Suche

Übung "Historische Geographie der Alten Welt"


Dozent(in): Dr. Peter Riedlberger
Termin: Donnerstag, 14.00 – 15.30 Uhr
Gebäude/Raum: 2128
Modulsignatur: BacG12, Nr. 1; BacG21, Nr. 2; BacG21, Nr. 3; BacG23, Nr. 2; BacG26, Nr. 1; BacG26, Nr. 2; BacG27, Nr. 2; WBG 01, Nr. 1; WBG11, Nr. 1; Gyg 03 – FW, Nr. 1; GyG 21 – FW, Nr. 2; GyG 21 – FW, Nr. 3; GyG 22 – FW, Nr. 2; GyG 31 –FW, Nr. 1; GyG 32 – FW, Nr. 1; GsHSG 21 –FW, Nr. 1; RsG 21 –FW, Nr. 1; RsG 21 – FW, Nr. 2; RsG 22 – FW, Nr. 1; GsHSG 31 – FW, Nr. 1; RsG 31 – FW, Nr. 1; GsHsG 32 – FW, Nr. 1; RsG 32 – FW, Nr. 1; FB-Gs-UF-Ges; FB-Hs-UF-Ges; FB-Rs-UF-Ges; FB-Gy-VF-Ges

Dozent

Fach

Dr. Peter Riedlberger

Alte Geschichte

Modulsignatur

 

BacG12, Nr. 1; BacG21, Nr. 2; BacG21, Nr. 3; BacG23, Nr. 2; BacG26, Nr. 1; BacG26, Nr. 2; BacG27, Nr. 2; WBG 01, Nr. 1; WBG11, Nr. 1; Gyg 03 – FW, Nr. 1; GyG 21 – FW, Nr. 2; GyG 21 – FW, Nr. 3; GyG 22 – FW, Nr. 2; GyG 31 –FW, Nr. 1; GyG 32 – FW, Nr. 1; GsHSG 21 –FW, Nr. 1; RsG 21 –FW, Nr. 1; RsG 21 – FW, Nr. 2; RsG 22 – FW, Nr. 1; GsHSG 31 – FW, Nr. 1; RsG 31 – FW, Nr. 1; GsHsG 32 – FW, Nr. 1; RsG 32 – FW, Nr. 1; FB-Gs-UF-Ges; FB-Hs-UF-Ges; FB-Rs-UF-Ges; FB-Gy-VF-Ges

Zeit

Raum

Beginn

Donnerstag, 14.00 – 15.30 Uhr

2128

28.10.2010

Anmeldung

online über StudIP vom 19.07.10 31.07.10 und vom 9.10.10 23.10.10

Informationen zum Inhalt

 

Die antike Welt, jedenfalls in ihrer gewaltigsten Ausdehnung unter dem Römischen Reich, war von enormer Größe: Zum Beispiel begegnet uns derselbe Kaiser (welcher übrigens?) an der Mittelmeerküste des heutigen Libyen, auf Sardinien, in Rom und Athen, im heutigen Österreich, Irak, Ägypten und schließlich hart an der Grenze zu Schottland. Wer die antiken Ortsnamen nicht einzuordnen weiß, wird Mühe haben, seinen Bewegungen zu folgen, und wer die Entfernungen nicht einschätzen kann, wird nicht verstehen, welch großer logistischer Aufwand sich hinter dieser nüchternen Aufzählung seiner Aufenthaltsorte verbirgt. Kurzum: Es ist kaum vernünftig möglich, den Darstellungen oder Quellen zur Alten Geschichte zu folgen, wenn nicht auf Grundlagen in der historischen Geographie zurückgegriffen werden kann. Diese Grundlagen sollen in der Übung bereitgestellt werden.

Dabei wird es einerseits um Faktenwissen gehen, das in Form von kurzen (!) Referaten erarbeitet wird. Systematisch sollen einerseits die wichtigsten Regionen der Alten Welt, andererseits die geographischen Autoren besprochen werden; ferner werden einzelne Referate übergreifende Themen behandeln (etwa Raumerfassung, antike „Karten“, Reisegeschwindigkeiten, Vorstellungen von Humangeographie). Genauso wichtig wie das Faktenwissen wird die Hands-On-Arbeit mit zentralen Hilfsmitteln sein, also vor allem mit historischen Atlanten und anderen Kartenwerken. So sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, bei künftigen Projekten die jeweils besten Karten schnell und selbstständig auffinden zu können.

Prüfung/

Prüfungsform / Anforderung f. Scheinerwerb

 

regelmäßige Anwesenheit, aktive Mitarbeit sowie mehrere Kurzreferate zu verschiedenen Themen

Empfohlene Literatur

 

Cary, M., The geographic background of Greek & Roman history, Oxford 1949; Chevallier, R., Lecture du temps dans l’espace. Topographie archéologique et historique, Paris 2000; Kiepert, H., Lehrbuch der alten Geographie, Berlin 1878; Magnani, S., Geografia storica del mondo antico, Bologna 2003; Olshausen, E., Einführung in die historische Geographie der Alten Welt, Darmstadt 1991.

Sprechstunde

nach der Veranstaltung


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Beginn der Lehrveranstaltung: 28.10.2010
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Semester: WS 2010/11