Suche

Archiv der Mitteilungen


Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2017/18
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 24.07.2017]

Vortragsreihe im Textilmuseum Augsburg
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 13.06.2017]

Kolloquium: Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften, 17.07.17, Bielefeld
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 09.06.2017]

Gastprofessur für Jüdische Kulturgeschichte
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 24.05.2017]

Kolloquium: Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 18.01.2017]

Vortrag Kristina Meyer (Jena) über "Die SPD und die NS-Vergangenheit 1945-1990"
Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte, der Georg-von-Vollmar Akademie und der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung: Vortrag von Kristina Meyer (Jena): Die SPD und die NS-Vergangenheit 1945 - 1990 am Mittwoch, 23.11.2016, um 18:15 Uhr in Raum D-2122. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 10.11.2016]

Vortrags- und Diskussionsabende "Grenzen der Demokratie? Für eine neue Kultur der Solidarität"
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 26.09.2016]

Führungen der Geschichtswerkstatt Augsburg
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 26.09.2016]

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/17
Zu den Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2016/17 können Sie sich vom 06.09.16 - 30.09.16 (Erstsemester: 18.10.16 - 20.10.16) in Digicampus anmelden.    [Meldung vom 20.09.2016]

Preis für gute Lehre
Dietmar Süß hat zusammen mit Stefan Lindl den "Preis für gute Lehre" 2015/16 des Stura PhilHilst erhalten. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 20.09.2016]

Neuere und Neueste Geschichte – Frühe Neuzeit 7:4 (4:0)
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 07.07.2016]

Ausschreibung des Architekturmuseums Schwaben
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 04.07.2016]

STUDIS-Anmeldung
Anmeldephase in STUDIS für das Sommersemester 2016: 07. Juni 2016, 12:00 Uhr, bis 17. Juni 2016, 12:00 Uhr.    [Meldung vom 18.05.2016]

Internationale Konferenz 23. bis 25. Juni 2016 in Augsburg
"The Bonds That Unite?" Historical Perspectives on European Solidarity - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 18.05.2016]

Internationale Konferenz 23. bis 25. Juni 2016 in Augsburg
   [Meldung vom 27.04.2016]

Ausstellung: Der Kalte Krieg
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 11.04.2016]

Workshop: "Den Nationalsozialismus deuten: Wissen, Öffentlichkeit und Politik" am 17. und 18. März 2016 in Ingolstadt
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 08.02.2016]

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2016
Die Anmeldung in Digicampus zu den Veranstaltungen des kommenden Semesters kann wie folgt erfolgen: Allgemeine Anmeldephase: 07.03.16, 08:00 Uhr - 25.03.16, 23:59 Uhr Erstsemester-Anmeldephase: 12.04.16, 08:00 Uhr - 14.04.16, 23:59 Uhr    [Meldung vom 27.01.2016]

Buchvorstellung Prof. Nick Stargardt: "Der deutsche Krieg. 1939 - 1945"
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 11.01.2016]

Kolloquium "Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften" am 22.01.16 in Bochum
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 01.12.2015]

Johnny Cash - Don't Take Your Guns to Town" und die Amerikaner in Landsberg am Lech - Ausstellung mit Rahmenprogramm vom 10.10.15 bis 31.01.16
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 23.11.2015]

Vortrag David Motadel am 10.11.15, 15:45 Uhr
Am 10.11.15, 15:45 Uhr hält David Motadel (Cambridge) einen Vortrag zum Thema "Der Islam und NS-Deutschland im Zweiten Weltkrieg". Die Veranstaltung findet im Gebäude D, Raum 2127 a statt.    [Meldung vom 10.11.2015]

Austauschprogramm mit der Emory-University, Atlanta (USA)
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 18.09.2015]

Praktika im Architekturmuseum Schwaben
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 03.09.2015]

Vortrag Prof. Zimmermann
Vortrag am 23. Juni 2015: Prof. Dr. Moshe Zimmermann (Jerusalem): "50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen". Ort: Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben    [Meldung vom 22.06.2015]

Ringvorlesung "Europa und der Zweite Weltkrieg"
Der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte veranstaltet im Sommersemester 2015 eine öffentliche Ringvorlesung zum Thema "Europa und der Zweite Weltkrieg".

Die Vorträge beginnen jeweils um 18:00 Uhr im HS 1010 der Juristischen Fakultät (Gebäude H), Universitätstraße 24. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 19.05.2015]

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2015
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 12.02.2015]

CFP: "The Bonds That Unite?" Historical Perspectives on European Solidarity
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 28.01.2015]

Infoveranstaltungen der Masterstudiengänge am 28.01.15
Am Mittwoch, 28.01.15, finden in Raum 4056 folgende Infoveranstaltungen statt:

- Interdisziplinäre Europastudien (17:15-17:45 Uhr)
- Historische Wissenschaften (17:45-18:15 Uhr)
- Kunst- und Kulturgeschichte (18:15-18:45 Uhr)

Alle interessierten fortgeschrittenen Studentinnen und Studenten sind herzlich willkommen.    [Meldung vom 23.01.2015]

Buchvorstellung - Fritz Sternberg: "Der Dichter und die Ratio" Erinnerungen an Bertolt Brecht (25.11.14, 18:00 Uhr)
   [Meldung vom 17.11.2014]

Studisanmeldungen Wintersemester 2014/15
Die Anmeldephase zu den Prüfungen des Wintersemesters in Studis beginnnt am 08.12.2014, 12:00 Uhr und endet am18.12.2014, 12:00 Uhr.    [Meldung vom 20.10.2014]

Neuer Band des Archivs für Sozialgeschichte zur sozialen Ungleichheit
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 20.10.2014]

Gastdozentin Prof. Dr. Susanna Schraftstetter
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 07.10.2014]

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2014/15
Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen des Wintersemesters findet für die fortgeschrittenen Semester vom 11.08.14, 09:30 Uhr bis 07.09.14, 23:59 Uhr über Digicampus statt.

