Suche

Vorträge


ab 2009

in Bearbeitung

2009

26. November 2009 - Colloque International "La construction de l'oubli" in Straßburg (25. - 27.11.2009; Veranstalter: Université de Strasbourg - Laboratoire "Cultures et sociétés en Europe").
Vortrag: Die Darstellung des Holocaust in deutschen Geschichtsschulbüchern.

25. November 2009 - Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg.
Vortrag: Marianne und Germania im Bilderkrieg.

9. - 10. Oktober 2009 - 10. Dachauer Symposium zur Zeitgeschichte "Öffentliche Erinnerung und Medialisierung des Nationalsozialismus. Eine Bilanz der letzten dreißig Jahre" in Dachau.
Vortrag: Nationalsozialismus in Geschichtsschulbüchern: Tendenzen von Darstellung und Ausblenden in den letzten dreißig Jahren.

2. - 4. Oktober 2009 - 18. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik "Zeitgeschichte - Medien - Historische Bildung" in Bonn (Kooperationspartner: Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland).

18. - 19.  September 2009 - Abschlusstagung des EU-Projektes "Europa 1914-1918. Regards croisés" in Peronne.
Vortrag: Präsentation der Augsburger Projektergebnisse und Projektperspektiven.

14. - 16. September 2009 - Tagung der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik "Methoden der Schulbuchforschung" in Braunschweig.
Leitung der Sektion: "Neue empirische Zugänge".

4. Mai 2009 - Kolloquium "Mensch und Umwelt" an der pädagogischen Hochschule Zürich   
Vortrag: Historisches Lernen auf der Primarstufe.

2. Februar 2009 - "Europagespräche" der Universität Hildesheim.
Vortrag: Europa und Bilder. Visuelle Vermittlungsstrategien in Geschichte, Wissenschaft und Unterricht.

3. Januar 2009 - 123rd Annual Meeting of the American Historical Association (AHA) "Globalizing of Historiography" in New York City, 2.-5. Januar 2009.
Leitung der Sektion: "National Textbook Controversies in a Globalizing World" mit Einführungsvortrag.

 

2008

28. November 2008 - Tagung "How to write European History?" des Demokratiezentrums Wien zusammen mit dem Herbert-Batliner-Europainstitut, Schluss Urstein/Austria, 26.-28. November 2008.
Vortrag: Can a Canon of European Images Provide an Alternative?

24. November 2008 - Tagung "Die Macht der Bilder - Medium Bild im Geschichts- und Sozialkundeunterricht", Akademie für Politische Bildung, Tutzing (Leitung: StD Siegfried Münchenbach), 24.-28. November 2008.
Vortrag: Bilder als historische Quellen - Gibt es ein europäisches Bildgedächtnis?

15. November 2008 - Expertencolloquium "Kulturgeschichte und Geschichtsdidaktik im Dialog - Historische Horizonte und aktuelle Fragen" an der Universität Duisburg-Essen (Leitung: Prof. Dr. Bärbel Kuhn und Prof. Dr. Susanne Popp), 14./15. November 2008.
Vortrag: Schlözers 'Vorbereitung zur Weltgeschichte für Kinder' im Licht moderner geschichtsdidaktischer Perspektiven.

1. Oktober 2008 - 47. Deutscher Historikertag in Dresden, 30. September - 03. Oktober 2008, Sektion "Nachhaltiger Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe I und II: Vorschläge für neue Kerncurricula" (M. Stupperich, Hannover).
Vortrag: Was erwarten die Hochschulen von den Abiturientinnen und Abiturienten?

19./20. September 2008 - Expertentagung "Der europäische Bildersaal - Populäre Bilddokumente in europäischen Schulbüchern kennen und verstehen" (Leitung: Prof. Dr. Susanne Popp und Dr. Michael Wobring), Augsburg.
Einführungsvortrag: Zum Konzept einer fachspezifischen 'Visual Literacy'.
Weiterer Vortrag: William Orpens Historienbild 'Signing the Peace Treaty'.

9. September 2008 - Konferenz der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik (IGGD) in Tutzing zum Thema: Empirical Research on History Learning, 8.-10. September 2008.
Vortrag: History Teaching in the Primary School - Perceptions of Expert Teachers.

1. Juli 2008 - Dienstagskolloquium des Zentralinstituts für didaktische Forschung und Lehre der Universität Augsburg.
Vortrag: Visual Literacy - ein fachspezifisches Konzept. Werkstattbericht.

