Suche

Vorlesung: Bayern, Schwaben und Franken im Umbruch: Vom Alten Reich zum Königreich Bayern (1789-1818)


Titel: Vorlesung: Bayern, Schwaben und Franken im Umbruch: Vom Alten Reich zum Königreich Bayern (1789-1818)
Dozent(in): Prof. Dr. Georg Seiderer
Termin: Fr 11.45-13.15Uhr, Beginn: 20.04.07
Gebäude/Raum: 2110

Inhalt:

Für Süddeutschland – wie für Europa überhaupt – bedeuteten die Jahre um 1800 einen tiefen Einschnitt. Innerhalb weniger Jahre verschwanden die kleinen und kleinsten Territorien, die den schwäbischen und fränkischen Reichskreis bis dahin geprägt hatten; an ihre Stelle traten die süddeutschen Staaten Bayern, Württemberg und Baden, die mit ihren Reformen einen weitreichenden Wandel in Staat und Verwaltung, Gesellschaft und Wirtschaft einleiteten. Die Vorlesung behandelt die Epoche des Umbruchs im Raum des neugebildeten rechtsrheinischen Bayern. Die Strukturen der Staatlichkeit im Alten Reich, die Wandlungen von Staat und Öffentlichkeit unter dem Einfluß von Französischer Revolution und spätaufklärerischer Reformpolitik in den 1790er Jahren, die territorialen Umwälzungen im Gefolge der Revolutionskriege und napoleonischen Kriege, schließlich die Eingliederung Ostschwabens und Frankens in Bayern und die Reformpolitik der Ära Montgelas stehen in ihrem Mittelpunkt.

Einführende Lektüre:

   Hanns Hubert Hofmann, Adelige Herrschaft und souveräner Staat. Studien über Staat und Gesellschaft in Franken und Bayern im 18. und 19. Jahrhundert (= Studien zur Bayerischen Verfassungs- und Sozialgeschichte II), München 1962.

   Eberhard Weis, Montgelas, 2. Bd.: Der Architekt des modernen Bayerischen Staates 1799-1838, München 2005