Der Anmeldezeitraum für die Erstsemester ist wie folgt:
07. Oktober 2014, 8:00 Uhr, bis 09. Oktober 2014, 24:00 Uhr.    [Meldung vom 16.07.2014]

Podiumsdiskussion
Podiumsdiskussion zum Thema „Responsibility to Protect? Krieg und Humanitarismus im 21. Jahrhundert“ am 3. Juli 2014 um 18.00 Uhr (Gebäude D-Raum 2126). Im Mittelpunkt steht das Verhältnis von ziviler und militärischer Hilfe und die Vergangenheit und Gegenwart „humanitärer Interventionen“. Es diskutieren: Florian Blaser (Ärzte ohne Grenzen), Peter Rief (Bundeswehr) und Dr. Andreas Bock (Politikwissenschaft, Universität Augsburg). Die Veranstaltung wird von Studierenden des Hauptseminars „Globalgeschichte des Humanitarismus“ (Prof. Dr. Dietmar Süß) organisiert.    [Meldung vom 26.06.2014]

Austauschprogramm mit der Emory University Atlanta: Neuauschreibung für das Studienjahr 2015/2016
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 26.06.2014]

Kolloquium zur Geschichte der Arbeitswelt
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 27.05.2014]

Anmeldung in STUDIS
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 12.05.2014]

Ringvorlesung "Politische Strafprozesse nach 1945"
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 14.04.2014]

Tutorium zur Vorbereitung auf das Staatsexamen
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 14.04.2014]

CFP des Archivs für Sozialgeschiche zum neuen Band "Sozialgeschichte des Todes"
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 02.04.2014]

Privatisierte Gesundheit: Arbeitsmärkte, Erfahrungsräume und Staatlichkeit im Gesundheitswesen seit den 1970er Jahren
Workshop an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 19. bis 20. März 2014

- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 19.02.2014]

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Dietmar Süß am 22.01.14
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 18.12.2013]

Studisanmeldung Wintersemester 2013/14
Die Anmeldungen zu den Prüfungen des Wintersemesters 2013/14 können vom 07.01.2014, 12:00 Uhr bis 16.01.2014, 12:00 Uhr in Studis erfolgen.    [Meldung vom 17.12.2013]

Ian Gaffney - Gastwissenschaftler am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 19.09.2013]

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2013/14
Zu den Lehrveranstaltungen des Wintersemesters können sich Studierende ab dem 2. Semester ab 26.08., 10:30 Uhr, bis 19.09. in Digicampus anmelden.
Erstsemester melden sich bitte vom 16.10., 23:00 Uhr bis 18.10., 09:00 Uhr an.

Hinweis zur Anmeldung und Platzvergabe in den Lehrveranstaltungen

Zum Wintersemester 2013/14 haben die Lehrstühle für Neuere und Neueste Geschichte und für die Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraums die Platzvergabe in Lehrveranstaltungen auf ein Prioritätswahlverfahren umgestellt. Dadurch soll eine gerechtere und Ihren Wünschen am ehesten entsprechende Vergabe der Plätze sichergestellt werden. Bitte beachten Sie:

Wir haben die Lehrveranstaltungen der beiden Lehrstühle zu Veranstaltungsgruppen zusammengelegt. So gibt es nun eine Gruppe für alle Proseminare der beiden Lehrstühle, eine für alle Hauptseminare und eine für alle Übungen. Innerhalb der Gruppen können Sie Ihre Seminarwünsche gewichtet angeben. Bei einer Lehrveranstaltung, die Sie hoch gewichten, ist es sehr wahrscheinlich (aber nicht garantiert), dass Sie auch einen Platz erhalten.

Auch wenn wir beispielsweise alle Proseminare der beiden Lehrstühle in einer Veranstaltungsgruppe zusammen gefasst haben, heißt das nicht, dass all diese Proseminare (oder Hauptseminare oder Übungen) gleichwertig sind – also exakt die selben Signaturen tragen und für exakt die selben Studiengänge geöffnet sind. So gibt es in der Gruppe der Proseminare zweistündige und dreistündige Seminare sowie Seminare, die als Zeitgeschichts-Veranstaltungen für Sozialkundler geöffnet sind. Sie müssen in JEDEM Fall bei JEDER einzelnen Lehrveranstaltung prüfen, ob sie für Ihren Studiengang und die von ihnen benötigten Module geöffnet ist und die entsprechenden SIGNATUREN trägt!!!    [Meldung vom 30.07.2013]

Rezension von Dietmar Süß: Fernand Braudel "Geschichte als Schlüssel zur Welt"
Dietmar Süß über: „Fernand Braudel. "Geschichte als Schlüssel zur Welt. Vorlesungen in deutscher Kriegsgefangenschaft 1941"“ (wdr3) - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 16.07.2013]

Bewerbungen für ein Auslandssemester an der Emory University, Atlanta
Geschichtsstudium an der Emory University Atlanta (Georgia), USA im Studienjahr 2014/2015 - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 07.05.2013]

