Suche

Erasmus+ Programm


Während dem Studium empfiehlt es sich, ein oder gar zwei Semester im Ausland zu studieren, um seine interkulturellen Kompetenzen zu vertiefen und um sich neue Perspektiven in fachlicher sowie persönlicher Hinsicht zu eröffnen. Eine beliebte und von der Romanistik der Universität Augsburg unterstützte Möglichkeit ist die Teilnahme am Erasmus+ Programm.

Die Möglichkeiten des neuen Erasmus+ Programms
Erasmus+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, das im Rahmen von Hochschulkooperationen Studienaufenthalte (Mindestdauer 3 Monate) an einer Hochschule eines anderen EU-Mitgliedstaates unterstützt. Erasmus-Stipendien sind keine Vollstipendien; sie sollen die zusätzlichen Kosten eines Studienaufenthaltes im Ausland decken, insbesondere Reisekosten sowie die erhöhten Lebenshaltungskosten im Gastland. An der Gastuniversität entfallen jedoch die Einschreibe- und Studiengebühren und sie hilft eventuell auch bei der Suche nach einer Unterkunft.

Hier bekommen Sie weiterführende Informationen
Alle nötigen Informationen bekommen Sie auf der Erasmus-Seite des Akademischen Auslandsamtes (AAA), der Seite des Fachbereichs Romanistik und bei Ihren Erasmus-Fachbetreuern.
Am Lehrstuhl für französische und italienische Literaturwissenschaft betreut Dr. Maximilian Gröne die Erasmus-Partnerschaften mit den französischen und rumänischen Universitäten und Prof. Dr. Rotraud von Kulessa jene mit den italienischen (siehe Liste unten).

Das Bewerbungsverfahren
Nach einem Beratungsgespräch mit Ihrem Erasmus-Betreuer erfolgt die Bewerbung direkt beim AAA. Dort erfahren interessierte Studieren ebenfalls, welche Unterlagen zur Bewerbung benötiget und welche Termine beachtet werden müssen.
Die Bewerbungsphase für das kommende akademische Jahre beginnt immer am 1. Oktober und endet am 30. November des vorherigen Jahres.

Land

Universität

Betreuer

Frankreich

Université Charles de Gaulle - Lille III

Dr. M. Gröne

Université de la Réunion

Dr. M. Gröne

Université de Lorraine

Dr. M. Gröne

Université de Paris-Sorbonne (Paris IV)

Dr. M. Gröne

Université Michel de Montaigne Bordeaux III

Dr. M. Gröne

Université Sorbonne Nouvelle Paris 3

Dr. M. Gröne

Italien

Università degli Studi 'Ca' Foscari' di Venezia

Prof. Dr. R. von Kulessa

Rumänien

University Alexandru Ioan Cuza of Iasi

Dr. M. Gröne