Suche

SS 2017 Lehrveranstaltungen


Professur: Romanische Literaturwissenschaft (Iberoromania)

Fakultät: Philologisch-Historische Fakultät
Homepage: http://www.philhist.uni-augsburg.de/de/lehrstuehle/romanistik/hispanistik/
Strasse: Universitätsstr. 10
Postleitzahl: 86159 Augsburg
Telefon: (0821) 598-5655
E-mail: maria.fuso@phil.uni-augsburg.de
Einrichtungskuerzel: hisp

Veranstaltungen

Vorlesung

Prof.Dr. Hanno Ehrlicher Einführung in die Methoden der romanischen Literaturwissenschaft
Lehrende: Prof.Dr. Hanno Ehrlicher
Termin: Do. 11:45 - 13:15 (wöchentlich)
Erster Termin: Do , 27.04.2017 11:45 - 13:15, Ort: (HS 2110)
Status: Vorlesung
Beschreibung: Die Vorlesung bietet einen Überblick zu grundsätzlichen Aufgabenbereiche und Problemfeldern der Literaturwissenschaft und ihrer Methoden und Theorien, mit besonderer Berücksichtigung der romanischen Literaturen.
Anmeldung über Digicampus ist obligatorisch.
Raum: (HS 2110)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch
Prof.Dr. Hanno Ehrlicher Literarisches Übersetzen: Theorie, Geschichte und Praxis
Lehrende: Prof.Dr. Hanno Ehrlicher
Termin: Do. 14:00 - 15:30 (wöchentlich)
Erster Termin: Do , 27.04.2017 14:00 - 15:30, Ort: (HS III)
Status: Vorlesung
Beschreibung: Die Vorlesung führt in den ersten Sitzungen zunächst systematisch in die Grundproblematiken und Besonderheiten des literarischen Übersetzens ein. Dieses theoretisch-konzeptionelle Wissen wird dann durch eine Übersetzungsübung zur Vorbereitung der Lesung der spanischen Gegenwartslyrikerin Erika Martínez, die am 1. Juni stattfinden wird, in die Praxis überführt. Den abschließenden dritten Teil bilden unterschiedliche historische Fallbeispiele zur literarischen Übersetzung vom Prosa und Lyrik. Dem Aufgabenbereich der Professur entsprechend werden dabei immer spanischsprachige Texte behandelt. Eine mindestens gute Lektürefähigkeit im Spanischen ist Teilnahmebedingung.
Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über Digicampus.
Raum: (HS III)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch

Übung

Dr.phil. Romana Radlwimmer Grundkurs Literaturwissenschaft Spanisch
Lehrende: Dr.phil. Romana Radlwimmer
Termin: Fr. 10:00 - 11:30 (wöchentlich)
Erster Termin: Fr , 05.05.2017 10:00 - 11:30, Ort: (D 2127)
Status: Übung
Beschreibung: Der Grundkurs Hispanistische Literaturwissenschaft behandelt bedeutsame Fragestellungen, Methoden und Themenfelder der hispanistischen Literaturwissenschaft. Anhand von konkreten Beispielen der spanischen und lateinamerikanischen Literatur werden grundlegende Konzepte und Arbeitsweisen erarbeitet und angewendet.
Raum: (D 2127)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch
Prof.Dr. Hanno Ehrlicher Vorbereitung zum schriftlichen Staatsexamen
Lehrende: Prof.Dr. Hanno Ehrlicher
Termin: Mi. 15:45 - 17:15 (wöchentlich)
Erster Termin: Mi , 26.04.2017 15:45 - 17:15, Ort: (D 2127a)
Status: Übung
Beschreibung: Diese Übung richtet sich in erster Linie an Studierende des Lehramtes, die ihre literaturwissenschaftlichen Kenntnisse mit Hinblick auf das schriftliche Staatsexamen vertiefen und sich systematisch auf die Prüfung vorbereiten möchten. Die Auswahl der besprochenen Epochen und Texte richtet sich nach dem aktuellen Lektürekanon für das Staatsexamen Spanisch im Bereich Literaturwissenschaft.
Anmeldung über Digicampus ist obligatorisch
Raum: (D 2127a)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch

Proseminar

Dr.phil. Romana Radlwimmer España: Teatro, performance, escenificación
Lehrende: Dr.phil. Romana Radlwimmer
Termin: Do. 17:30 - 19:00 (wöchentlich)
Erster Termin: Do , 04.05.2017 17:30 - 19:00, Ort: (D 2127)
Status: Proseminar
Beschreibung: “Teatro”, “teatralidad”, “performance” y “escenificación” son conceptos relevantes de la teoría dramática. En esta asignatura preguntamos por sus significados y ramificaciones, y por las implicaciones específicas para la literatura española. Leemos obras clásicas del Siglo de Oro y teatro-performances del siglo XXI, así como piezas teatrales que, a lo largo de la historia dramática española, innovaron el género o defendieron sus tradiciones: textos dramáticos de Tirso de Molina, Calderón de la Barca, Sor Marcela de San Félix, Leandro Fernández de Moratín, José Zorilla, Ramón del Valle-Inclán, Federico García Lorca, Angélica Liddell. Indagamos en el entendimiento liminal de la performance y el aspecto experimentable – sensorial, corporal, material – de la escenificación, también con un taller y una presentación de un auto sacramental de Calderón y una pieza espiritual de Sor Marcela de San Félix. Asimismo, se está planeando una excursión al Festival Internacional de Teatro Clásico de Almagro (España) organizada por la Cátedra de Literaturas Hispánicas y subsidiada por la Universidad de Augsburgo.
La asignatura se impartirá en castellano. Discusiones en clase y trabajos escritos en castellano.
Raum: (D 2127)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Hauptunterrichtssprache: spanisch
Dr. Claudius Wiedemann Formen der Intertextualität in moderner spanischer Literatur
Lehrende: Dr. Claudius Wiedemann
Termin: Fr. 11:45 - 13:15 (wöchentlich)
Erster Termin: Fr , 28.04.2017 11:45 - 13:15, Ort: (D 2127a)
Status: Proseminar
Beschreibung: Einige Literaturtheorien gehen davon aus, dass kein Text frei von Einflüssen anderer, d.h. älterer, Texte sein kann. Hierbei sprechen wir von Intertextualität. Woher rührt das intensive Interesse auf Produktions- wie Rezeptionsseite an intertextuellen Bezügen? Bei diesen Bezügen kann es sich um subtile Anspielungen oder stilistische Assimilationen handeln wie auch um Verwendung identischer Handlungsmuster bis hin zu wörtlich aufgenommener Textpassagen. Diese können sowohl offen kenntlich gemacht sein, wie auch deren Befund und Bewertung vom literarischen Kenntnisstand des einzelnen Lesers abhängen können. Zentralfrage, nach erfolgtem Befund, gilt dem Grund der intertextuellen Bezüge: Zufall, persönliche Spielart oder narrativ konstruktives Element? Die Frage nach der Wirkung der jeweiligen intertextuellen Referenzen wird uns der Beantwortung dieser Frage näher bringen.
Ausgangspunkt des Proseminars sind die Romane “Escenas de un cine mudo” von Julio Llamazares und „El embrujo de Shanghai“ von Juan Marsé. Weitere Texte von Cervantes, Bolaño, Miñana und Chirbes in Ausschnitten werden das Thema umfassend beleuchten.
Raum: (D 2127a)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch
Dr. Claudius Wiedemann Literaturverfilmungen – Mittel und Formen
Lehrende: Dr. Claudius Wiedemann
Termin: Fr. 14:00 - 15:30 (wöchentlich)
Erster Termin: Fr , 28.04.2017 14:00 - 15:30, Ort: (D 1005)
Status: Proseminar
Beschreibung: Das Medium Film hat sich von der ersten Stunde an aus der Literatur als Text-Vorlage für Drehbücher bedient. Dabei waren Literaturverfilmungen von Beginn an weit mehr als die lineare Umsetzung von Text in bewegte Bilder. Welche unterschiedlichen Formen treten bei einem Medienwechsel auf? Lassen sich hier Kategorien festmachen? Wie „lesen“ wir bestimmte Erzählabschnitte mit Blick auf die veränderte Perspektive zwischen Text und Film? Ändert das jeweils spezifische Erzähl-Konzept die Rezeption? In Abschnitten und Gesamt-Vergleichen wird das Seminar Aspekte des Medienwechsels erarbeiten.
Beginn der Analysen stellen Textvorlage und jeweilige Verfilmung folgender Titel dar: „Los girasoles ciegos (A. Méndez); „Una novelita lumpen“ (R. Bolaño), „Los santos innocentes“ (M. Delibes), „El embrujo de Shanghai“ (J. Marsé)
Die Kenntnis dieser Titel als Text und Film wird für eine erfolgreiche Teilnahme am Seminar vorausgesetzt.
Weitere Buchtitel und deren filmische Umsetzungen werden mit Seminarbeginn festgelegt.
Raum: (D 1005)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch

Hauptseminar

Prof.Dr. Hanno Ehrlicher Autobiografía y subjetividad transgresora en la primera modernidad
Lehrende: Prof.Dr. Hanno Ehrlicher
Termin: Fr. 10:00 - 11:30 (wöchentlich)
Erster Termin: Fr , 28.04.2017 10:00 - 11:30, Ort: (D 1005)
Status: Hauptseminar
Beschreibung: Nuestro moderno concepto cultural de subjetividad, basado en el individualismo, no es una constante histórica. En la primera modernidad, en el marco de una sociedad feudal todavía estratificada, pero con una creciente dinámica y una movilidad vertical entre los estamentos, ser sujeto implicaba todavia la subordinación a un rol otorgado. Sin embargo, en la autobiografía de este tiempo se vislumbran también subjetividades transgresoras. Vamos a analizar textos que presentan vidas muy diversas, pero conectadas por el afán de ganar un protagonismo fuera de las normativas estrictas de su tiempo:
- La Vida de la mística Santa Teresa de Àvila (1515-1582) que se autoriza con Dios ante sus autoridades directas
- La anónima pseudoautobiografía picaresca de Lazarillo de Tormes (publicada en 1554)
- La vida del escritor Miguel de Cervantes (1547-1616) tal y como se plasma en su literatura, sobre todo en el satírico Viaje al Parnaso
- La vida aventurera del capitán Alonso de Contreras (1582-1641?) y sus derroteros militares en el Mediterráneo
- La vida de la “monja alférez” Catalina de Erauso (1592-1650) quien disfrazada de hombre militó como soldado.
Raum: (D 1005)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Philologisch-Historische Fakultät > Interdisziplinäre Europastudien, Master
Hauptunterrichtssprache: spanisch
Dr.phil. Romana Radlwimmer Forschung Junges ISLA: Neue Perspektiven der hispanistischen Literatur- und Kulturwissenschaft
Lehrende: Dr.phil. Romana Radlwimmer
Termin: Do. 14:00 - 15:30 (wöchentlich)
Erster Termin: Do , 04.05.2017 14:00 - 15:30, Ort: (D 2127)
Status: Hauptseminar
Beschreibung: Dieses Projektseminar wendet sich an all jene Studierende, die sich selbst als ForscherInnen begreifen (wollen). Das Institut für Spanien-, Portugal- und Lateinamerikastudien (ISLA) ist eine interdisziplinäre wissenschaftliche Einrichtung der Universität Augsburg zu spanisch- und portugiesischsprachigen Kulturen, die auch angehenden jungen WissenschafterInnen eine Plattform geben möchte. Im Verlauf des Seminars werden die Studierenden ein eigenes Projekt entwickeln und sowohl individuell als auch kollektiv zusammen arbeiten. Professionelle Forschungsformate werden simuliert und eingeübt, verschiedene Methoden und Perspektiven der hispanistischen Literatur- und Kulturwissenschaft vorgestellt und besprochen. Gezielte Arbeitsschritte sollen die Studierenden bei ihrer Auseinandersetzung mit dem gewählten hispanistischem Forschungsfeld unterstützen (Themenfindung, Wissenschaftsethos, Perfektion wissenschaftlichen Schreibens, Redaktionsarbeit, Vortragskunst, etc.). Zentrales Anliegen des Seminars ist es jedoch, über technische Möglichkeiten hinausgehend, die Faszination literatur- und kulturwissenschaftlicher Forschung auf unterschiedliche Weise zu erfahren.
Um persönliche Anmeldung unter romana.radlwimmer@philhist.uni-augsburg.de wird gebeten.
Raum: (D 2127)
erw. Anzahl Teilnehmende:
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Philologisch-Historische Fakultät > Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Philologisch-Historische Fakultät > Interdisziplinäre Europastudien, Master
Nordamerika-Studien
Hauptunterrichtssprache: deutsch
Weitere Unterrichtssprache(n): Spanisch

Kurs

Dr. Kirsten Süselbeck Einführung in die Bibliotheksbenutzung - Fach Romanistik 05.05.
Lehrende: Dr. Kirsten Süselbeck
Termin: Termine am Donnerstag. 01.01. (ganztägig), Freitag. 05.05. 09:00 - 11:00
Erster Termin: , Ort: (D 3086)
Status: Kurs
Beschreibung: In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die Nutzung der Universitätsbibliothek sowie in die Literaturrecherche im elektronischen Bibliothekskatalog und anderswo. Wie finde ich eine bestimmte Publikation? Wie finde ich Literatur zu einem bestimmten Thema? Was mache ich, wenn die Bibliothek das von mir benötigte Buch nicht besitzt? Zusätzlich gibt es wichtige Tipps für die Recherche in Datenbanken und im Internet im Fach Romanistik.

