Suche

Einführungen, Tutorien und Epochenüberblicke

Geschichte Online - Arbeitstechniken, Literatur- und Informationsrecherche, Geschichtsdidaktik
Geschichte Online führt Geschichtsstudierende deutschsprachiger Universitäten in zentrale Arbeitstechniken der historischen Wissenschaften, der Literatur- und Informationsrecherche und in Themenfelder der Geschichtsdidaktik ein.

Ad fontes – Interaktive Einführung in die Archivarbeit
"Ad fontes" ist ein Lernangebot der Universität Zürich für Archivbesucherinnen und Archivbesucher und solche, die es werden wollen, und richtet sich vornehmlich an Studierende der Geschichtswissenschaft und verwandter Fächer, aber auch an interessierte Laien. Anhand von Beispielen aus dem Klosterarchiv Einsiedeln, dem Staatsarchiv Zürich und weiteren Archiven kannst Du Dir die nötigen Kompetenzen für die Arbeit mit handschriftlichen Quellen aneignen.

Einführung in die Frühe Neuzeit - Epochenüberblick unter der Leitung von Barbara Stollberg-Rilinger (Universität Münster)
Diese Seiten sollen multimedial in die Epoche der Frühen Neuzeit (ca. 1500-1800) einführen und beanspruchen dabei selbstverständlich keinerlei Vollständigkeit. Sie geben einen groben Überblick über wichtige Ereignisse und Strukturen dieser Epoche und stellen wichtige Perspektiven und Konzepte der Forschung vor. „Multimedial“ heißt dabei vor allem, dass im Gegensatz zu Einführungen in gedruckter Form keine linearen Lesevorgaben gemacht werden, sondern sich jeder Nutzer und jeder Nutzerin einen eigenen Weg durch die Vielfalt dieser Epoche bahnen kann. Außerdem werden die Texte durch Bild- wie Textquellen, Kartenmaterial und weiterführende Glossareinträge ergänzt. Ausführliche Literaturhinweise und Links bieten Hilfestellungen für ein weitergehendes Eigenstudium.

Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium (teilweise auch für die Frühe Neuzeit relevant)
Das Projekt "Mittelalterliche Geschichte - Eine Digitale Einführung in das Studium" richtet sich an Studienanfänger und historisch Interessierte. Es möchte den ersten Kontakt zur "Mittelalterlichen Geschichtswissenschaft" erleichtern und dazu beitragen, eine Verständnisgrundlage für einen problembewussten und offenen Umgang mit Mittelalterlicher Geschichtswissenschaft zu schaffen.