Suche

Dr. Ingvild Richardsen


Richardsen-neu-klein

Lehrbeauftragte

E-Mail: ingvild.richardsen@philhist.uni-augsburg.de
Sprechzeiten: nach Vereinbarung


Bild: Andreas J. Focke / businessportraits-muenchen.de


Vita

2016ff. Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte an der Universität Augsburg; PWL-Projekt (Entwicklung eines Lehr-Lernkonzepts für die Vermittlung von Grundlagen der Kulturwissenschaft und des Projektmanagements und Marketings im Kulturbereich für die universitäre Lehre)

2014-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Lehrstuhl für Europäische Kulturgeschichte / Ethik der Textkulturen (EliteNetzwerkBayern) an der Universität Augsburg, Erasmus-Koordinatorin

2013ff. Zusammenarbeit mit der Monacensia (literarisches Gedächtnis der Stadt München) und dem Allitera-Verlag

2012ff. Dozentin an der Medienakademie München für die Module  »Internationale Medien- und Kultursysteme«, »Angewandte Publikums- und Kommunikationsforschung«, »Statistik und Datenanalyse«

2011ff. Kooperation und freie Mitarbeiterin BR / Redaktion Familie und Kultur (Wolfgang Preuss)

2010 Konzeption und Kuratorin der interdisziplinären Ausstellung »Edelsteine des Mittelalters« in Zusammenarbeit mit der Mineralogischen Staatssammlung München und dem Museum Reich der Kristalle

2009ff. Dozentin an der Universität Augsburg im Fach »Europäische Kulturgeschichte« für »Mediengeschichte und Medientheorie«, »Europa als Kulturraum«, »Kulturgeschichte und Kulturtheorie«; Aufbau und Leitung des Moduls »Berufswerkstatt«

2009 Entwicklung und Ausarbeitung einer Homepage (Inhalte und Texte, wissenschaftliche Bearbeitung, Schlussredaktion) für die Internet-Projekte Stadt der Sprachen und Linie E (Goethe-Institut München/Kiew) in Zusammenarbeit mit Michaela Metz (Süddeutsche Zeitung)

2008 Historische und wissenschaftliche Beratung für den Kinofilm The Countess / Die Gräfin von Julie Delpy (Filmprojekt Medävistik / Religion – Erzebet Bathory) für X-Filme International GmbH Berlin

2008 Konzeption, Recherche, wissenschaftliche Bearbeitung und Texte für das interaktive Online-Projekt des Goethe-Instituts München Linie E, Goethe-Institut Kiew

2007 Konzeption, Recherche, wissenschaftliche Bearbeitung und Texte für das interaktive Online-Projekt Stadt der Sprachen, Goethe-Institute München und Kiew

2006 Lektorat für das internationale Forschungsprojekt der Meiji-Universität Tokio Leben und Geschichtlichkeit in der deutschen Geistesgeschichte (Prof. Nobuyuki Kobayashi)

2006ff. Lehrbeauftragte an der Ludwig-Maximilians-Universität am Institut für Deutsche Philologie

2005 Recherche, wissenschaftliche Erarbeitung und Texte für die vierjährige weltweite Wander-Ausstellung über Jugendliche in Deutschland: jung: de, Goethe-Institut München

2004ff. Freie Mitarbeiterin in Projekten der Goethe-Institute München und Kiew (Deutschlandbild; Europa: Sprachen und Kulturen; Recherche für und Konzeption von Ausstellungen, Sprach- und Internetprojekten)

2002ff. Freie Mitarbeiterin in Projekten der Stiftung Lesen Mainz

2001 Konzeption und Ausarbeitung eines Seminars für werteorientierte Unternehmensführung Das Artusprinzip mit und für die Unternehmensberaterin Anna Sabine Hegmann (Anna Saalfeld)

2000 Promotion im Fach Germanistische Mediävistik (Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit) mit der Dissertation: Antichrist-Polemik in der Zeit der Reformation und der Glaubenskämpfe bis Anfang des 17. Jahrhunderts. Argumentation, Form und Funktion

1994-1996 Doktoranden-Stipendium der Ludwig-Maximilians-Universität München

1992–1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München

1992 M.A.-Abschluss

1988–1992 Studium der Germanistischen Mediävistik, Neueren deutschen Literatur und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

1988-1991 Studentische Hilfskraft am Institut für Deutsche Philologie der Ludwigs-Maximilians-Universität München

1985–1988 Studium der Germanistik, Anglistik, Philosophie und Kommunikationsforschung an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

1983–1985 Studium des Faches Klavier an der Musikhochschule Würzburg

1982-1983 Studiums des Faches Musikwissenschaft an der LMU München

1982 Abitur Goethe-Gymnasium Kassel


Website von Dr. Ingvild Richardsen

Forschung und Publikationen