Kolloquium Neuere und Neueste Geschichte
Nächster Vortrag im Kolloquium Neuere und Neueste Geschichte:
07. Mai 2013: Jörg Arnold (Freiburg):
"De-Industrialisation" - Zur Gesellschaftsgeschichte des Strukturwandels im Norden Englands (1970 - 1990). Konzeptionelle Überlegungen und Werkstattbericht.    [Meldung vom 25.04.2013]

Neubesetzung des Lehrstuhls
Seit Beginn des Sommersemesters ist der Lehrstuhl mit Prof. Dr. Dietmar Süß neu besetzt. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 04.04.2013]

Die Seiten der NNG werden zurzeit überarbeitet
Aufgrund der Neubesetzung des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte mit Herrn Prof. Süß zum 1. April 2013 wird der Online-Auftritt des Lehrstuhls zurzeit überarbeitet.    [Meldung vom 04.04.2013]

Neuerscheinung: Eine kleine Geschichte der Großen Depression
Im März 2013 ist Florian Presslers Buch "Die erste Weltwirtschaftskrise. Eine kleine Geschichte der Großen Depression" bei C.H.Beck erschienen. Das Buch ist als Einführung in die Wirtschaftskrise der 1930er Jahre gedacht. Es beschreibt persönliche Schicksale ebenso wie wirtschaftliche Zusammenhänge und zeigt Parallelen zur gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftskrise auf.    [Meldung vom 04.04.2013]

Call for Paper: Archiv für Sozialgeschichte, Bd. 54 (2014): Soziale Ungleichheiten im 19. und 20. Jahrhundert
Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv für Sozialgeschichte Datum, Ort: 20.11.2013-21.11.2013, Bonn, Godesberger Allee 149 Deadline: 15.05.2013 Die Geschichte sozialer Ungleichheit gehörte einmal zu den Antriebskräften einer „kritischen“ Sozialgeschichte mit umfassendem theoretischem Anspruch. Aber mit der Sinnkrise der Historischen Sozialwissenschaft ist vielfach auch die Geschichte sozialer Ungleichheiten aus dem Forschungsinteresse zugunsten scheinbar weniger „altmodischer“ Themen verschwunden. Weitere Infos unter: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=21296&sort=datum&order=down&search=Soziale+Ungleichheiten+AFS    [Meldung vom 01.04.2013]

Call for Paper „Experten des Krieges“
Veranstalter: Projekt „Tod aus der Luft: Gewalt, militärische Eskalation und die Kulturen des Krieges im 20. Jahrhundert“, gefördert von der VolkswagenStiftung Datum, Ort: 31.10.2013-01.11.2013, Augsburg, Universität Augsburg Deadline: 15.04.2013 Das von der VolkswagenStiftung geförderte Projekt „Tod aus der Luft: Gewalt, militärische Eskalation und die Kulturen des Krieges im 20. Jahrhundert“ lädt vom 31.10.-01.11.2013 zu einem Workshop zum Thema „Experten des Krieges nach 1945“ ein. Weitere Infos unter: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=21257    [Meldung vom 01.04.2013]

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2013
Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2013 sind vom 18.02.13 bis 15.03.2013 über Digicampus möglich. Die Auslosung der Plätze findet am 24.03.2013, 03:45 Uhr, statt. Erstsemester melden sich bitte vom 17.04.2013, ab 19:00 Uhr, bis 19.04.2013, 09:00 Uhr, an.

Bitte beachten Sie im Fach Neuere und Neueste Geschichte auch die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für die Geschichte des Europ.-Transatlantischen Kulturraums.    [Meldung vom 07.02.2013]

Prüfungsanmeldung über STUDIS
Die Anmeldephase in STUDIS für das Sommersemester 2013 findet statt vom 13. Juni bis 24. Juni 2013.    [Meldung vom 18.12.2012]

Erasmus im Studienjahr 2013/2014
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 06.12.2012]

Emory University, Atlanta
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 12.06.2012]

Studieren in den USA – Informationen zum Austauschprogramm mit der Emory University in Atlanta
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 29.05.2012]

Gastvortrag von Herrn Dr. Rüdiger Bergien am 31.01.2012
Sie sind herzlich zum Vortrag "Die bellizistische Republik. Wehrkonsens und 'Wehrhaftmachung' in Deutschland 1918 - 1933" eingeladen. Er findet am Dienstag, 31.01.2012 um 17:30 Uhr in Raum 2004 statt.    [Meldung vom 31.01.2012]

Vortrag Dr. Rudloff
Einladung zum Vortrag "Bildungsforschung und Bildungspolitik in den sechziger und siebziger Jahren. Wechselwirkungen, Blockaden, Erträge" von Dr. Wilfried Rudloff, Universität Kassel, am Dienstag, 24. Januar 2012 um 17:30 Uhr in Raum 2110    [Meldung vom 20.01.2012]

Augsburger Historische Ringvorlesung - Vortrag von Prof. Dr. Stefan Grüner am 11.01.2012
Der Lehrstuhl lädt herzlich ein zum Vortrag "Auftakt zur globalen Krise. Der Schwarze Freitag von 1929 und die Folgen" von Herrn Prof. Dr. Stefan Grüner im Rahmen der Augsburger Historischen Ringvorlesungen zu den Wirtschaftskrisen der Geschichte. Er wird am 11. Januar 2012, um 18:15 Uhr im HS II des Großen Hörsaalzentrums stattfinden.    [Meldung vom 09.01.2012]