Diese Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen. Sie ist vor allem für Erstsemester geeignet. Es können aber auch Studierende höherer Semester daran teilnehmen.
Raum: (D 3086)
Sonstiges: Beachten Sie die Alternativtermine. Wir treffen uns im Eingangsbereich der Zentralbibliothek. Bitte schließen Sie Ihre Taschen in den Schließfächern ein!
Teilnahme: Diese Veranstaltung ergänzt die Vorlesung "Einführung in die Sprachwissenschaft für Romanisten". Weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen.
erw. Anzahl Teilnehmende: 18
Voraussetzungen: keine
Leistungsnachweis: Sie erhalten für den Besuch dieser Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung. In bestimmten Einführungskursen ist der Erwerb einer Teilnahmebestätigung an einer Bibliotheksveranstaltung Pflicht. Wenn Sie aus Termingründen keine der angebotenen Einführungsveranstaltungen besuchen können, nehmen Sie bitte mit Dr. Kirsten Süselbeck Kontakt auf.
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch
Dr. Kirsten Süselbeck Einführung in die Bibliotheksbenutzung - Fach Romanistik 08.05.
Lehrende: Dr. Kirsten Süselbeck
Termin: Termine am Montag. 08.05. 14:00 - 16:00
Erster Termin: Mo , 08.05.2017 14:00 - 16:00, Ort: (D 3086)
Status: Kurs
Beschreibung: In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die Nutzung der Universitätsbibliothek sowie in die Literaturrecherche im elektronischen Bibliothekskatalog und anderswo. Wie finde ich eine bestimmte Publikation? Wie finde ich Literatur zu einem bestimmten Thema? Was mache ich, wenn die Bibliothek das von mir benötigte Buch nicht besitzt? Zusätzlich gibt es wichtige Tipps für die Recherche in Datenbanken und im Internet im Fach Romanistik.

Diese Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen. Sie ist vor allem für Erstsemester geeignet. Es können aber auch Studierende höherer Semester daran teilnehmen.
Raum: (D 3086)
Sonstiges: Beachten Sie die Alternativtermine. Wir treffen uns im Eingangsbereich der Zentralbibliothek. Bitte schließen Sie Ihre Taschen in den Schließfächern ein!
Teilnahme: Diese Veranstaltung ergänzt die Vorlesung "Einführung in die Sprachwissenschaft für Romanisten". Weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen.
erw. Anzahl Teilnehmende: 18
Voraussetzungen: keine
Leistungsnachweis: Sie erhalten für den Besuch dieser Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung. In bestimmten Einführungskursen ist der Erwerb einer Teilnahmebestätigung an einer Bibliotheksveranstaltung Pflicht. Wenn Sie aus Termingründen keine der angebotenen Einführungsveranstaltungen besuchen können, nehmen Sie bitte mit Dr. Kirsten Süselbeck Kontakt auf.
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch
Dr. Kirsten Süselbeck Einführung in die Bibliotheksbenutzung - Fach Romanistik 12.05.
Lehrende: Dr. Kirsten Süselbeck
Termin: Termine am Freitag. 12.05. 15:45 - 17:45
Erster Termin: Fr , 12.05.2017 15:45 - 17:45, Ort: (D 3086)
Status: Kurs
Beschreibung: In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die Nutzung der Universitätsbibliothek sowie in die Literaturrecherche im elektronischen Bibliothekskatalog und anderswo. Wie finde ich eine bestimmte Publikation? Wie finde ich Literatur zu einem bestimmten Thema? Was mache ich, wenn die Bibliothek das von mir benötigte Buch nicht besitzt? Zusätzlich gibt es wichtige Tipps für die Recherche in Datenbanken und im Internet im Fach Romanistik.