19. Juni 2008 - Kolloquium im Rahmen des Petersburger Dialogs: Die Gegenwart der Vergangenheit. Zum Umgang mit Geschichte und Erinnerung, veranstaltet von der Friedrich Naumann-Stiftung "Für die Freiheit" in Abstimmung mit den Koordinatoren der Arbeitsgruppe "Zivilgesellschaft" und der Menschen- und Bürgerrechtsvereinigung "Memorial", Moskau, 19.-20. Juni 2008.
Vortrag: Geschichte, Geschichtsbilder und Erinnerung. Die Vermittlung durch Schule und andere Instanzen.

19. Mai 2008 - Vortragsreihe des Augsburger Hochschulkreises im Sommersemester 2008.
Vortrag: Die populärsten Bildquellen in den aktuellen europäischen Geschichtsbüchern.

2. Mai 2008 - Tagung: Europa - Europäisierung - Europäistik: Neue wissenschaftliche Inhalte, Methoden, Projekte, Universität Hildesheim, 30. April - 2. Mai 2008.
Vortrag: Europa, Europäisierung und visuelle Vermittlungsstrategien im Geschichtsunterricht. Didaktische Überlegungen und Fragen.

19. April 2008 - 3. Strobler Schulbuchgespräche: Fotos des Nationalsozialismus in Geschichtsbüchern. Fotohistorische und didaktische Überlegungen, Strobl am Wolfgangsee, 18.-20. April 2008.
Vortrag: Der Weg der Bilder in die Schulbücher. Deutsche, österreichische und schweizerische Schulbücher im Vergleich.

14. Februar 2008 - Konferenz: Bologna 2010: Die Reform der Lehramtsstudiengänge. Eine Herausforderung für deutsche Hochschulen, Leibniz Universität Hannover, 14./15. Februar 2008.
Vortrag: Die Reform der Lehramtsstudiengänge in Bayern.

23. Januar 2008 – Augsburger Historische Ringvorlesung: Bücher, die Geschichte machten.
Vortrag: Oswald Spengler. Der Untergang des Abendlandes (1918-1922).

 

2007

26. Februar 2007 – Schulinterne Lehrerfortbildung am Peutinger-Gymnasium Augsburg: Populäre Historienbilder in europäischen Schulbüchern - Anregungen für den Geschichtsunterricht.

16. März 2007 – 1. Schweizerische Geschichtstage: Die Umbrüche von 1968 und 1989 in Schweizer Geschichtslehrbüchern - Das Ende der nationalen Meistererzählung im Geschichtsunterricht?
Vortrag: Der Umbruch von 1989 als Impuls für neue weltgeschichtliche Perspektiven - Anregungen für den aktuellen Geschichtsunterricht?

27. März - Nationale Mirzo Ulugbek Universität Usbekistans, Konferenz: Geschichte und Identität III: Geschichtsvermittlung in Deutschland und Usbekistan.
Vortrag: Geschichtsvermittlung und gesellschaftspolitischer Wandel. Leitkonzeptionen der jüngeren Geschichtsdidaktik: Kontroversität, Multiperspektivität, Perspektivenwandel.

28. März 2007 - Institut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften von Usbekistan.
Vortrag: Aktuelle Grundlagen des Geschichtsunterrichts und der Geschichtsdidaktik in der Bundesrepublik Deutschland.

29. März - Pädagogische Universität Taschkent.
Vortrag: Das Fach Geschichte in der Schule - Auf dem Weg zu fachspezifischen Kompetenz-Modellen für Lehrkräfte und Schüler.

25. - 27. April 2007 - Lehrerfortbildung: Fenster zur Vergangenheit (2). Bilder als Quellen im Geschichtsunterricht, Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Mainz.
Vortrag: Geschichtsbilder von Gestern: Historienbilder als Quellen.

16. - 17. Mai 2007 – 14th International Conference of History Textbooks at Tsinghua University in Beijing, Titel: The Problems of Description of World History Today.
Vortrag: Research and Teaching of World History in Germany - Yesterday and Today.

21. September 2007 - ISDH-Conference on "Public History" in Thessaloniki, 19. - 22. September 2007 (= Konferenz der internationalen Gesellschaft für Didaktik der Geschichte).
Vortrag: Visual Literacy Competencies for Understanding of Visualized History. Outline of Visual Literacy Standards for History Teaching.

