suche

Die Epoche der Aufklärung in den romanischen Literaturen (Frankreich, Italien und Spanien) (HS)


Titel: Die Epoche der Aufklärung in den romanischen Literaturen (Frankreich, Spanien und Italien) (HS)
Dozent(in): PD Dr. Thomas Stauder
Termin: Fr. 14.00-15.30
Gebäude/Raum: D, 2127a
Anmeldung: über Digicampus
Modulsignatur: ITA-2501, ITA-2502, ITA-2503, Nr. 2 MaInterLit 05 – Ita1, Nr. 2 MaInterLit 05 – Ita2, Nr. 2 MaInterLit 05 – Ita3,MaInterLit 05 – Ita1, MaInterLit 05 – Ita2, MaInterLit 05 – Ita3,


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Aus komparatistischer Perspektive sollen wichtige Werke der Aufklärungszeit aus Frankreich, Spanien und Italien gemeinsam besprochen werden. Berücksichtigt werden sollen vor allem kanonisierte ‚Klassiker‘: aus Frankreich u.a. Montesquieu, Diderot und Voltaire, aus Spanien u.a. José Cadalso, Pedro de Montengón und Leandro Fernández de Moratín, aus Italien u.a. Carlo Gozzi und Carlo Goldoni. Neben traditionell literarhistorischen (geistesgeschichtlich orientierten) Interpretationen sollen auch aktuelle kulturwissenschaftliche Methoden an diesen Autoren erprobt werden (u.a. Gender Studies, Xenologie). Das Hauptseminar richtet sich vor allem an Teilnehmer(innen) des Studiengangs MA Internationale Literaturen (vgl. die entsprechenden Modulsignaturen).


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Romanische Literaturwissenschaft /Französisch, Italienisch
Beginn der Lehrveranstaltung: Beginn: 15.04.2016
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: HS - Hauptseminar
Leistungspunkte: 7-8
Prüfung: Hausarbeit
Semester: SS 2016