Filmabend mit Diskussion "Selling Democracy"
Montag, 5. Dezember 2011, 19:15 Uhr
Gebäude D, Hörsaal 2106 - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 21.11.2011]

Filmvorführung "Paths of Glory"
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 18.07.2011]

Ausschreibung Emory Studienjahr 2012/13 - Informationsveranstaltung - Bewerbung
Austauschprogramm: Geschichtsstudium an der Emory University Atlanta (Georgia), USA im Studienjahr 2012/2013. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 07.07.2011]

Informationsveranstaltung zum Staatsexamen
Alle Interessierten sind eingeladen, an der Informationsveranstaltung zum schriftlichen Staatsexamen im Fach Neuere und Neueste Geschichte teilzunehmen. Die Veranstaltung wird von Herrn Prof. Dr. Kronenbitter am 08.07.2011 um 10:00 Uhr in Raum 1087 durchgeführt.    [Meldung vom 27.06.2011]

Umzug des Lehrstuhls Neuere und Neueste Geschichte
Bitte beachten Sie, dass der Lehrstuhl am Dienstag, 21.06. und Mittwoch 22.06. umzieht. Die Erreichbarkeit ist in dieser Zeit nur beschränkt. Anschließend finden Sie uns im 5. Stock des gleichen Gebäudes in den Räumen 5006, 5007, 5019, 5020.    [Meldung vom 15.06.2011]

Anmeldephase STUDIS
Im Zeitraum vom 24. Juni 2011 bis 04. Juli 2011 können sich die Studierenden über STUDIS zu den aktuellen Modulprüfungen anmelden.    [Meldung vom 19.05.2011]

Öffentliches Kolloquium am 24.05.2011, 19:15 Uhr zum Thema "Die Ahndung von NS-Verbrechen durch westdeutsche Justizbehörden in der Besatzungszeit"
Der Lehrstuhl Neuere und Neueste Geschichte lädt am 24.05.2011, um 19:15 Uhr ein zu einem öffentlichen Vortrag zum Thema "Die Ahndung von NS-Verbrechen durch westdeutsche Justizbehörden in der Besatzungszeit" von Frau Dr. Edith Raim, Mitarbeiterin den Instituts für Zeitgeschichte, München. Die Veranstaltung findet statt in Raum 2106, Gebäude D. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 11.05.2011]

Prof. Dr. Wirsching wird Direktor des Instituts für Zeitgeschichte
Prof. Andreas Wirsching wird die Universität Augsburg zum Sommersemester verlassen. Am 1. April 2011 folgt er einem Ruf auf den Posten des Direktors des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin in Verbindung mit einem Lehrstuhl für Neueste Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Augsburg wird auch im Sommersemester 2011 von Herrn PD Dr. Stefan Grüner vertreten.    [Meldung vom 10.03.2011]

Wissenschaftliches Arbeiten: Praktische Tipps für Studienanfänger
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 01.03.2011]

Erasmus im Studienjahr 2011/2012
Wie bereits am Schwarzen Brett angekündigt, vergibt der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte auch in diesem Jahr wieder Erasmus-Stipendien für das kommende Studienjahr 2011/2012.
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 15.02.2011]

Informationsveranstaltung zur Zeitgeschichteprüfung bei Herrn Prof. Dr. Wolfgang Weber
Prüflinge, die zur Prüfung Zeitgeschichte im Frühjahr 2011 bei Herrn Prof. Dr. Wolfgang Weber angemeldet sind, bitten wir, folgenden Termin zu beachten: Informationsveranstaltung am Montag, 14.02.2011, 11:00 Uhr bis max. 13:00 Uhr in Herr Prof. Webers Dienstzimmer 217 am Institut für Europäische Kulturgeschichte, Eichleitnerstr. 30, sog. Alte Universität. (Bitte beachten: Am IEK sind keine Parkmöglichkeiten vorhanden, nächste Parkmöglichkeit Parkhaus MEDIA Markt)    [Meldung vom 01.02.2011]

Mieczyslaw-Pemper-Preis für Markus Seemanns Dissertation
Markus Seemann, der 2010 am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte promovierte, wurde für seine Dissertation mit dem Titel "Kolonialismus in der Region. Kolonialbewegung, Kolonialpolitik und Kolonialkultur in Bayern 1882 - 1943“ mit dem Mieczyslaw-Pemper-Preis ausgezeichnet. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 26.01.2011]

ZDF, SPIEGEL und WDR berichten über neue Studie
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 19.01.2011]

Zusätzliches Proseminar
Bitte beachten Sie das zusätzliche, als Blockveranstaltung abgehaltene Proseminar " 'Vergangenheitsbewältigung' in Deutschland seit 1945. Die Anmeldung ist ab sofort über Digicampus möglich. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 19.10.2010]

Geschichtspreis für Dissertation von Sarah Bornhorst
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 19.10.2010]

Tutorium "Theorie und Praxis des Geschichtsstudiums"
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 14.10.2010]

Neue Schriftenreihe "Historische Grundlagen der Moderne" des Nomos-Verlags
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 11.10.2010]

Noch freie Plätze in Hauptseminar und Grundkurs
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 05.10.2010]

Erstsemesteranmeldung für das Wintersemester 2010/11
Studierende im ersten Semester können sich in der Zeit vom 09.10.2010 bis 23.10.2010 in die für sie geeigneten Lehrveranstaltungen der Neueren und Neuesten Geschichte einschreiben. Die Anmeldung erfolgt per Losverfahren über Digicampus.    [Meldung vom 30.09.2010]

