Suche

Das Aufgabengebiet


Bild AMAUTA Web kleinder Professur für romanische Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Iberoromania ist immens und vielfältig. Die ethno- und eurozentrische Konzeption eines in sich homogenen iberischen Kulturraums verdeckt die faktisch vorhandene Vielfältigkeit der Länder, mit deren Literaturen und Kulturen wir uns wissenschaftlich beschäftigen und die uns faszinieren. Auf der einen Seite ist dies Spanien mit seiner ganzen kulturellen und sprachlichen Diversität (Kastilisch, Katalanisch, Portugiesisch, Galizisch sowie das Baskische, das aber als nicht mehr zu unserer Zuständigkeit gehört). Auf der anderen Seite sind dies die vielen Staaten Lateinamerikas und der Karibik, die seit der Kolonialzeit von permanentem Kontakt der Kulturen und ihrer ständigen Vermischung bestimmt sind. Die historischen Schwerpunkte unserer Bild Kostüme Web kleinForschungen liegen in der Epoche der Frühen Neuzeit (16. und 17. Jahrhundert), der Moderne des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts sowie der Gegenwart. Sie bilden für uns nicht getrennte Arbeitsfelder, sondern unterschiedliche Kristallisationspunkte, an denen sich die spezifische Dynamik des spanischsprachigen Kulturraums konkretisieren lässt. Geprägt ist diese Dynamik von der Frage nach dem Umgang mit kultureller Heterogenität. In den spanischsprachigen Literaturen wird sie immer wieder besonders deutlich anschaulich, die aktuelle Kulturtheorie versucht sie zu verstehen und aus geschichtlichem Wissen Modelle zu generieren, die für das menschliche Zusammenleben in einer globalen Welt gerade in der Zukunft von Bedeutung sein werden.