28. September 2007 – Tagung des Arbeitskreises "Außereuropäische Geschichte" zum Thema "Inklusion und Exklusion: Zum Konzept der Diaspora" in Münster, 27.-29. September 2007.
Vortrag: Das Kerncurriculum Geschichte und die Möglichkeiten der Erweiterung in die außereuropäische Geschichte (im Rahmen der Sektion "Die globale Dimension von Migration und Diaspora im Schulunterricht, Leitung: Prof. Dr. Susanne Popp).

5. Oktober 2007 – Einleitungsvortrag zur Tagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD) zum Thema "Historische Kompetenzen und Museum" in München, 5.-7.Oktober 2007.

6. Dezember 2007 - Gastvortrag zum Thema "Gemeinsame Bilder in Europa?" am Institut für Didaktik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Rahmen des Kolloquiums "Visualität und Geschichte".

 

2006

06.-08. Februar 2006 – Fachtagung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg: Einheit und Vielfalt Europas in historischer Perspektive in Wissenschaft und Unterricht, Bad Urach.
Vortrag: Auf dem Weg zu einem europäischen "Geschichtsbild"?

14. März 2006 – Frauenring Siegen.
Vortrag: Überlegungen zur Darstellung von Frauengeschichte in Schulbüchern.

30.-31. März 2006 – Deutsch-Französische Tagung am Georg-Eckert-Institut: Gelehrte-Gelernte Geschichte – Didaktische Fragen in Deutschland und Frankreich, Braunschweig.
Vortrag: Makro-Perspektiven im traditionellen Geschichtsunterricht. Ein Schritt zur Förderung eines global orientierten Geschichtsunterrichts.

12.-13. Mai 2006 – Boltzmann European History Roundtable 1: Transnational Historiography, National Public Spheres? Concepts for Research in Contemporary History, Public Sphere and Visual Culture, Transdisciplinary Workshop, Wien.
Commentator of Session 2: European Political Iconography (Benjamin Drechsel / Claus Leggewie).

28.-30. September 2006 – Tagung der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik: Historical Consciousness – Historical Culture, Tallinn/Estonia.
Vortrag zus. m. Dennis Röder: How to encourage a globally oriented historical consciousness? Introducing macro-perspectives into the history classroom.

22. September 2006 – 46. Deutscher Historikertag (19.-22.September 2006) in Konstanz, Sektion: Re-Visionen. Zum Wandel von Geschichtsbildern im öffentlichen Geschichtsbewusstsein und für den Schulgebrauch (Leitung: Prof. Dr. Susanne Popp, PD Dr. Andreas Helmedach).
Vortrag: Kontinuität trotz Wandel? Die Darstellung der deutschen Geschichte in aktuellen Lehrbüchern für den Weltgeschichtsunterricht.

20. September 2006 – 46. Deutscher Historikertag (19.-22.09.2006) in Konstanz, Sektion: Geschichtsbild und Handlungsorientierung (Leitung: Prof. Dr. Elisabeth Erdmann).
Vortrag: Konzepte des historischen Lernens im Spiegel handlungsorientierter Ansätze.

12. September 2006 – Tagung der Bundeszentrale für politische Bildung (11./12.09.2006) in Berlin: Die Aufarbeitung der jüngsten Vergangenheit – eine Herausforderung für die politische Bildung in Korea und Deutschland.
Panel IV: Umgang mit Geschichtsbildern und ihre Folgen für internationale Beziehungen.

14. Dezember 2006 – Deutsch-französische Debatte. Geschichte für junge Europäer: Das deutsch-französische Geschichtsbuch, veranstaltet von institut français, München und Institut für Zeitgeschichte, München.
Beitrag zur Podiumsdebatte: Das deutsch-französische Schulbuch aus geschichtsdidaktischer Perpektive.

 

2005

16. - 17. Dezember 2005 – Bologna 2010: Women and Mobility present and past, Siegen.
Vortrag: Migration in World History and the Aspect of Gender.

03. - 05. Oktober 2005 – Tagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik, Meissen.
Vortrag: Ein ikonischer Entwurf europäischer Geschichte? Überlegungen zu aktuellen Tendenzen im Bildinventar europäischer Schulbücher.

23. - 25. September 2005 – I. Europäischer Kongress für Welt- und Globalgeschichte, Leipzig.
Vortrag: Die Raumkomponente im historischen Lernen und die Konstruktion von Makroperspektiven im Geschichtsunterricht.