Zusätzliche Lehrveranstaltungen Neuere und Neueste Geschichte
Bitte beachten Sie unsere zusätzlichen Lehrveranstaltungen für Neuere und Neueste Geschichte:

Grundkurs: Einführung in die Zeitgeschichte nach 1945
Dr. Marcus Funck - Termin: Freitag, 11:45 - 13:15 Uhr

Hauptseminar: "The True North Strong and Free". Kanada als nordisches Land: Kulturelle Konstruktionen und politisches Handeln
Dr. Marcus Funck - Termin: Freitag, 14:00 - 15:30 Uhr - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 27.09.2010]

Amerika und Augsburg - Amerikatag am Tag der Offenen Universität 15.07.2010
Am 15. Juli findet im Rahmen des Uni-Jubiläums der erste Amerikatag der Universität Augsburg statt. Weitere Informationen finden Sie hier: - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 12.07.2010]

Neuausschreibung Emory 2011/2012

Austauschprogramm:

Geschichtsstudium an der Emory University Atlanta (Georgia), USA im Studienjahr 2011/2012.

Für das akademische Jahr 2011/2012 steht für fortgeschrittene Geschichtsstudenten bzw. –absolventen erneut ein Studienplatz in der Graduate School zur Verfügung. Eine finanzielle Unterstützung kann gegebenenfalls in Aussicht gestellt werden.

Voraussetzungen:

• Fortgeschrittenes Geschichtsstudium (mind. Zwischenprüfung oder BA/MA)
• hervorragende Studienleistungen
• gute englische Sprachkenntnisse

Bewerbungsunterlagen:

• Lebenslauf
• Reifezeugnis
• Nachweis über Studienleistungen (Zeugnisse und Scheine)
• Motivationsschreiben
• eine schriftliche Hausarbeit aus dem Fach Geschichte

Bewerbungen werden bis zum 02. August 2010 erbeten an:

Prof. Dr. Andreas Wirsching
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte
Universität Augsburg
Gebäude D – Raum 2006
Universitätsstraße 10
86159 Augsburg
   [Meldung vom 01.07.2010]

Verlängerung der Anmeldefrist im STUDIS
Die Studis-Prüfungsanmeldephase wurde um eine Woche verlängert. Sie endet nun am 01.07.2010 um 12:00 Uhr.    [Meldung vom 24.06.2010]

Prüfungsanmeldung im Sommersemester 2010
Im Zeitraum vom 14. bis 24. Juni 2010 , jeweils 12:00 Uhr, können sich die Studierenden über Studis zu den aktuellen Modulprüfungen anmelden. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 31.05.2010]

Österreichischer Forschungspreis für Dr. Elke Seefried
Augsburg/KPP - Dr. Elke Seefried, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Augsburg, hat kurz nach dem Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnispreis erneut einen Forschungspreis für ihre Arbeiten erhalten: Ihre Dissertation "Reich und Stände. Ideen und Wirken des deutschen politischen Exils in Österreich 1933-38" wurde vom Österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung mit dem "Karl von Vogelsang-Staatspreis - Österreichischer Staatspreis für Geschichte der Gesellschaftswissenschaften" (Kategorie Förderpreis) ausgezeichnet.

- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 11.05.2010]

Vorbild USA? Dr. Stefan Paulus
Der Augsburger Historiker Dr. Stefan Paulus über die Amerikanisierung der westdeutschen Universität in den ersten drei Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 11.05.2010]

Forschungssemester Prof. Dr. Andreas Wirsching
Prof. Dr. Andreas Wirsching nimmt im Sommersemester 2010 ein Forschungssemester wahr. Die aktuellen Sprechstundentermine finden Sie auf unserer Mitarbeiter-Homepage.    [Meldung vom 21.04.2010]

Noch freie Plätze im Proseminar "Geschichte des Konservatismus in Deutschland 1849-1933"
Im Proseminar "Geschichte des Konservatismus in Deutschland 1849-1933" sind noch einige Plätze frei. Bis 23.04.10 können Sie sich über Digicampus unter dem Veranstaltungsnamen (ERSTSEMESTERANMELUNG) noch in diese Veranstaltung eintragen. Ansonsten schreiben Sie bitte eine Mail an Vordermayer-Thomas@gmx.de - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 21.04.2010]

plaetze frei
   [Meldung vom 21.04.2010]

"Officier des Palmes académiques": Frankreichs Regierung ehrt den Augsburger Historiker und Alt-Präsidenten der Universität Josef Becker.
Auf Vorschlag seines Bildungsminsters hat der französische Premierminister den Augsburger Historiker, Prof. Dr. Dr. h. c. Josef Becker, Ende vergangenen Jahres in den "Ordre des Palmes Académiques", den ältesten säkularen Orden Frankreichs für zivile Verdienste, aufgenommen. Die Insignien eines "Officier des Palmes Académiques" wurden dem Geehrten jetzt vom franzöischen Generalkonsul Stéphane Visconti in dessen Münchener Residenz überreicht. Näheres finden Sie hier: - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 08.04.2010]

Erasmus-Stipendien für das Studienjahr 2010/2011
Wie bereits am Schwarzen Brett angekündigt, hat der Lehrstuhl auch für das Studienjahr 2010 im Rahmen des Erasmus-Programms wieder mehrere Teilstipendien für das Studium an ausgewählten europäischen Hochschulen zu vergeben. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 02.03.2010]

Einschreibung für das SS 2010
Die Einschreibung in die Lehrveranstaltungen des Faches Geschichte im SS 2010 findet von Montag, 08.02.2010, 80:00 Uhr bis Sonntag, 21.02.2010, 23:59 über Digigcampus statt.

