Suche

Übung "Einführung in die griechische Epigraphik"


Dozent(in): Prof. Dr. Gregor Weber
Termin: Di., 15.45 - 17.15 Uhr
Gebäude/Raum: 1004

Inschriften zählen zu den wichtigsten und aussagekräftigsten Quellen, mit denen sich der Althistoriker befassen muss ‑ nicht nur dann, wenn die sonstige Überlieferung große Lücken aufweist. Die Übung soll in einem ersten Teil in die Grundlagen einführen: Konservierung, Textherstellung, Editionen, Übung anhand von Fotos. Im zweiten Teil werden exemplarisch Inschriften verschiedener Gattungen behandelt, die sonst nicht oder nur unzureichend erschlossene Bereiche der Geschichte des ptolemäischen Ägyptens erhellen.

 

Wichtig: In dieser Übung kann der von der LPO geforderte Schein „Historische Hilfswissenschaften“ erworben werden.

Literatur:

 

L. Robert, Die Epigraphik der klassischen Welt, Bonn 1970; G. Pfohl, Das Studium der griechischen Epigraphik. Eine Einführung, Darmstadt 1977; F. Bérard et. al., Guide de l’épigraphiste. Bibliographie choisie des épigraphies antiques et médiévales, Paris ³2000; J. Bodel (Hg.), Epigraphic Evidence. Ancient history from inscriptions. London 2001.

Anforderungen für einen qualifizierten Übungsschein:

Regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit, eigenständige Vorbereitung einer Sitzung.

Sprechstunde:

Montag, 16.00 – 17.00 Uhr, Mittwoch, 11.00 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung !


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Semester: WS 2006/07