Suche

Vorlesung "Geschichte des Hellenismus II"


Dozent(in): Prof. Dr. Gregor Weber
Termin: Di., 11.45 - 13.15 Uhr
Gebäude/Raum: HS II

 

Die Vorlesung umgreift die Epoche der konsolidierten hellenistischen Großreiche vom Ende des 3. Jahrhunderts mit dem Eingreifen Roms im östlichen Mittelmeer bis zum Tod der Kleopatra im Jahre 30 v.Chr. Sie setzt dabei die Vorlesung vom vergangenen Sommersemester fort, kann aber auch ohne deren Besuch gehört werden. Dabei geht es zum einen um die Rekonstruktion der großen Linien der politischen Geschichte, zum anderen um die Gründe für den Zusammenbruch der Reiche – Antigoniden (148), Attaliden (133), Seleukiden (64) und Ptolemäer (30) –, die jeweils in ihren Spezifika vorgestellt werden; gleiches gilt für die Bundesstaaten und Poleis, die nach wie vor ernstzunehmende Faktoren darstellten. Schließlich sollen Aspekte der hellenistischen Zivilisation, etwa Religion, Philosophie und Kunst, innerhalb der sozialen und ökonomischen Rahmenbedingungen in den Blick genommen werden. Besonderes Augenmerk wird außerdem auf die Veränderungen zu richten sein, welche durch die neue Großmacht Rom bewirkt wurden.

Literatur zur Einführung:

H.-J. Gehrke, Geschichte des Hellenismus (OGG 1A), München ³2003; E. Gruen, The Hellenistic World and the Coming of Rome, 2 Bde., Berkeley 1984; H. Heinen, Geschichte des Hellenismus. Von Alexander bis Kleopatra, München 2003; F.W. Walbank, Die hellenistische Welt, München 1983

Sprechstunde:

Montag, 16.00 – 17.00 Uhr, Mittwoch, 11.00 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung!


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: V - Vorlesung
Semester: WS 2006/07