Erstsemester können sich in der Zeit von 06. - 23.04. ebenfalls über Digicampus für die Lehrveranstaltungen der Neueren und Neuesten Geschichte anmelden. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 20.01.2010]

NEU: Vorbereitungskurs für die Prüfung "Zeitgeschichte"
Im Wintersemester wird von Frau Dr. Elke Seefried zusätzlich ein Vorbereitungskurs für die Prüfung "Zeitgeschichte" angeboten. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 23.12.2009]

Anmeldung zur Modulprüfung
Die Anmeldungen zu den Modulprüfungen finden in der Zeit von Donnerstag, 07.01.10, 12:00 Uhr bis Montag, 18.01.10, 12:00 Uhr über Studis statt.    [Meldung vom 16.12.2009]

Tagungsbericht zum 10. Dachauer Symposium für Zeitgeschichte von Thomas Vordermayer, M.A.
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 16.11.2009]

Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnispreis für Dr. Elke Seefried
Dr. Elke Seefried (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte) wurde am 20. Oktober im Rahmen eines Symposiums der Friedrich Naumann Stiftung in Bonn mit dem Preis der Wolf-Erich Kellner Gedächtnisstiftung ausgezeichnet. Der Wolf-Erich-Kellner-Preis wird seit 1966 an Arbeiten verliehen, die sich in ausgezeichneter Weise mit der Geschichte und den Grundlagen des Liberalismus beschäftigen. Seefried erhielt den Preis für die Edition der Briefe von Theodor Heuss im NS-Regime, die 2009 unter dem Titel „In der Defensive“ erschien. Der Band gehört zur Gesamtedition „Stuttgarter Ausgabe“, die von der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus (Stuttgart) verantwortet wird. Seefried wählte aus etwa 2000 überlieferten Schreiben und Postkarten, die Heuss zwischen 1933 und 1945 verfasste, knapp 200 Dokumente aus, die im Band abgedruckt und kommentiert werden. In seiner Laudatio betonte der Vorsitzende des Kuratoriums der Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnisstiftung, Prof. Dr. Joachim Scholtyseck (Bonn), dass diese Edition wichtiges Material zum Verständnis der Biographie von Heuss, aber auch zum Verhalten von Liberalen im Dritten Reich zur Verfügung stelle. Die reflektierte Einleitung wäge das Verhalten von Heuss ab und ordne sein Wirken in die Forschung zum deutschen Liberalismus ein. Seefried konturierte in ihrer Dankesrede die spannungsreiche Aufgabe, vor die sich Heuss und auch andere Liberale im NS-Regime gestellt sahen: Man war ins politische und auch soziale Abseits geraten, stand einer zunehmend feindlichen politischen Umwelt gegenüber und war bemüht, sich neue Wirkungsfelder zu erschließen, während sich die Handlungsspielräume kontinuierlich verengten. Sie betonte allerdings auch, dass sich der deutsche Liberalismus schon vor Beginn des „Dritten Reiches“ teilweise von seinen parlamentarischen und auch demokratischen Zielen entfernt hatte. Theodor Heuss habe aus der Defensive heraus zu wirken versucht: Der Bildungsbürger habe sich auf die Gefilde der Publizistik zurückgezogen, um eine vergangene bürgerlich-liberale Gegenwelt zum Nationalsozialismus zu zeichnen, aber auch um die politische Entwicklung zumindest verschlüsselt kritisieren zu können; und er bemühte sich, bürgerlich-liberale und demokratische Netzwerke zu erhalten. So konnte er Handlungsspielräume und Grenzen ausloten – Grenzen freilich, die das NS-Regime steckte und die sich immer weiter verengten. Seefried dankte der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus und dem Editionsbeirat, dem Prof. Dr. Wolfgang Hardtwig, Dr. Hans Peter Mensing, Prof. Dr. Angelika Schaser und Prof. Dr. Andreas Wirsching angehören, und explizit Professor Wirsching, der sie auch in Fragen der Auswahl von Briefen und der Einleitung beraten habe. Und schließlich dankte sie jenen, die Briefe zur Verfügung stellten – den Archiven, aber auch den Privatpersonen, und hier insbesondere der soeben verstorbenen Ursula Heuss-Wolff, welche die Familienkorrespondenz zugänglich gemacht habe.    [Meldung vom 10.11.2009]

Neuer Beitrag im Film-Blog: "Panzerkreuzer Potemkin" (1925)
In unserem Film-Blog finden Sie jetzt den aktuellen Beitrag von Dr. Andreas Zellhuber: "Ikone des sowjetischen Revolutionsfilms: Panzerkreuzer Potemkin (1925, Sergej Eisenstein). Weitere Essays finden Sie auf www.filmgeschichten.blogspot.com.    [Meldung vom 04.11.2009]

Das Kontaktstudium wird in diesem Jahr leider nicht stattfinden.
   [Meldung vom 02.11.2009]