Diese Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen. Sie ist vor allem für Erstsemester geeignet. Es können aber auch Studierende höherer Semester daran teilnehmen.
Raum: (D 3086)
Sonstiges: Beachten Sie die Alternativtermine. Wir treffen uns im Eingangsbereich der Zentralbibliothek. Bitte schließen Sie Ihre Taschen in den Schließfächern ein!
Teilnahme: Diese Veranstaltung ergänzt die Vorlesung "Einführung in die Sprachwissenschaft für Romanisten". Weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen.
erw. Anzahl Teilnehmende: 18
Voraussetzungen: keine
Leistungsnachweis: Sie erhalten für den Besuch dieser Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung. In bestimmten Einführungskursen ist der Erwerb einer Teilnahmebestätigung an einer Bibliotheksveranstaltung Pflicht. Wenn Sie aus Termingründen keine der angebotenen Einführungsveranstaltungen besuchen können, nehmen Sie bitte mit Dr. Kirsten Süselbeck Kontakt auf.
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch
Dr. Kirsten Süselbeck Einführung in die Bibliotheksbenutzung - Fach Romanistik 15.05.
Lehrende: Dr. Kirsten Süselbeck
Termin: Termine am Montag. 15.05. 17:30 - 19:30
Erster Termin: Mo , 15.05.2017 17:30 - 19:30, Ort: (D 3086)
Status: Kurs
Beschreibung: In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die Nutzung der Universitätsbibliothek sowie in die Literaturrecherche im elektronischen Bibliothekskatalog und anderswo. Wie finde ich eine bestimmte Publikation? Wie finde ich Literatur zu einem bestimmten Thema? Was mache ich, wenn die Bibliothek das von mir benötigte Buch nicht besitzt? Zusätzlich gibt es wichtige Tipps für die Recherche in Datenbanken und im Internet im Fach Romanistik.

Diese Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen. Sie ist vor allem für Erstsemester geeignet. Es können aber auch Studierende höherer Semester daran teilnehmen.
Raum: (D 3086)
Sonstiges: Beachten Sie die Alternativtermine. Wir treffen uns im Eingangsbereich der Zentralbibliothek. Bitte schließen Sie Ihre Taschen in den Schließfächern ein!
Teilnahme: Diese Veranstaltung ergänzt die Vorlesung "Einführung in die Sprachwissenschaft für Romanisten". Weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen.
erw. Anzahl Teilnehmende: 18
Voraussetzungen: keine
Leistungsnachweis: Sie erhalten für den Besuch dieser Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung. In bestimmten Einführungskursen ist der Erwerb einer Teilnahmebestätigung an einer Bibliotheksveranstaltung Pflicht. Wenn Sie aus Termingründen keine der angebotenen Einführungsveranstaltungen besuchen können, nehmen Sie bitte mit Dr. Kirsten Süselbeck Kontakt auf.
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch
Dr. Kirsten Süselbeck Einführung in die Bibliotheksbenutzung - Fach Romanistik 24.05.
Lehrende: Dr. Kirsten Süselbeck
Termin: Termine am Mittwoch. 24.05. 09:00 - 11:00
Erster Termin: Mi , 24.05.2017 09:00 - 11:00
Status: Kurs
Beschreibung: In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die Nutzung der Universitätsbibliothek sowie in die Literaturrecherche im elektronischen Bibliothekskatalog und anderswo. Wie finde ich eine bestimmte Publikation? Wie finde ich Literatur zu einem bestimmten Thema? Was mache ich, wenn die Bibliothek das von mir benötigte Buch nicht besitzt? Zusätzlich gibt es wichtige Tipps für die Recherche in Datenbanken und im Internet im Fach Romanistik.

Diese Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen. Sie ist vor allem für Erstsemester geeignet. Es können aber auch Studierende höherer Semester daran teilnehmen.
Raum: nicht angegeben
Sonstiges: Beachten Sie die Alternativtermine. Wir treffen uns im Eingangsbereich der Zentralbibliothek. Bitte schließen Sie Ihre Taschen in den Schließfächern ein!
Teilnahme: Diese Veranstaltung ergänzt die Vorlesung "Einführung in die Sprachwissenschaft für Romanisten". Weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich in der Universitätsbibliothek noch wenig auskennen.
erw. Anzahl Teilnehmende: 18
Voraussetzungen: keine
Leistungsnachweis: Sie erhalten für den Besuch dieser Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung. In bestimmten Einführungskursen ist der Erwerb einer Teilnahmebestätigung an einer Bibliotheksveranstaltung Pflicht. Wenn Sie aus Termingründen keine der angebotenen Einführungsveranstaltungen besuchen können, nehmen Sie bitte mit Dr. Kirsten Süselbeck Kontakt auf.
Bereich: Philologisch-Historische Fakultät > Romanistik
Hauptunterrichtssprache: deutsch



Generiert von Stud.IP Version 3.4.3