Suche

Prof. Dr. Silvia Serena Tschopp


Tschopp-Porträt-klein3

Ordinaria

E-Mail: silvia.tschopp@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5790
Fax: +49 821 598 - 5501
Raum: D 5036
Sprechzeiten: Vorlesungsfreie Zeit:

Dienstag, 14.02.2017:
10.30 – 11.30 Uhr, Raum D 5036

Mittwoch, 08.03.2017:
10.00 – 11.00 Uhr, Raum D 5036

(Bitte in die Liste an der Tür zu Raum D 5036 eintragen)

Sprechstunden im April nach Vereinbarung


Vita

2016ff.  Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG)

2016  Gastprofessur an der Göteborg Universitet (Institutionen för historiska studier)

2013ff.  Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Historisch-kritischen Gesamtausgabe der Werke Jeremias Gotthelfs

2012ff.  Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL)

2009-2010  Gastprofessur an der Emory University Atlanta (Department of History)

2008  Gastprofessur an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne (UFR09: Centre d’histoire moderne et des révolutions)

2002-2012  Mitherausgeberin der Enzyklopädie der Neuzeit (erschienen 2005-2012 im Verlag J.B. Metzler)

2002-2007  Mitherausgeberin des Raabe-Jahrbuchs (2002-2007) [verantwortlich für den Aufsatzteil]

2001ff.  Direktorin des Instituts für Europäische Kulturgeschichte (IEK) der Universität Augsburg

2000-2008  Beteiligung am Graduiertenkolleg (DFG) „Wissensfelder der Neuzeit. Entstehung und Aufbau der europäischen Informationskultur“

2000ff.  Professorin für Europäische Kulturgeschichte an der Universität Augsburg

1999-2000  Gastdozenturen an der FU Berlin und der Universität Basel

1998  Habilitation an der Universität Bern

1991-1998  Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Germanistik der Universität Bern

1990  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Philologie der LMU München

1990  Promotion zum Dr. phil. (LMU München/Universität Bern)

1979-1987  Studium der Germanistik und Romanistik an den Universitäten Bern, München (LMU) und Siena



Forschung und Publikationen