Suche

Übung: Quellenlektüre zur Wirtschafts-, Sozial- und Alltagsgeschichte: bayerische und schwäbische Beispiele aus der Frühen Neuzeit


Titel: Quellenlektüre zur Wirtschafts-, Sozial- und Alltagsgeschichte: bayerische und schwäbische Beispiele aus der Frühen Neuzeit
Dozent(in): Dr. Carl A. Hoffmann
Termin: Di 17.30 - 19.00; 14tägig Beginn: 23.10.07
Gebäude/Raum: 1085

Inhalt:

Anhand einer thematisch breiten Auswahl von Beispielen sollen Methoden gezeigt werden, wirtschafts-, sozial- und alltagsgeschichtliche Phänomene der Frühen Neuzeit zu rekonstruieren. Das Spektrum der Quellen reicht dabei von quantifizierbarem ‚statistischem’ Material bis hin zu erzählenden Berichten, die die moderne Forschung unter dem Begriff der „Ego-Dokumente“ zu subsumieren geneigt ist. Einen wesentlichen Aspekt der Übung stellt deshalb neben der eigentlichen Lektüre auch die Quellenkritik dar.

Einführende Lektüre:

- Dokumente zur Geschichte von Staat und Gesellschaft in Bayern, Abt. I, Bd. 3, Teil 1 und 2: Altbayern von 1550-1651, bearbeitet von Walter Ziegler, München 1992.

- Winfried Schulze (Hg.), Ego-Dokumente. Annäherung an den Menschen in der Geschichte, Berlin 1996.

- Cecilia Nubola / Andreas Würgler (Hg.), Forme della comunicazione politica in Europa nei secoli XV-XVIII. Suppliche, gravamina, lettere. Formen der politischen Kommunikation in Europa vom 15. bis 18. Jahrhundert. Bitten, Beschwerden, Briefe, Bologna / Berlin 2004.

Anforderungen für Scheinerwerb:               Regelmäßige Teilnahme

Sprechstunde:                                                  Di 14-15 Uhr