Nachfolge Dotterweich
Mit Wirkung vom 01. September 2009 übernimmt Herr PD Dr.Günther Kronenbitter die Nachfolge von Herrn Dr. Dotterweich. Dies betrifft auch die allgemeine Studienberatung. Die Sprechstundentermine werden rechtzeitig auf unserer Homepage bekanntgegeben.    [Meldung vom 10.08.2009]

Online-Anmeldungen für das Wintersemester 2009/10
Die Online-Anmeldung der Lehrveranstaltungen für das Wintersemester 2009/10 erfolgt  vom 20. Juli bis 02. August per Losverfahren mit Digicampus. Sie benötigen für die Anmeldung die Kennung des Rechenzentrums. Den Erstesemestern wird ein Kontingent freigehalten. Eine entsprechende Liste liegt im Sekretariat auf. Für das Hauptseminar von Prof. Dr. Andreas Wirsching ist eine PERSÖNLICHE ANMELDUNG unbedingt erforderlich. Die Termine sind: 16. Juli 2009, 14:00-16:00 Uhr und 24. September 2009, 10:00-11:00 Uhr, jeweils im Raum 2005.    [Meldung vom 08.07.2009]

Neuer Beitrag im Film-Blog: "Carl Peters"
In unserem Blog "FilmGeschichte(n) des 19. und 20. Jahrhunderts finden Sie jetzt den neuen Beitrag von Markus Seemann M.A. über: "Carl Peters" (1940/41): "Gnade Gott meinen Feinden, ich will sie erbarmungslos zertreten".    [Meldung vom 21.05.2009]

Neuer Beitrag im Film-Blog: "Battaglia di Algeri"
In unserem Blog "FilmGeschichte(n) des 19. und 20. Jahrhunderts finden Sie jetzt den neuen Beitrag von German Penzholz, M.A. über "La battaglia die Algeri" (I/Algerien, 1966): "Terrorism is useful as a start. But then, the people themselves must act".
Link    [Meldung vom 28.04.2009]

WICHTIG: Ruhestand von Herrn Dr. Dotterweich
Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Mitarbeiterseite von Herrn Dr. Dotterweich! - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 05.02.2009]

Neuer Beitrag in Film-Blog: Paths of Glory (1957)
Thomas Vordermayer: "Whose word do you think they're going to accept?. Paths of Glory (Wege zum Ruhm) (1957)

Neuer Beitrag im Film-Blog des Lehrstuhls FilmGeschichte(n) des 19./20. Jahrhunderts.    [Meldung vom 30.01.2009]

Tagungsbericht - Sektion "Arbeitsgesellschaft" auf dem Historikertag 2008
Die Krise der Arbeitsgesellschaft 1973-1989.

Die Bundesrepublik Deutschland im europäischen Kontext

Sie finden den Tagungsbericht von Agnes von Bressensdorf auf den Seiten der AHF München beziehungsweise bei den Sektionsberichten des Historikertages 2008 in Dresden auf H-Soz-Kult.    [Meldung vom 13.12.2008]

Tagungsbericht - Dachauer Symposium 2008
Das Jahr 1933. Die nationalsozialistische Machteroberung und die deutsche Gesellschaft.

9. Dachauer Symposium zur Zeitgeschichte


Sie finden der Tagungsbericht von Thomas Vordermayer, M.A. auf den Seiten der AHF München (pdf) beziehungsweise von H-Soz-Kult.    [Meldung vom 13.12.2008]

9. Dachauer Symposium 2008, 10.-11.10.2008
Das Jahr 1933. Die nationalsozialistische Machtergreifung und die deutsche Gesellschaft
unter der wisssenschaftlichen Federführung von Prof. Dr. Andreas Wirsching und unter Leitung von Dr. Bernhard Schoßig.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Dachauer Symposien. Das Programm als F L Y E R (pdf, 133 KB).    [Meldung vom 01.09.2008]

"Machtergreifung" in Augsburg. Anfänge der NS-Diktatur 1933-1937
Ausstellung des Stadtarchivs Augsburg, unter Mitarbeit von Doktoranden und Dozenten des Lehrstuhls
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 27.08.2008]

47. Deutscher Historikertag - Dresden 2008
Vom 30. September bis 3. Oktober 2008 findet in Dresden der 47. Deutsche Historikertag zum Thema "Ungleichheiten" statt. Mehrere tausend Historikerinnen und Historiker aus dem In- und Ausland, von Professoren bis zu Studierenden, werden aktuelle Themen der Forschung diskutieren.

Nähere Informationen finden Sie beim Organisationskomitee der Technischen Universität Dresden.

- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 23.05.2008]

Exkursion der Fachschaft "Die Mörder sind unter uns"
Die Fachschaft Historische Wissenschaften organisiert am 7. Juni 2008 eine Exkursion nach Ulm zur Ausstellung "Die Mörder sind unter uns". - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 22.05.2008]

Neuer Beitrag in Film-Blog: Forbidden Planet (1956)
Dr. Andreas Zellhuber: "Von Segnungen und Gefährdungen moderner Technologie. Forbidden Planet (1956)

Neuer Beitrag im Film-Blog des Lehrstuhls FilmGeschichte(n) des 19./20. Jahrhunderts    [Meldung vom 01.05.2008]

Neuer Beitrag im Film-BLOG: Das Mädchen Rosemarie
Bitte beachten den neuen Beitrag in unserem Blog zu den FilmGeschichte(n) des 19./20. Jahrhunderts.