14. September 2005 – Jüdisches Leben in Europa, Fortbildung des Jüdischen Museums Westfalen, Dorsten.
Vortrag: Jüdische Geschichte in Unterricht und Schulbüchern. Anforderungen und Defizite.

07. Juli 2005 – 20. Internationaler Historiker-Kongress (CISH) in Sydney, Sektion: Teaching and learning world history - the global challenge (Chairman: Prof. Dr. Luigi Cajani, Rome).
Vortrag: World History for Children and Young Readers. The Conceptions of Child-centered World Histories in Past and Present (Schlözer, Wells, Nehru, Gombrich and current examples).

21.Juni 2005 – Gastvortrag Pädagogische Hochschule Heidelberg (Zentrum für Europäische Studien).
Vortrag: Umrisse einer Didaktik der Weltgeschichte.

04. März 2005 – Tagung: Teaching World History (Washington, 3. bis 5. März 2005), organisiert vom German German Historical Institute Washington, DC, und London (Leitung: Eckhardt Fuchs (Universität Mannheim), Christof Mauch and Karen Oslund (GHI Washington) sowie Benedikt Stuchtey (GHI London)).
Vortrag: Integrating World History into a National Curriculum: The Concept of a globally oriented Historical Consciousness.

 

2004

23. September 2004 – Tagung: Rencontre de l'histoire et rencontre de l'autre: L'enseignement de l'histoire comme dialogue interculturel, co-organisé par la Société Internationale pour la Didactique de l’Histoire et l’Université Mohamed V, Souissi, Faculté des Sciences de l’Education , Rabat Maroc, 22-25 Septembre 2004 (Leitung: Prof. Dr. Elisabeth Erdmann (Présidente de la SIDH, Allemagne), M’hammed Zgor (Doyen de la FSE, Université Mohamed V, Souissi), Mostafa Hassani Idrissi (Coordinateur d’EduClio, Université Mohamed V, Souissi), Luigi Cajani (Université La Sapienza Rome, Italie)).
Vortrag: L’image du Maroc dans des récits de voyage allemands de 1880 à 1915 en regard des aspects pédagogiques et didactiques.

17. September 2004 – 45. Deutscher Historikertag in Kiel; Sektion: Geschichtskultur im Umbruch: Neue Standards und global orientiertes Geschichtsbewusstsein (Leitung: Dr. Peter Lautzas).
Vortrag: Standards für den Geschichtsunterricht als Symptom von und Antwort auf Globalisierung.

10. September 2004 – Workshop mit dem Thema: Presenting Gender - Forschungsergebnisse didaktisch reflektiert, veranstaltet vom Arbeitskreis historische Frauen- und Geschlechterforschung (AKHFG) (Leitung: Prof. Dr. Bea Lundt und Dr. Bärbel Völkel im Archiv der Deutschen Frauenbewegung in Kassel).
Vortrag: Grundlagen didaktischen Denkens - Geschichte als Orientierung in der Zeit.

17. Juli 2004 – Tagung: Vom „Mittelpunkt der Welt“ in der Wewelsburg. Aktuelle Herausforderungen und geschichtsdidaktische Perspektiven, 17. Juli 2004 in der Wewelsburg (Leitung: PD Dr. Barbara Stambolis, Prof. Dr. Arnold Vogt).
Vortrag: Esoterik und Rechtsradikalismus. Ihre Anziehungskraft für heutige Jugendliche und geschichtsdidaktische Überlegungen.

19.Juni 2004 – Expertenkolloquium „Geschlechterdebatte und Interdisziplinarität“ (18./19. Juni 2004), veranstaltet vom Institut für anthropologisch-historische Bildungsforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg (Tagungsleitung: Prof. Dr. Johanna Forster / PD Dr. Dr. Uwe Krebs).
Vortrag: Gender – eine schwierige Kategorie für Geschichtsdidaktik und -unterricht.

12. Juni 2004 – Tagung: Lesen lernen in Diktaturen der Dreißiger und Vierziger Jahre: Fibeln in Deutschland, Italien und Spanien (10.-12.6.2004), veranstaltet vom Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung in Braunschweig (Leitung: Gisela Teistler (GEI)).
Vortrag: Illustrationen in NS-Fibeln.

12. Mai 2004 – Tagung: Global History (9.-12.5.2004), Villa Vigoni (Loveno di Menaggio) (Koordinatoren: Prof. Dr. Pietro Rossi, Torino; Prof. Dr. Jürgen Osterhammel, Konstanz).
Vortrag: Wie kann „Global History“ gelehrt werden?