Suche

Die amerikanische Revolution, 1763-1787/91


Dozent(in): Prof. Dr. Philipp Gassert
Termin: Mi, 9.00-11.30 (3std.)
Gebäude/Raum: 4127 (Gebäude D)
Modulsignatur: BacG 01 Nr.1/ BacG01 Nr.2/BacG 01 Nr.3/ BacG 06 Nr. 1/ BacG 06 Nr. 2/ BacG 06 Nr. 3/ GyG 01-FW Nr. 1/ GyG 01-FW Nr. 2/ GyG 01-FW Nr. 3/ GsHsRsG 01-FW Nr. 1/ GsHsRsG 01 FW Nr. 2/ GsHsRsG 01-FW Nr. 3

Inhalt:

Leopold von Ranke meinte über die Unabhängigkeit der britischen Kolonien in Nordamerika: „Dies war eine größere Revolution, als früher je eine in der Welt gewesen war; es war eine völlige Umkehrung des Prinzips.“ Das Seminar fragt danach, worin die Bedeutung von Unabhängigkeit und Revolution besteht, worin ihre Ursachen, Voraussetzungen und Folgen im weltgeschichtlichen Kontext lagen. Es stellt die Revolution und die Debatte über die amerikanische Verfassung in ihren transatlantischen und europäischen Zusammenhang sowie in den Kontext der westlichen Kulturgeschichte des 18. Jahrhunderts. Am Beispiel der Revolution wird in das wissenschaftliche Arbeiten im Fach Neuere und Neueste Geschichte eingeführt. Für die Quellenlektüre sind gute englische Sprachkenntnisse unabdingbar.

Einführende Lektüre:

Horst Dippel, Die amerikanische Revolution 1763-1787, Frankfurt/ Main 1994;
Hans-Christoph Schröder, Die Amerikanische Revoltution. Eine Einführung, München 1982;
Hermann Wellenreuther, Von Chaos und Krieg zu Ordnung und Frieden: Der Amerikanischen Revolution erster Teil, 1775-1783, Münster 2006.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Neuere und Neueste Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 3 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: SS 2009