Kristian Buchna
Provoziere nicht die Gesellschaft! Das Mädchen Rosemarie (1958)


.    [Meldung vom 27.03.2008]

Interview mit Prof. Wirsching im SPIEGEL
"Weit entfernt von simplen Antworten" Der Historiker Andreas Wirsching über Defizite der Weimarer Republik, die Rolle des Protestantismus beim Entstehen des Nationalsozialismus und darüber, warum die Deutschen so anfällig waren für die NS-Ideologie, in: Der SPIEGEL, sowie: SPIEGEL Special Geschichte, 1/2008, S. 20f.

Beitrag als H T M L und als P D F.    [Meldung vom 20.01.2008]

"Rom offene Stadt" - Neuer Beitrag im Film-Blog
Im Blog zu den FilmGeschichte(n) des 19. und 20. Jahrhunderts finden Sie jetzt den neuesten Beitrag von Sven Keller: "Es ist nicht schwer, gut zu sterben" über Roberto Rossellinis "Rom - offene Stadt " (ital: Roma - città aperta) aus dem Jahr 1945. Diesen und weitere Beiträge finden Sie in den FilmGeschichte(n) des 19./20. Jahrhunderts".    [Meldung vom 23.11.2007]

"Sein oder Nichtsein" - Neuer Beitrag im Blog
Im Blog zu den FilmGeschichte(n) des 19. und 20. Jahrhunderts finden Sie jetzt den neuesten Beitrag von Sven Keller: "If you prick us, do we not bleed?" über Ernst Lubitschs "Sein oder Nichtsein" (engl.: To Be or Not To Be) aus dem Jahr 1942.
Diesen und weitere Beiträge finden Sie in den FilmGeschichte(n) des 19./20. Jahrhunderts".    [Meldung vom 18.07.2007]

Die juristische Aufarbeitung von NS-Verbrechen. Strafprozeßakten als historische Quelle
Veranstalter: Prof. Dr. Andreas Wirsching
Organisation: Jürgen Finger, M.A. und Sven Keller, M.A.
Datum: 3./4. Juli 2007
Ort: Vortragssaal der Universitätsbibliohtek Augsburg / Zentralbibliothek, R. 3010 - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 23.06.2007]

FilmGeschichte(n) des 19./20. Jahrhunderts
Bitte beachten Sie den Blog zu den "Filmgeschichte(n) des 19./20. Jahrhunderts" mit Essays zu historisch interessanten Filmen und Dokumentationen. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 06.02.2007]

Prof. Wirsching lehrt an Sciences Po
Prof. Dr. Wirsching wird im Januar 2007 als professeur invité an der École docotorale de Sciences Po in Paris lehren. Er ist dort Gast von Prof. Dr. Marc Lazar.    [Meldung vom 02.02.2007]

"Berlin Alexanderplatz" - Filmvorführung am 1.2.2006
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 16.01.2006]

Zwei auf einen Schlag - Erfolgreiche cotutelle de thèse
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 30.11.2005]

Theater
Gastspiel von Theater Sündenfall, München, in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Augsburg: "In Europa gehen die Lichter aus – Ein Totentanz" - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 02.11.2005]

Fulbright-Professur für Prof. Wirsching
Herr Prof. Dr. Andreas Wirsching ist bis April 2006 in den USA zur Wahrnehmung einer Gastprofessur an der Washington University in St. Louis. Für Auskünfte wenden Sie sich bitte an das Sekretariat. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 29.08.2005]

Fulbright Distinguished Chair in German Studies 2005/2006

Die Ehrenprofessur für Deutschlandstudien der Fulbright-Kommission hat für das akademische Jahr 2005/2006 Prof. Dr. Andreas Wirsching, Inhaber des Augsburger Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte, erhalten. Mit dem Fulbright Distinguished Chair fördert die Fulbright-Kommission die interdisziplinäre deutschland- und europakundliche Forschung und Lehre an amerikanischen Universitäten. Er wird jährlich im Wechsel unter Juristen, Volkswirtschaftlern, Politikwissenschaftlern, Soziologen und Historikern ausgeschrieben und erlaubt einen zweisemestrigen Aufenthalt an einer amerikanischen Spitzenuniversität. Seit 2001/2002 ist dies die Washington University in St. Louis, Missouri.


Die Verleihung des Fulbright Distinguished Chair bietet der Universität Augsburg und ihrer Philologisch-Historischen Fakultät die Möglichkeit, ihre transatlantischen Kontakte weiter zu intensivieren. Damit trägt sie zur Zielsetzung des breit gefächerten deutsch-amerikanischen Fulbright-Programms bei, das die Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen den beiden Ländern durch akademischen und kulturellen Austausch anstrebt.

Weitere Informationen    [Meldung vom 15.04.2005]

Podiumsdiskussion

Öffentliche Podiumsdiskussion
„Europa erzählen – Wege zu einer europäischen Geschichtsschreibung“
am 17.12.2004, 18 Uhr (c.t.), Juristische Fakultät, HS 2001.

Veranstaltet von Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte
Mit freundlicher Förderung der Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg
- [mehr Infos ...]    [Meldung vom 08.12.2004]

Ringvorlesung "Sieben Tage, die Europas Geschichte formten"

Im Wintersemester 2004/2005 veranstaltet das Fach Geschichte eine historische Ringvorlesung zum Thema "Sieben Tage, die Europas Geschichte formten".
Die Vorlesungen finden zu den angegebenen Terminen, jeweils mittwochs, um 18 Uhr in HS III statt.
Nähere Informationen finden Sie beim Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 21.10.2004]